Institut für Nachhaltigkeitsmanagement
Vorlesen

Team

Institutsleitung

André_Martinuzzi

a. Prof. Dr. André Martinuzzi
andre.martinuzzi (at) wu.ac.at
Tel.: +43-1-31336-4698

Evaluationsforschung, CSR, Nachhaltige Entwicklung, Knowledge Brokerage

André Martinuzzi verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Koordinierung und Leitung EU-weiter Forschungsprojekte sowohl für die Europäische Kommission als auch für internationale Organisationen oder Ministerien. Er ist Experte im Bereich Evaluationsforschung, CSR, nachhaltige Entwicklung und Knowledge Brokerage. Als Mitglied der European Evaluation Society leitet er die Arbeitsgruppe "Evaluating Sustainable Development" und koordinierte neun Jahre eine Reihe von Konferenzen im Rahmen des „EASY-ECO – Evaluation of Sustainability“ Programms. André ist ebenfalls Mitglied der CEMS Fakultätsgruppe „Business and the Environment“ und des VHB - Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft.

Forschungsteam

Gabriela Ayala

Gabriala Ayala, MA

gabriela.ayala.jarrin (at) wu.ac.at

Tel.: +43-1-31336-6435

Responsible Research, Innovation

Gabriela Ayala beschäftigt sich mit Responsible Research and Innovation (RRI) im Rahmen des EU Projekts Living Innovation. Sie hat einen gemeinsamen Master-Abschluss in Global Studies von der Universität Wien (AT) und der Universität Breslau (PL). Im Zuge ihres Studiums hat sie auch einen Erasmus Aufenthalt an dem Department für Internationale Entwicklung der Universität Dalhousie (CAN) absolviert. Sie hat Erfahrungen mit Internationalen Organisationen und Ecuadorianischen NGOs mit besonderer Berücksichtigung auf den Aufbau von nachhaltigeren Existenzgrundlagen und den sozioökonomischen Folgen des Klimawandels in Entwicklungsländern. Ihre Forschungsinteressen widmen sich sozialen Innovationen und Smart Cities. Sie hat mehr als 2 Jahre Erfahrung als Übersetzerin. Sie ist Muttersprachlerin in Spanisch und English und spricht auch Deutsch und Italienisch.

Noe Barriere

Noé Barriere, M.Sc.

noe.barriere (at) wu.ac.at

+43 1 31336 – 6016

Sustainability in Global Supply Chains, Responsible Sourcing of Minerals

Noé Barriere beschäftigt sich im Rahmen des vom Horizon 2020 Programm geförderten Projektes „RE-SOURCING“ mit der verantwortlichen Beschaffung mineralischer Rohstoffe sowie der nachhaltigen Gestaltung globaler Rohstofflieferketten. Er studierte „Politics, Philosophy and Economics“ an der Royal Holloway University of London, wo er sein Interesse an Europäischer Nachhaltigkeitspolitik entdeckte. Anschließend absolvierte er ein Masterstudium in “Environment, Politics and Society” am University College London (UCL), und schrieb seine Masterarbeit über die Verhinderung von Emissionsreduktionsmaßnahmen in der Schifffahrtsindustrie durch Lobbyismus in der International Maritime Organisation (IMO).

Mag. Gerald Berger, M.Sc.
gerald.berger (at) wu.ac.at

Tel.: +43-1-31336-4807

Nachhaltigkeitsstrategien, Good Governance, Nachhaltige Rohstoffproduktion und –nutzung

Gerald Berger ist Experte auf den Gebieten Nachhaltigkeitsstrategien, Good Governance sowie nachhaltige Rohstoffproduktion und -nutzung. Als Forschungsbereichsleiter hat er langjährige Erfahrung mit EU-finanzierten Forschungsprojekten, beispielsweise zum Thema nachhaltige Nutzung von Rohstoffen, sowie in der Organisation und Moderation von europaweiten Konferenzen. Daneben leitet Gerald das European Sustainable Development Network (ESDN), das größte Europäische Netzwerk für Experten zum Thema Nachhaltigkeitsstrategien. Nach Abschluss seiner Masterstudien in Politikwissenschaft an der Universität Salzburg und zu Nachhaltigkeit, Raumplanung und Umweltpolitik an der Cardiff University in Wales (UK) war er an zahlreichen Instituten tätig, u.a. am Interdisciplinary Centre for Comparative Research in the Social Sciences – ICCR in Wien (AT), an der Cardiff School of City and Regional Planning der Cardiff University in Wales (UK) sowie bei der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) in Wien (AT).

Mag. Andreas Endl
andreas.endl (at) wu.ac.at

Tel.: +43-1-31336-5452

Nachhaltiger Konsum und Produktion, Minerals Policy, Governance

Zu Andreas Endl‘s Forschungsthemen gehören nachhaltiger Konsum und Produktion, sowie Good Governance und Rohstoffpolitik. Während seines Studium an der Universität Wien (AT) sowie an der Freien Universität Brüssel (BE) im Fach Humanökologie hat er sich verstärkt mit Ansätzen zu Mensch-Umwelt Beziehungen auseinandergesetzt. Im Speziellen, liegt seine Expertise sowohl in naturwissenschaftlichen Umwelt- und Ökosystem Disziplinen (z.B. Klimatologie, Bodenstoff- und Wasserkreisläufe) als auch sozialwissenschaftlichen Disziplinen (z.B. politikwissenschaftliche Theorien zu Formen gesellschaftlicher Steuerung im Bereich Umwelt und Nachhaltiger Entwicklung). Durch seine langjährige Arbeit in EU-finanzierten Forschungsprojekten wie COBALT, MIN-GUIDE und Minland hat er weitläufige Erfahrung in Politikfeldanalyse im Rohstoffsektor und der Gestaltung von Workshop basierten stakeholder- und peer-learning Prozessen.

Constanze_Fetting

Constanze Fetting, B.A.
constanze.fetting (at) wu.ac.at

Responsible Innovation, Corporate Social Responsibility

Als Forschungsassistentin beschäftigt sich Constanze Fetting vor allem mit Responsible Innovation und Corporate Social Responsibility.  In ihrem Bachelor hat sie Politik und Internationale Beziehungen an der Universität Warwick (UK) studiert. Dabei hat sie sich vor allem mit politischer Ökonomie und Migration beschäftigt. Sie studiert im Master Socio-Ecological Economics and Policy an der Wirtschaftsuniversität Wien. Neben dem Studium setzt sie sich als Aktivistin für mehr Klimaschutz ein.

Florian Findler, Ph.D.
florian.findler (at) wu.ac.at
Tel.: +43-1-31336-5133

Corporate Sustainability, Sustainability in Higher Education

Florian Findler hat sich in seiner Forschung auf Corporate Sustainability und Nachhaltigkeit in Universitäten spezialisiert. Im Rahmen seiner Dissertation beschäftigt er sich dabei insbesondere mit Impact Assessment und Nachhaltiger Entwicklung. Florian unterrichtet im Seminarprogramm ZuWi II und im Masterstudium Management. Darüber hinaus ist er Ansprechpartner für Lehre und zuständig für die allgemeine Studierendenbetreuung. Florian studierte Management an den Universitäten Marburg und Hohenheim (DE) sowie der BI Norwegian Business School (NO), verbunden mit weiteren Studienaufenthalten an der CBS in Kopenhagen (DK) und der Jönköping International Business School (SE). Daneben arbeitete er als wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Marketing & Business Development der Universität Hohenheim, war als freier Mitarbeiter in der Internetbranche tätig und erwarb Erfahrungen im internationalen Vertrieb in der Automobilbranche. Vor seinem Studium war er im IT-Sektor beschäftigt.

Dr. Michael Gizicki-Neundlinger
michael.gizicki-neundlinger (at) wu.ac.at
Tel.: +43-1-31336-5717

Storytelling for Responsible Innovation, Corporate Social Responsibility, Nachhaltige Ressourcennutzung

Michael Gizicki-Neundlinger beschäftigt sich mit dem transformativen Potential von audio-visuellem Storytelling im Bereich Responsible Research and Innovation. Zum Storytelling kam er bei einem Startup im Bereich Corporate Social Responsibility. Davor promovierte in der Sozial- und Humanökologie, einem inter- und transdiziplinären Forschungsfeld zu nachhaltiger Ressourcen- und Landnutzung. In seiner Dissertation beschäftigte er sich mit dem Zusammenhang sozialer Ungleichheit und Bodenfruchtbarkeit in lokalen Agrarökosystemen. Während seiner Forschungsarbeit war ihm zielgruppengerechte Kommunikation komplexer wissenschaftlicher Inhalte stets ein Anliegen. Während seiner Masterarbeit war der gelernte Historiker und Anthropologie in der historischen Stadtforschung, sowie im Hochschulmanagement tätig.

Mag. Markus Hametner
markus.hametner (at) wu.ac.at
Tel.: +43-1-31336-5135

Monitoring und Evaluierung Nachhaltiger Entwicklung, Nachhaltigkeitsindikatoren

Markus Hametners Forschungsschwerpunkte sind Monitoring und Evaluierung Nachhaltiger Entwicklung sowie Nachhaltigkeitsindikatoren. Als Forschungsbereichsleiter hat Markus langjährige Erfahrung mit EU-geförderten Projekten der Europäischen Kommission und arbeitet überwiegend an Indikatoren für nachhaltige Entwicklung. Gegenwärtig setzt er sich beispielsweise mit den EU-Nachhaltigkeitsindikatoren auseinander und befasst sich mit dem Umsetzungstand der Europa 2020-Strategie. Markus studierte Ökologie an der Universität Wien (AT) und spezialisierte sich im Rahmen des interdisziplinären Studienprogramms an der Wirtschaftsuniversität Wien (AT) im Bereich Umweltökonomik und -management.

Mariia Kostetckaia, M.A.
mariia.kostetckaia (at) wu.ac.at
Tel.: +43-1-31336-5453

Monitoring Nachhaltige Entwicklung

Mariia Kostetckaia hat sich auf das Monitoring Nachhaltiger Entwicklung spezialisiert. Sie arbeitet an Eurostat Monitoring Berichten zur nachhaltige Entwicklung und der Implementierung der Europa 2020 Strategie. Mariia hat Internationale Beziehungen an der staatliche Universität Sankt Petersburg (RU) studiert und ihre Ausbildung durch ein Masterstudium in Global Studies an der Universität Leipzig (DE) und der Universität Wien (AT) vertieft, wobei ihr Fokus auf internationalem Recht und Menschenrechten lag.

Eric Thomas Mulholland, M.Sc.
eric.thomas.mulholland (at) wu.ac.at
Tel.: +43-1-31336-6044

Governance for Sustainable Development

Eric Mulholland beschäftigt sich mit verschiedenen Governance-Themen in Zusammenhang mit Nachhaltigkeit. Er ist verantwortlich für die Verfassungen der Quaterly Reports des European Sustainable Development Networks (ESDN) sowie für die Organisation von Konferenzen und Workshops innerhalb des ESDN-Netzwerkes. Derzeit ist Eric für die Koordination der European Sustainable Development Week (ESDW) zuständig. Er absolvierte seinen Master of Science in Sustainable Development, Management and Policy an der MODUL University Vienna. Er spezialisierte sich auf Governance für nachhaltige Entwicklung und schrieb seine Masterarbeit über effektive partizipatorische Governance in Smart Cities und in Smart City Initiativen, wobei er Wien und Seestadt Aspern als Fallstudie benutzte.

Doris_Schober

Dr. Doris Schober
doris.schober (at) wu.ac.at
Tel.: +43-1-31336-4268

Nonprofit-Organisationen, Personal- und Freiwilligenmanagement

Doris Schober ist Expertin für Nonprofit-Organisationen. Ihre Expertise zeichnet sich durch langjährige Erfahrung mit Evaluationen und Wirkungsmessungen sowie zahlreichen Forschungsprojekten im NPO-Bereich aus. Neben allgemeinen Managementthemen hat sie sich auch auf das Thema Personal- und Freiwilligenmanagement spezialisiert. In ihrem Studium der Betriebswirtschaft an der WU Wien lag der Schwerpunkt auf Marketing, Wirtschaftsinformatik und Ökologie und Gesellschaft. Ihre Dissertation verfasste sie zum Thema Personalmanagement, Arbeitszufriedenheit und Motivation in Organisationen der Altenbetreuung und –pflege. Als zertifizierte Resilienztrainerin beschäftigt sie sich auch insbesondere mit Belastungen, Konflikten, Krisen, Arbeitszufriedenheit und Motivation in Organisationen. Daneben ist sie Geschäftsführerin des NPO-Instituts, einem Verein, der als Brücke zwischen Forschung und Praxis Wissen praxisnah und -relevant an NPOs weitergeben möchte.

Angelo Spörk
angelo.spoerk (at) wu.ac.at

Storytelling, Videoproduktion

Angelo Spörk befasst sich im Rahmen der Kommunikation des Living Innovation Projekts mit Storytelling. Dabei hat er sich auf die Vermittlung von komplexen wissenschaftlichen Inhalten spezialisiert. Außerdem ist er am Dreh und der Produktion von Videos beteiligt. Angelo war zuvor mehr als fünf Jahre als Moderator, Redakteur und Programmgestalter beim Radio in Österreich und Deutschland tätig. Darüber hinaus hat er in der Kreativ-Abteilung in einem Wiener FinTech Startup gearbeitet. Momentan studiert er an der WU Wirtschaftsrecht. 

Patricia_Urban

Patricia Urban, B.A. B.A.
patricia.urban (at) wu.ac.at

Monitoring Nachhaltige Entwicklung

Patricia Urban hat sich auf das Monitoring nachhaltiger Entwicklung spezialisiert. Sie arbeitet an Eurostat Monitoring Berichten zu der Implementierung der Europa 2020 Strategie und der 2030 Agenda zur nachhaltigen Entwicklung. Darüber hinaus beschäftigt sie sich mit Nachhaltigkeitsstandards und Responsible Research and Innovation. Momentan absolviert sie ihren Master in Socio-Ecological Economics and Policy an der Wirtschaftsuniversität Wien. Neben dem Studium ist sie journalistisch für verschiedene Magazine, wie zum Beispiel das ÖH-Magazin progress oder die Online-Zeitung oekonews, tätig gewesen.

Heike Christiane Vogel-Pöschl, M.Sc.
heike.christiane.vogel-poeschl (at) wu.ac.at
Tel.: +43-1-31336-5671

Responsible Research & Innovation, Sustainability Standards

Heike Vogel-Pöschl beschäftigt sich vor allem mit den Themengebieten Responsible Research and Innovation und Sustainability Standards. Ihre Expertise zeichnet sich durch langjährige Erfahrung im Bereich Nachhaltigkeitsmanagement und –reporting als auch nachhaltiges Lieferkettenmanagement aus. Sie studierte Sozialökonomik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (DE), verbunden mit einem Studienaufenthalt an der Universidad de Guadalajara (MX). Im Anschluss absolvierte sie das internationale Masterstudium Sustainable Resource Management an der Technischen Universität München (DE). Durch ihre Tätigkeit in den Umweltabteilungen von verschiedenen Unternehmen und Beratungsfirmen konnte sie wertvolle Erfahrungen in der praktischen Umsetzung von Nachhaltigkeit in Unternehmen sammeln. Darüber hinaus war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin für den Lehrstuhl für Wald- und Umweltpolitik an der Technischen Universität München (DE) und das Institut für Nachhaltigkeit in Technik und Wirtschaft an der OTH Amberg-Weiden (DE) tätig. Neben ihrer Muttersprache Deutsch spricht sie durch ihre Ausbildung als staatlich geprüfte Fremdsprachenkorrespondentin Englisch und verfügt über weitere Sprachkenntnisse in Französisch und Spanisch.

Silvia Waldbach, B.A.
silvia.waldbach (at) wu.ac.at
Tel.: +43-1-31336-6431

Responsible Innovation, Impact Assessment

Silvia Waldbach beschäftigt sich als Forschungsassistentin am Institut für Nachhaltigkeitsmanagement mit Responsible Innovation und Impact Assessment. In ihrem Bachelorstudium der Kulturwirtschaft an der Universität Passau spezialisierte sie sich auf Südostasienstudien und Menschenrechte. Im Rahmen von Auslandsaufenthalten in Laos, Thailand und Indonesien, erweiterte sie ihre Fremdsprachenkenntnisse und sammelte Erfahrung in internationaler Zusammenarbeit und Menschenrechtspolitik. Momentan absolviert sie ihren Master in Internationaler Betriebswirtschaftslehre an der Universität Wien mit Fokus auf Europa als Wirtschaftsregion, CSR und Marketing.