Vorlesen

Consultingpartner

Unsere Erfah­rung und unsere Aufzeich­nungen lassen erkennen, dass das Berufs­feld Consul­ting für die Studie­renden des Insti­tuts für Unter­neh­mens­füh­rung eine hohe Bedeu­tung hat. Unsere Absol­venten sind bei fast allen renom­mierten Bera­tungs­un­ter­nehmen tätig, und das Berufs­ziel Consul­ting steht auch bei den derzeit studie­renden in vielen Fällen an oberster Stelle. Das beson­dere Inter­esse unserer Absol­venten an der Unter­neh­mens­be­ra­tung, aber auch das wach­sende Inter­esse von Bera­tungs­un­ter­nehmen an unseren Studie­renden, hat seine Gründe in drei wesent­li­chen Charak­te­ris­tiken der Ausbil­dung am Institut für Unter­neh­mens­füh­rung, die als Buil­din­g-Blocks für eine Karriere im Consul­ting ange­sehen werden können:

  • Fundierte theo­re­ti­sche Ausbil­dung:

Durch die Ausbil­dung am Institut für Unter­neh­mens­füh­rung erwerben unsere Studie­renden ein umfas­sendes konzep­tio­nelles und metho­di­sches Wissen, das die Grund­lage für eine spätere Karriere im Consul­ting darstellt. Lehr­ver­an­stal­tungs­in­halte, wie zum Beispiel Value Based Manage­ment, stra­te­gi­sche Konzepte, sowie prozess­ori­en­tierte und projek­t­ori­en­tierte Unter­neh­mens­füh­rung werden als die Basis für die weitere Ausbil­dung am Institut verstanden und durch die Studie­renden an konkreten Frage­stel­lungen aus der Praxis ange­wandt.

  • Projekt­se­mi­nare:

Praxis­ori­en­tie­rung wird durch unsere Projekt­se­mi­nare gesi­chert, im Rahmen derer die Teil­nehmer als "studen­ti­sches Bera­ter­team" Problem­stel­lungen, die durch Unter­nehmen gestellt werden, bear­beiten. Die Koor­di­na­tion und Projekt­pla­nung wird dabei durch die Studie­renden weitest­ge­hend selbst­ständig vorge­nommen. Wesent­liche Elemente sind Zwischen- und Endprä­s­en­ta­tion vor hoch­ran­gigen Vertre­tern des beauf­tra­genden Unter­neh­mens. Die Liste der betei­ligten Unter­nehmen ist dabei ebenso viel­fältig wie die bear­bei­teten Problem­stel­lungen. Aller­dings dienen unsere Projekt­se­mi­nare nicht nur der fach­li­chen Ausbil­dung der Studie­renden, sondern liefern auch einen wert­vollen Beitrag zur Weiter­ent­wick­lung von Soft-S­kills unter den Teil­neh­mern. Unsere Projekt­se­mi­nare fordern unsere Studie­renden inhalt­lich, als auch in den Berei­chen Team­dy­namik, sowie Führungs- und Kommu­ni­ka­ti­ons­pro­zesse. Dies stellt neben der fach­li­chen Ausbil­dung eine weitere wert­volle Quali­fi­ka­tion für eine spätere Praxi­stä­tig­keit dar.

  • Consul­tin­g-­spe­zi­fi­sche Lehr­ver­an­stal­tung:

Zusätz­lich bieten wir eine consul­tin­g-­spe­zi­fi­sche Lehr­ver­an­stal­tung an, die unser Lehr­pro­gramm, insbe­son­dere für Studie­rende mit dem Berufs­ziel Consul­ting, abrunden. Im Rahmen des Kurses werden den Studie­renden Grund­lagen des Bera­tungs­pro­zesses von der Auftrags­ak­qui­si­tion über Vertrags­ge­stal­tung bis hin zur Projekt­do­ku­men­ta­tion vermit­telt. Es wird im Zuge dieser LV ein Forum zur Kontakt­auf­nahme zwischen Bera­tungs­un­ter­nehmen und Studie­renden geschaffen.

Unser Consul­tin­g-­Part­ner­mo­dell

Aufgrund der stei­genden Bedeu­tung der Unter­neh­mens­be­ra­tung im Rahmen der Ausbil­dung am Institut für Unter­neh­mens­fühung wurde ein Consul­tin­g-­Part­ner­mo­dell konzi­piert, dass die Verbin­dung zwischen Praxis und Wissen­schaft intern­si­vieren soll. Unser vorran­giges Ziel ist, eine hohe Ausbil­dungs­qua­lität und Knowhow - sowie Erfah­rungs­aus­tausch zu sichern. Dabei ergibt sich für die betei­ligten Unter­nehmen Nutzen durch

  • inten­siven persön­li­chen Kontakt zu Studie­renden des Insti­tuts über einen längeren Zeit­raum und somit Zugriff auf Studie­rende, die in abseh­barer Zeit ihr Studium beenden werden.

  • Kontakt­pflege, Image­transfer und posi­tive Präsenz in den rele­vanten Medien

  • Nach­wuchs­för­de­rung und Gestal­tungs­mög­l­ich­keit bei der Ausbil­dung poten­ti­eller Mitar­beiter

  • Know­how­-­Transfer zwischen Praxis und Forschung.

Koope­ra­ti­ons­mög­l­ich­keiten als Consul­tin­g-­Partner bieten sich unter anderem im Rahmen von Consul­tin­g-­spe­zi­fi­schen Lehr­ver­an­stal­tungen, Projekt­se­mi­naren und Forschungs­pro­jekten.

Die Zusam­men­ar­beit mit unseren Part­ner­un­ter­nehmen

Den Kern des Consul­tin­g-­Part­ner­mo­dells bildet das Seminar 'Consul­ting LIVE', bei dem unsere Part­ner­un­ter­nehmen jeweils in einer Einheit zu Gast sind und dabei ihr Unter­nehmen und ihren spezi­fi­schen Bera­tungs­an­satz vorstellen, mit den Studie­renden über das Berufs­bild Berater disku­tieren und eine Case Study als Aufgabe an Studen­ten­gruppen stellen. Anschlie­ßend werden die Ergeb­nisse durch die Studie­renden präs­en­tiert und im Anschluss disku­tiert. Durch kriti­sche Zwischen­fragen seitens der Unter­neh­mens­ver­treter soll dabei eine mögl­ichst praxis­nahe Atmo­sphäre entstehen. Der Ablauf von "Consul­ting LIVE" sieht dabei aus Sicht unserer Part­ner­un­ter­nehmen folgen­der­maßen aus:

Aus Sicht der betei­ligten Unter­nehmen ist vor allem die Frage nach dem eigenen Commit­ment inner­halb des Semi­nars entschei­dend. Dabei versu­chen wir den Zeit­auf­wand für unsere Partner mögl­ichst gering zu halten. In den folgenden Berei­chen brau­chen wir aber ihre Unter­stüt­zung um das Seminar 'Consul­ting LIVE' zu einer erfolg­rei­chen Veran­stal­tung aus Sicht aller Betei­ligter zu machen:

  • Unter­neh­mens­prä­s­en­ta­tion und Vorstel­lung der Case Study: Vorstel­lung des Unter­neh­mens, spezi­fi­scher Bera­tungs­an­satz und Fragen seitens der Studie­renden über das Bera­ter­leben.

  • Vorstel­lung der Case-­Study und nähere Erläu­te­rungen zu den Aufga­ben­stel­lungen.

  • Gege­be­nen­falls Unter­stüt­zung der Studie­renden bei der Bear­bei­tung der Aufga­ben­stel­lungen.

  • Diskus­sion der Ergeb­nisse und der Präs­en­ta­tionen der Studie­renden.