Vorlesen

Aufnahmemodus für SBWL

Aufnahmevoraussetzungen für die SBWL "Unternehmensführung und Controlling"

Generelle Voraussetzung zur Aufnahme in eine SBWL sind die allgemein gültigen Zulassungsregelungen lt. Ihrem Studienplan (Nähere Infos finden Sie hier.)

Zwecks Bewerbung müssen Sie sich innerhalb genannter Fristen

  1. im LPIS für die AG "Einstieg in die SBWL: Unternehmensführung und Controlling" anmelden und gleichzeitig

  2. das Bewerbungsformular*)  (inkl. Motivationsschreiben), einen max. 2 Seiten umfassenden Lebenslauf und einen Erfolgsnachweis per Email übermitteln.

  3.  

Achtung: Eine Anmeldung zur AG bedeutet noch keine fixe Aufnahme. Die aufgenommenen Studierenden werden auf unserer Newsseite bekanntgegeben. Wenn Sie einen Platz in unserer SBWL haben, müssen Sie sich erneut im LPIS  anmelden. Bitte beachten Sie bei Ihrer Semesterplanung, dass ein Platz im bevorzugten Kurs nicht garantiert werden kann und Sie somit diesbezüglich flexibel sein sollten ...

Ihre Bewerbung kann nur berücksichtigt werden, wenn sie einerseits im LPIS angemeldet und andererseits die vollständigen Unterlagen innerhalb der Bewerbungsfrist übermitteln.

Es gilt eine verpflichtende Anwesenheit bei der Veranstaltung Welcome@IfU. Dort werden Details zu Kurs 1 bekanntgegeben.

Wichtige Hinweise zum Bewerbungsformular: Um dieses korrekt bearbeiten zu können, bitte den aktuellsten Adobe Reader im Firefox-Browser verwenden. Die Software kann sowohl für Windows, als auch Mac-Geräte unentgeltlich auf www.adobe.com bzw. https://www.mozilla.org/de/firefox/ bezogen werden.

Bitte das ausgefüllte Bewerbungsformular (Notenschnitt wird mit der aktuellsten Adobe Reader-Version automatisch errechnet) nicht speichern, sondern auf "Datei" und "Drucken" gehen, danach im Druckmenü "Adobe PDF" auswählen, somit wird die Datei mitsamt Ihrer Eingabe gespeichert. Dies verhindert, dass ein Formular ohne Inhalt bei uns einlangt!

DSGVO

Die von Ihnen im Formular bereitgestellten und übermittelten Informationen enthalten personenbezogene Daten. Diese werden, um im Zuge eines vereinheitlichten Bewerbungsverfahrens geeignete BewerberInnen auswählen zu können, benötigt. Die personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens herangezogen und lediglich für die WU tätige Auftragsverarbeiter iSd Art 4 Z 8 DSGVO (z.B. IT-Dienstleister), die strengen Vertraulichkeitspflichten unterliegen, erhalten Zugriff auf die Daten. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitungen ist Art 6 Abs 1 lit e DSGVO. Ihre Daten werden bis sechs Monate nach Ende des Bewerbungsverfahrens gespeichert und eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Nähere Informationen finden Sie hier.