Vorlesen

FORBA-Fachgespräch: Chinas wirtschaftliche Interessen in Europa

Am 24. Juni 2019 fand in den Räumlichkeiten von FORBA im Rahmen der Fachgesprächsreihe eine Veranstaltung zum Thema „Chinas geopolitische Interessen und wirtschaftliche Aktivitäten in Europa und Österreich – Chance oder Bedrohung?“ statt.

Dabei referierte Arnold Schuh von der WU Wien über die chinesische Belt and Road Initiative aus europäischer Sicht, also ein von geostrategischen Interessen geleitetes chinesisches Prestigeprojekt mit dem Ziel der Optimierung bestehender ökonomischer Korridore zu Wasser und zu Land zwischen China, Südost- und Zentralasien, Afrika und Europa. Georg Adam (FORBA) präsentierte im Anschluss die Erbenisse einer von der AK Wien in Auftrag gegebenen und von der Hans-Böckler-Stiftung finanzierten Studie über die Auswirkungen chinesischer Investitionstätigkeiten in österreichischen Firmen auf die betrieblichen AkteurInnen und die betriebliche Mitbestimmungkultur. Die entsprechenden ppt-Präsentationen finden Sie hier zum Download:

Präsentation Arnold Schuh
Präsentation Georg Adam



zurück zur Übersicht