Vorlesen

Zukunftsfähiges Wirtschaften I (VW und SOZÖK, BW, IBW und WINF)

Das hat mich schon überrascht, dass die paar Flüge meinen Fußabdruck so in die Höhe schnellen lassen!“ Wir befinden uns im Audimax der WU Wien in der Vorlesungsübung Zukunftsfähiges Wirtschaften I (ZuWi I). Eine Studierende teilt per Mikrofon mit allen, was sie in der Übung zum ökologischen Fußabdruck für sich selbst herausgefunden hat. ZuWi I konfrontiert schon am Anfang des Studiums mit den großen wirtschaftlichen Herausforderungen: Klimakrise, Globalisierung, Ungleichheit und Digitalisierung. In vielen kleinen Übungen werden diese Herausforderungen erlebbar, fühlbar und verstehbar. Das dient als Grundlage, sich mit ihnen wissenschaftlich auseinanderzusetzen.


Wirtschaftliches Handeln ist immer in Gesellschaft und Natur eingebettet. Vielfältige Unsicherheiten beeinflussen unternehmerisches Handeln. Zukunftsfähiges Wirtschaften als nachhaltiges, gerechtes und verantwortliches Wirtschaften ist sich dieser vielfältigen Unsicherheiten bewusst. Anstatt Zukunftsfähiges Wirtschaften daher vorweg eindeutig zu definieren, wird Zukunftsfähigkeit in Zeiten grundlegenden sozialen und wirtschaftlichen Wandels als Problemlösungskompetenz verstanden.


Um Studierende zu dieser Problemlösungskompetenz zu befähigen, vermittelt „Zukunftsfähiges Wirtschaften I“ (ZuWi I) Orientierungswissen über sozioökonomische Zusammenhänge, führt in eine multi-perspektivische Herangehensweise ein, konfrontiert mit Werten und Haltungen und schult gezielt Analysekompetenzen. Dies befähigt Studierende die Komplexität aktueller Entwicklungen besser zu verstehen, Zielkonflikte zu identifizieren (d.h. zu erkennen, dass Widersprüche existieren und es oft keine simplen Wahrheiten und Strategien zur guten Zukunftsentwicklung gibt), zu bewerten und abzuwägen. So erweitert sich die eigene Handlungsfähigkeit.


Das einzig Sichere ist, dass es nicht so bleibt wie es ist“. Transformation passiert, entweder by design, spontan, oder by disaster. Demnach bedeutet Zukunftsfähiges Wirtschaften Veränderungen nicht zu leugnen, sondern nachhaltig und verantwortlich zu gestalten.


Die Lehrveranstaltung ZuWi I umfasst die folgenden Themenfelder:

  • die sozioökonomische Perspektive auf Zukunftsfähigkeit

  • aktuelle wirtschaftliche Herausforderungen in den Bereichen Umwelt, Globalisierung, Wirtschaft und Gesellschaft, sowie die systematischen Zusammenhänge zwischen ihnen

  • potentielle Wege in die Zukunft und die Kunst des Abwägens

  •  

Die Inhalte der Lehrveranstaltung basieren auf dem 2020 erschienenen Lehrbuch „Zukunftsfähiges Wirtschaften“ von Andreas Novy, Richard Bärnthaler und Veronika Heimerl, welches neben empirischen Fakten auch Zusammenhänge zwischen verschiedenen Politikfeldern aufzeigt und Impulse dafür gibt, wie in einer komplexen Welt verantwortungsbewusst gehandelt werden kann.

Studierende lernen in dieser LV

  • aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen zu verstehen und Zielkonflikte zu identifizieren,

  • die Stärken einer multi-perspektivischen Herangehensweisen ("theoretische Brillen") zu nutzen und

  • Fragestellungen eigenständig mit Hilfe verschiedener Theorien und Konzepte (in schriftlicher Form) zu bearbeiten.

  •  

Das sagen Studierende: 
  • „Eine kritische Auseinandersetzung mit den wichtigen Themen unserer Zeit sowie dem derzeitigen Wirtschaftssystem.“
  • „Es war sehr interessant, Denkweisen von anderen Leuten kennen zu lernen, sowohl
    die Abstimmungsergebnisse des ganzen Hörsaals, als auch einzelne Meinungen in
    Diskussionen.“
  • „Man versteht viele Hintergründe und kann dadurch besser analysieren und für sich
    selbst bewerten.“
  • „Die LV-Leiter sind enorm bemüht die LV toll und spannend zu gestalten. Die LV ist abwechslungsreich und hängt nicht nur von einer Prüfung ab, das fördert meiner Meinung nach das Verständnis.“

Die Vorlesungsübung „Zukunftsfähiges Wirtschaften I“ wird vier Mal im Jahr für bis zu 650 Studierende im Audimax abgehalten und baut auf dem Prinzip des Blended Learning auf. Hierbei werden die Lerninhalte zuerst von Studierenden in strukturierten Online-Lernphasen mit Texten, Lecture Casts und schriftlichen Hausübungen zu aktuellen Zeitungsartikeln erarbeitet, und anschließend in den Präsenzeinheiten gemeinsam angewandt, vertieft und diskutiert. Zudem finden im Audimax neben Kurzvorträgen, Gruppenarbeiten und Quizzen auch Diskussionen mit GastexpertInnen zu aktuellen Themen Zukunftsfähigen Wirtschaftens statt. Die Lehrveranstaltung schließt mit einer Prüfung in der Prüfungswoche ab.

Die Termine der ZuWi I Lehrveranstaltungen finden Sie im Vorlesungsverzeichnis.

Syllabus zum Downloaden:

Syllabus deutsch

Syllabus englisch

Kontakt Programmkoordination

ao.Univ.Prof. Doz. Dr. Andreas Novy
ao.Univ.Prof. Doz. Dr. Andreas Novy

Vorstand des Institute for Multi-Level Governance and Development, Vizeprogrammdirektor des Masterprogramms Social-Ecological Economics and Policy (SEEP), stellvertretender Leiter des Forschungsinstituts “Raum und Immobilienwirtschaft”, 2019 Preis für innovative Lehre

Administrative und inhaltliche Fragen an die TutorInnen:

zuwi@wu.ac.at

+43 1 31336 4777