Vorlesen

Entwicklungszusammenarbeit

Die Entwicklungszusammenarbeit (EZA) bietet humanitäre Hilfe, fördert unter anderem Bildung, Frieden, Gleichstellung oder Umweltschutz. Konkrete Ziele, die auch in der EZA verfolgt werden, fassten die Vereinten Nationen unter der Rubrik Sustainable Development Goals (SDGs) zusammen. Dies sind 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung, welche sich die internationale Staatengemeinschaft bis 2030 setzten.

Das NPO Kompetenzzentrum begleitet Projekte zum Thema EZA im Bereich Monitoring und Evaluierung und stellt sich hier die Frage, wie wirkungsvoll EZA-Projekte sind und damit zu den SDGs beitragen. Ziel ist es, wirkungsorientierte Indikatoren zu entwickeln, um den Outcome oder Impact von Projekten, Programmen oder Organisationen zu erheben. Im Rahmen der Entwicklung von wirkungsorientierten Monitoring & Evaluation-Frameworks oder der Durchführung von SROI-Analysen trägt das NPO Kompetenzzentrum dazu bei, Projekte der EZA anhand ihrer Wirkungen und weniger anhand von Output-Kennzahlen zu steuern und evaluieren.

"Innovation und Partnerschaften in WASH zur Verbesserung der Lebensbedingungen in Ost-Afrika"

Das Rote Kreuz möchte mit dem Skybird Programm durch Innovationen und Partnerschaften im Bereich WASH (Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene) zur Verbesserung der Lebensbedingungen in Ost-Afrika beitragen. Um dieses Ziel durch effektivere WASH Interventionen erreichen zu können, sollen die Fähigkeiten und Ressourcen der Rotkreuz-Gesellschaften in Ost-Afrika und Österreich gestärkt werden. Das NPO-Kompetenzzentrum begleitet dieses 5-Jahres-Programm im Rahmen eines Monitorings und einer Evaluierung.

Weitere Informationen...

Wirkungsanalyse des Mikrokredit- und Bewässerungsprojekts in Derra, Äthiopien

Die Organisation Menschen für Menschen wollte im Rahmen des Derra Integrated Rural Development Project wissen, welche nachhaltigen, gesellschaftlichen Wirkungen durch die Vergabe von Mikrokrediten und verbesserten Bewässerungsmethoden entstehen. Unser Team unterstützte dieses Vorhaben mit einer ex-post Wirkunganalyse in der Region.

Weitere Informationen...

SROI-Analyse zum gesellschaftlichen Mehrwert eines Entwicklungsprogramms für Frauen in Ginde Beret (Äthiopien)

Im Auftrag der Essl Foundation wurde eine Analyse des Frauenprogramms von Menschen für Menschen im Washa Catchment in Ginde Beret, Äthiopien, analysiert. Als Beobachtungszeitraum wurden die Jahre 2011-2013 herangezogen. Die Analyse erfolgte mittels einer Social Return on Investment Analyse, deren Ziel es ist, den durch das Frauenprogramm von Menschen für Menschen geschaffenen gesellschaftlichen Mehrwert möglichst umfassend zu erfassen und zu bewerten. Durch die Gegenüberstellung der Investitionen zur Summe der monetarisierten Wirkungen, ergab sich ein SROI-Wert von 26,6.

Weitere Informationen...