Vorlesen

Produkt- und Service Entwicklung

Ziele

  • Sie möchten heraus­finden, welche Wünsche oder Bedürf­nisse Ihre Ziel­gruppe hat und welche Trends in der Branche beob­achtbar sind;

  • Sie bieten aktuell ein Produkt oder Service an, das bei Ihren Kunden nicht ausnahmslos gut ankommt und möchten dieses opti­mieren;

  • Sie möchten ein beste­hendes Problem oder Bedürfnis Ihrer Kunden mit einem neuen Produkt oder einem neuen Service adres­sieren;

  • Sie sind neugierig, wie ein Produkt oder Service aussehen könnte, das auf Basis der Bedürf­nisse Ihrer Ziel­gruppe entwi­ckelt und mehr­fach getestet wird.

Methodik

In unserm Projekt­kurs „E&I InnoLAB“ entwi­ckeln unsere Bache­lor­stu­die­renden in inter­dis­zi­pli­nären Teams (Desi­gner, Inge­nieure, Wirt­schafts­wis­sen­schaftler etc.) Neupro­dukt­kon­zepte inkl. Funk­ti­ons­mo­delle/ Proto­typen zu Ihrer Problem­stel­lung. Die dabei ange­wandte Methode "Design Thin­king", welche von der Stan­ford Univer­sity und der Krea­ti­vagentur IDEO entwi­ckelt wurde, findet in viel­fäl­tigen Berei­chen Anwen­dung. Durch eine stetige Einbin­dung der poten­ti­ellen Nutzer werden inno­va­tive Konzepte und Proto­typen entwi­ckelt, die auf die Bedürf­nisse der Nutzer aufbauen und mit den Nutzern im Feld getestet werden. Dabei werden Instru­mente und Methoden zur Bedürf­nis- und Trend­ana­lyse, sowie Ideen­ge­ne­rie­rung ange­wendet.

InnoLA­B-­Pro­jekt­partner sind tenden­tiell etablier­tere Unter­nehmen, welchen mit einer struk­tu­rierten Methode ein neuer Blick­winkel auf altbe­währte Systeme, Produkte, Services und/oder Heran­ge­hens­weisen präs­en­tiert wird. Projekt­partner in den Vergan­genen Semes­tern waren zum Beispiel: Airbus, Beiers­dorf, Magna, Red Bull, Wien Energie.

Projekt­bei­spiel

Kontakt

Wenn Sie mehr erfahren möchten wenden Sie sich an:

Tom Grad, M.Sc.
Tom Grad, M.Sc.

Universitätsassistent Praedoc