Vorlesen

SOLV9: Europäisierung der politischen Ökonomie Österreichs

von Studierenden selbst organisierte Lehrveranstaltung | WiSe 2016/17 | LV-Nr. 1227 | 3 ECTS | anrechenbar als Freies Wahlfach

Unter dem Thema „Europäisierung der politischen Ökonomie Österreichs“  werden wir uns mit verschiedensten Themen der politischen Ökonomie und deren Bezug oder Veränderung im europäischen Kontext ansehen. Die ersten Einheiten dienen zum einen dazu zu verstehen, was politische Ökonomie ausmacht als auch einen Überblick zu bekommen. Anschließend folgen verschiedenste spezifischere Themen. Abgerundet wir die Lehrveranstaltung mit einer Podiumsdiskussion.

Das Programm der SOLV 9

05.10.2016TC.3.05 Einführung / Neoliberale Regulationsweise und exportgetriebenes Akkumulationsregime
17:00-19:00
Georg Feigl & Jana Schultheiss / Stefan Ederer
12.10.2016TC.5.14Austrokorporatismus bis zur Finanz- und Eurokrise Susanne Pernicka
19.10.2016TC.5.14
Auswirkungen der EU-Gleichstellungspolitik auf die Situation von Frauen in Österreich
Jana Schultheiss
02.11.2016TC.5.14Geld und WährungspolitikHelene Schuberth
09.11.2016TC.5.14Budgetpolitik im Zeichen von Neoliberalisierung und EuropäisierungChrista Schlager
16.11.2016TC.5.14Zwischen Deutschland und Osteuropa – Österreichs neue MittellageJoachim Becker
23.11.2016TC.5.14 Österreich in der Welt: Handelspolitik und TTIPWerner Raza
30.11.2016TC.5.14 Ist alles besser in der Realwirtschaft? Zum Revival der Industriepolitik Markus Marterbauer 
07.12.2016TC.5.14Sozialpolitische Entwicklungen in ÖsterreichChristine Mayerhuber
14.12.2016TC.5.14Europäisierung und Migration Christoph Reinprecht
21.12.2016TC.4.18Energie- und UmweltpolitikJürgen Schneider
11.01.2017TC.5.14Soziale Klassenstruktur und LebenslagenJulia Hofmann
18.01.2017 LC.2.400 ClubraumPodiumsdiskussion
18:00-20:00
Markus Marterbauer; Joachim Becker; Christine Mayerhuber; Jana Schultheiss (Moderation)
25.01.2017TC.5.14Prüfung
Alle Einheiten finden falls nicht anders angegeben von 17:00 bis 18:30 statt.

Anmeldung

Anmeldung über LPIS vom 15.09.2016 bis 28.09.2016 oder per Mail (mit Matrikelnummer) an solv@wu.ac.at

Teilnahmevoraussetzungen

Keine;  diese Lehrveranstaltung kann sowohl im Bachelorals auch im Master ohne Voraussetzungen besucht werden; Des Weiteren ist das Besuchen einzelner Vorträge ohne Anmeldung möglich.

Anrechnung

Die SOLV umfasst 3 ECTS und ist an der WU als "Freies Wahlfach" anrechenbar. Die SOLV kann auch im Masterstudium Volkswirtschaftslehre angerechnet werden.

Kontakt

Mit Fragen, Anregungen, Wünschen, Beschwerden, Lob und Geschenken wende dich bitte an das Organisationsteam: solv@wu.ac.at bzw. vw-zentrum@wu.ac.at