Vorlesen

Bachelorarbeit

Wer kann bei uns eine Bachelorarbeit schreiben?

Grundsätzlich sind alle Studierenden des Bachelorstudiums WiRe und des Wahlblocks aus WiSo eingeladen, ihre Bachelorarbeit am Institut für Österreichisches und Europäisches Arbeitsrecht und Sozialrecht zu verfassen. Nach Maßgabe der verfügbaren Betreuungskapazitäten werden jedoch jene Studierenden priorisiert, welche die folgenden Kriterien erfüllen:

Pflichtfach ARBEITSRECHT und SOZIALRECHT 

  1. Abschluss des 1. Studienabschnittes - Sammelzeugnis 

  2. Abschluss der Lehrveranstaltungen "Arbeitsrecht" sowie "Grundzüge des Sozialrechts"

  3. Abschluss der Lehrveranstaltung "Grundlagen rechtswissenschaftlichen Arbeitens" am Institut für Österreichisches und Europäisches Arbeitsrecht und Sozialrecht oder am Institut für Unternehmensrecht

  4. Abgeschlossene FACHPRÜFUNG (Studienplan 2009) "Privatrecht einschließlich zivilgerichtliches Verfahren" bzw. (Studienplan 2016) "Zivilrecht einschließlich zivilgerichtliches Verfahren"

  5. Grundlage für die Entscheidung über eine allfällige Betreuung ist ebenfalls Ihr bisheriger Studienerfolg v.a. in den arbeits- und sozialrechtlichen Lehrveranstaltungen. Im positiven Falle erhalten Sie eine definitive Betreuungszusage. 

 

Wahlfach ARBEITSRECHT 

  • Abschluss des 1. Studienabschnittes - Sammelzeugnis

  • Abschluss der Lehrveranstaltung Wahlfach - Arbeitsrecht

  • Abschluss der Lehrveranstaltung "Grundlagen rechtswissenschaftlichen Arbeitens" am Institut für Österreichisches und Europäisches Arbeitsrecht und Sozialrecht oder am Institut für Unternehmensrecht

  • "Wirtschaftsprivatrecht I (WPR I)" und "Wirtschaftsprivatrecht II (WPR II)"

  • Grundlage für die Entscheidung über eine allfällige Betreuung ist ebenfalls Ihr bisheriger Studienerfolg v.a. in den arbeits- und sozialrechtlichen Lehrveranstaltungen. Im positiven Falle erhalten Sie eine definitive Betreuungszusage.

Themenfindung und Erstkontakt

Wenn Sie sich für eine Bachelorarbeit am Institut interessieren und die formalen Voraussetzungen erfüllen, senden Sie Ihre Bewerbung zum jeweiligen Termin rechtzeitig an arbeitsrecht.sozialrecht@wu.ac.at

Mögliche Themen für eine Bachelorarbeit orientieren sich grundsätzlich an den Forschungsschwerpunkten des Instituts. Dabei stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen:

  • ca. 2 Wochen vor der Bewerbungsfrist finden Sie eine Liste von aktuell ausgeschriebenen Themenvorschlägen. Diese Themen stehen meist in engem Bezug zu den persönlichen Forschungsinteressen der einzelnen Mitarbeiter/innen am Institut oder ergeben sich aus Praxiskooperationen.

  • Darüber hinaus steht es Ihnen natürlich auch frei, eigene Themenvorschläge einzubringen. Dies erhöht die Chancen bei der Zuteilung. Da wir unsere Betreuung jedoch sehr ernst nehmen, ist ein expliziter Bezug zu unseren aktuellen Forschungs- und Lehrinhalten wichtig. Der/Die Institutsmitarbeiterin mit dem engsten Bezug zu dem von Ihnen vorgeschlagenen Thema entscheidet je nach verfügbarer Kapazität über eine Betreuungszusage.

  • Es empfiehlt sich - zusätzlich zu einem eigenen Themenvorschlag - auch immer Präferenzen der vorgegebenen Themen anzugeben.

  •  

Deadline für Abgabe der Bewerbung für das WS 19/20: 02. Oktober 2019

(Vergabe: 1x pro Semester)

Anmeldeformular

Nr.Thema
1Die arbeitszeitrechtliche Einordnung der Fahrtzeit vom Wohnort zum Kunden bei Außendienstmitarbeitern (OGH 24.7.2018, 9 ObA 8/18v)
2Die Zulässigkeit von projektbezogenen Kettenarbeitsverträgen (OGH 25.4.2018, 9 ObA 4/18f)
3Die Rechtsfolgen einer mehrmaligen Verständigung des Betriebsrates von der Kündigungsabsicht (OGH 28.6.2018, 9 ObA 30/18d)
4Die Abgrenzung zwischen Arbeitnehmern und Selbstständigen in der Gig-Economy
5Abgrenzung von Behinderung und Krankheit (zuletzt OGH 8 ObA 66/18s) unter Berücksichtigung der EuGH-Rechtsprechung
6Entsenderichtlinie neu – RL (EU) 2018/957
7Abgeltung der ständigen Erreichbarkeit (OGH 25.1.2019, 8 ObA 61/18f)
8Konformität des Arbeitszeitrechts gegenüber Unions- und Verfassungsrecht
+ev. eigener Themenwunsch

Hier finden Sie eine Übersicht aller laufenden und bereits abgeschlossenen Arbeiten.

 

Betreuungszusage/Bearbeitung des Themas

Diese gilt für einen Zeitraum von sechs Monaten ab dem Zeitpunkt der Betreuungszusage, d.h. Sie müssen in diesem Zeitraum Ihre Arbeit fertigstellen.

Während der Bearbeitung des Themas bleiben Sie in Kontakt mit Ihrer/m Betreuer/in und vereinbaren Coaching-Termine.

Umfang und Formatierung

Der Richtwert für den Umfang der Bachelorarbeit beträgt mindestens 30 Seiten Text,  exklusive aller Verzeichnisse und dem Deckblatt (dieses kann von der WU-Homepage heruntergeladen werden) DIN A4.

Die Formatierung

  • des Textes sollte 12pkt, 1,5-zeilig sein

  • Fußnoten 10pkt, einzeilig

  • Blocksatz

Abgabe und Beurteilung der Bachelorarbeit

Die Entscheidung darüber, wann die Arbeit abgeschlossen ist, liegt grundsätzlich bei Ihnen. Sie werden sich aber auch diesbezüglich mit Ihrer/m Betreuer/in abstimmen. Die Abgabe Ihrer fertigen Bachelorarbeit erfolgt per

  • Upload auf learn@WU (Plagiats-Check),

  • sowie per E-Mail an die jeweilige Betreuerin/den jeweiligen Betreuer

  • in der Regel werden Sie einen Feedback-Termin mit Ihrem/r Betreuer/in vereinbaren, sofern dieser nicht bereits parallel zur Abgabe stattgefunden hat. 

Ab diesem Zeitpunkt beurteilen wir Ihre Arbeit innerhalb von max. 4 Wochen. Im Normalfall dauert die Beurteilung an unserem Institut jedoch kürzer.

  • eine "gebundene" (Spiralbindung, Softcover oder einfach mit einer Rückenschiene) Version Ihrer Arbeit müssen Sie auch im Sekretariat für Arbeits- und Sozialrecht abgeben.

Bitte beachten Sie auch, dass die Prüfungsabteilung nach der Beurteilung Ihrer Arbeit meist noch einige Wochen für die Ausstellung Ihres Zeugnisses benötigt.

Bei allgemeinen Fragen zu Bachelorarbeiten am Institut für Österreichisches und Europäisches Arbeitsrecht und Sozialrecht, wenden Sie sich bitte an arbeitsrecht.sozialrecht@wu.ac.at