Vorlesen

Heropreneurship? Resilienz und Wellbeing von Sozialunternehmer*innen fördern (Abgesagt)

07. September 2020

Am 29. September findet ein besonderes Frühstück zum Thema „Heropreneurship? Resilienz und Wellbeing von Sozialunternehmer*innen fördern“ mit Beteiligung des Social Entrepreneurship Centers, Social Impact Awards und der Hil Foundation statt.

[Aufgrund der sich verschärfenden COVID19-Rahmenbedingungen haben wir uns dafür entschieden diese Veranstaltung bis auf weiteres abzusagen. Wir bitten um Verständnis und möchten sie einladen bei Interesse am Thema Resilienz und Wellbeing von Sozialunternehmer*innen mit uns in Kontakt zu treten.]

Denn gerade in Krisenzeiten werden die Rufe nach Helden*innen immer stärker, denn Heldenfiguren bieten Hoffnung und inspirieren. Social Entrepreneurs werden oftmals als Heropreneurs präsentiert: Sie retten die Welt, helfen benachteiligten Menschen, verdienen Geld, werden in einer Krise mit voller Innovationskraft sofort aktiv und das Alles auch noch zur selben Zeit. Aber was heißt das eigentlich für die Sozialunternehmer*innen selbst und was für Auswirkungen haben solch enorme Drucksituationen? Wie können Umfeld-Akteure wie Stiftungen, Intermediäre oder Interessenverbände nicht auch noch zusätzlichen Druck erzeugen, sondern vielmehr die Resilienz und das Wellbeing von Sozialunternehmer*innen stärken?


Diese Fragen werden beim Frühstück gemeinsam beleuchtet und diskutiert. Als inhaltlicher Einstieg präsentiert Peter Vandor die wissenschaftlichen Erkenntnisse zu Resilienz und Wellbeing von Sozialunternehmer*innen, die unter anderem aus der Zusammenarbeit des Social Entrepreneurship Centers mit dem Social Impact Award entstanden sind. Vertiefend wird SIA-Alumna Hannah Lux von ihrer persönlichen Erfahrung als Sozialunternehmerin berichten und die Auswirkungen der COVID-19 Krise sowie ihrem Krisenmanagement schildern. Abschließend wird der Rahmen geboten die wissenschaftlichen Erkenntnisse sowie Eindrücke aus der sozialunternehmerischen Praxis im Plenum zu diskutieren und sich über Handlungsoptionen für das Feld auszutauschen.

Wir möchten uns hiermit auch für die Zusammenarbeit mit dem Social Impact Award sowie der Hil Foundation im Zuge dieser Veranstaltung bedanken und freuen uns auf einen anregenden Austausch. Für weitere Informationen steht Ihnen Lukas Weissinger gerne zur Verfügung.

COVID-19 Regelung: Wir möchten darauf hinweisen, dass diese Veranstaltung aufgrund der COVID-19 Regelungen nur als eine geschlossene interne Veranstaltung stattfinden kann. Im eigenen Interesse die Sicherheitsabstände und Präventionsmaßnahmen einzuhalten, können ausschließlich Personen, welche bereits auf der Teilnehmer*innenliste eingetragen sind, partizipieren.

zurück zur Übersicht