Seitlicher Blick auf das D4 Gebäude.

Bachelorarbeit

Das Department Volkswirtschaft übernimmt die Betreuung von Bachelorarbeiten, die thematisch den Forschungs- und Lehrbereichen des Departments zuzuordnen sind.

Voraussetzung für das Verfassen der Bachelorarbeit ist die Absolvierung der Lehrveranstaltung "Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens" oder "Forschungsmethoden". Die Absolvierung von volkswirtschaftlichen Lehrveranstaltungen (insbesondere auch von Spezialisierungs- bzw. Wahlfächern) ist für das Verfassen der Bachelorarbeit dringend empfohlen (typischerweise entwickelt sich daraus die Themenfindung).

Mit der Abfassung einer Bachelorarbeit ist der Nachweis zu erbringen, ein Thema selbständig strukturieren und systematisch abhandeln zu können. Es ist ratsam, frühzeitig Kontakt mit den Mitarbeitern bzw. Mitarbeiterinnen des Departments aufzunehmen, um eine gründliche und präzise Erarbeitung der Fragestellung sicherzustellen.

Spezifische Informationen des Department für Volkswirtschaft zum Ablauf einer Bachelorarbeit finden Sie im Dokument Wege zur Bachelorarbeit am Department Volkswirtschaft (BaWiSo). Details zu den formalen Vorgaben der Arbeit sind im Dokument Empfehlungen für die formale Gestaltung von Bachelorarbeiten festgelegt.

Diese Dokumente sind eine Ergänzung zum Leitfaden zur Abfassung der Bachelorarbeit, der als allgemeine Information der WU zum Verfassen von Bachelorarbeiten im Bachelorstudium Wirtschafts - und Sozialwissenschaften herausgegeben wird.

Auf den WU Seiten Fit4Research und Student Support Area finden sich außerdem umfassende Informationen zur Literaturrecherche und zum wissenschaftlichen Arbeiten.

     

Wege um eine Forschungsfrage und eine:n Betreuer:in zu finden

Hier finden Sie außerdem eine nach Forschungsgebiet sortierte Auflistung aller Themen, zu denen am Department für Volkswirtschaft geforscht wird.

  1. Sie kontaktieren eine:n Lehrveranstaltungsleiter:in im Rahmen einer Lehrveranstaltung, die Sie besuchen. Das können beispielsweise die Spezialisierungsfächer oder Wahlfächer sein. Es können aber auch im Rahmen einer Lehrveranstaltung des CBK Themen gefunden werden.

  2. Sie bewerben sich für ein Thema aus der untenstehenden Themenliste des Departments. Bitte beachten Sie, dass nicht alle Professoren spezifische Themen ausschreiben. Bitte füllen Sie in diesem Fall auch den Bewerbungsfragebogen aus.

  3. Wenn Sie Interesse an einem bestimmten Thema haben, können Sie dieses dem/der Wissenschafler:in, die/der auf diesem Gebiet forscht, vorschlagen. In der Regel sind Wissenschaftler*innen gerne bereit, Bachelorarbeiten in ihren Forschungsgebieten zu betreuen. Auch eine Betreuung durch eine*n noch nicht promovierte*n Wissenschaftler*in ist grundsätzlich möglich. Hier muss allerdings darauf geachtet werden, dass eine entsprechende Vereinbarung mit einem/einer promovierten Wissenschaftler*in getroffen wird, der/die für die Gesamtbeurteilung verantwortlich ist. Hier finden Sie eine nach Wissenschaftler*innen sortierte Liste der Forschungsgebiete, indem Sie den ersten Unterpunkt "Academic Faculty" öffnen. Hier finden Sie außerdem eine nach Forschungsgebiet sortierte Auflistung aller Themen, zu denen am Department für Volkswirtschaft geforscht wird. Bitte füllen Sie, wenn Sie sich für diesen Weg entscheiden, auch den Bewerbungsfragebogen aus.

  4. Falls Sie bezüglich der Bachelorarbeit Themenfindung Fragen haben, können Sie sich gerne an die zuständige Ansprechpartnerin des Departments (Koordinatorin für Lehre) bzw. an das VW-Zentrum wenden.

  5.  

Liste der offenen Themen für eine Bachelorarbeit

Econometrics/empirical macroeconomicsMeasuring heterogeneous effects of macroeconomic shocksMacroeconomics and econometrics; ideally “Advanced Macroeconomics” and “Econometrics II”Michael Pfarrhoferde/en
Econometrics/empirical macroeconomicsReal-time nowcasting and forecasting of GDP growth and inflationMacroeconomics and econometrics; ideally “Advanced Macroeconomics” and “Econometrics II”Michael Pfarrhoferde/en
Econometrics/empirical macroeconomicsLong-run trends in macroeconomics and the business cycleMacroeconomics and econometrics; ideally “Advanced Macroeconomics” and “Econometrics II”Michael Pfarrhoferde/en
Finanzwissenschaft/kommunale WirtschaftspolitikRolle der Gemeinden für aktuelle wirtschaftspolitische Herausforderungen: KlimawandelFinanzwissenschaft IThomas Kostalde
Finanzwissenschaft/kommunale WirtschaftspolitikRolle der Gemeinden für aktuelle wirtschaftspolitische Herausforderungen: PflegereformFinanzwissenschaft IThomas Kostalde
Finanzwissenschaft/kommunale WirtschaftspolitikRolle der Gemeinden für aktuelle wirtschaftspolitische Herausforderungen: DigitalisierungFinanzwissenschaft IThomas Kostalde
Finanzwissenschaft/kommunale WirtschaftspolitikRolle der Gemeinden für aktuelle wirtschaftspolitische Herausforderungen: BildungssektorFinanzwissenschaft IThomas Kostalde
Finanzwissenschaft/kommunale WirtschaftspolitikRolle der Gemeinden für aktuelle wirtschaftspolitische Herausforderungen: EnergiesektorFinanzwissenschaft IThomas Kostalde
Finanzwissenschaft/kommunale WirtschaftspolitikAuswirkungen der Coronakrise auf die GemeindefinanzenErfahrung mit der bzw. Bereitschaft zur Aufbereitung empirischer DatenThomas Kostalde
IndustrieökonomikGewährleistung als Qualitätssignalerste Kenntnisse in den empirischen MethodenDaniela Rroshide/en
Industrieökonomikasymmetrische Information und Investitionen in nachhaltige Produkte/Umweltschutztheoretische Arbeit/Literature ReviewDaniela Rroshide/en
IndustrieökonomikKollektive Reputationerste Kenntnisse in den empirischen MethodenDaniela Rroshide/en
IndustrieökonomikProduktqualität und dynamische Reputation der Markenerste Kenntnisse in den empirischen MethodenDaniela Rroshide/en
IndustrieökonomikDas Bio - Label  am österreichischen Weinmarkterste Kenntnisse in den empirischen MethodenDaniela Rroshide/en
IndustrieökonomikPreisdiskriminierung innerhalb der EU Francisca Brembergerde/en
Internationale BesteuerungStudierende mögen sich mit einem konkreten Themenvorschlag an den Betreuer wenden. Martin Zaglerde/en
Internationale WirtschaftFallstudie zu Investor-Staat StreitbeilegungGrundlagen der VWLChristian Bellakde/en
Italienische und/oder österreichische WirtschaftspolitikStudierende mögen sich mit einem konkreten Themenvorschlag an den Betreuer wenden. Martin Zaglerde/en
Langfristiges WirtschaftswachstumStudierende mögen sich mit einem konkreten Themenvorschlag an den Betreuer wenden. Martin Zaglerde/en
MakroökonomieThe economic effects of sanctions Harald Oberhoferen
MakroökonomieTrade effects of bilateral trade agreements Harald Oberhoferen
MakroökonomieTrade policy and the return of geopolitics Harald Oberhoferen
MakroökonomieEmpirical determinants of economic growth differences across countriesÖkonometrie KenntnisseJesús Crespo Cuaresmaen
MakroökonomieForecasting and projecting long-term GDP trendsÖkonometrie KenntnisseJesús Crespo Cuaresmaen
MakroökonomieEstimating Environmental Kuznets CurvesÖkonometrie KenntnisseJesús Crespo Cuaresmaen
MakroökonomieForecasting Sectoral Greenhouse Gas EmissionsÖkonometrie KenntnisseJesús Crespo Cuaresmaen
MakroökonomiePredicting Migration Flows Across CountriesÖkonometrie KenntnisseJesús Crespo Cuaresmaen
Makroökonomie/EnergieökonomieCarbon Pricing and Investment: A Firm Perspective Beurteiler: Harald Oberhofer; Betreuerin und Kontaktperson: Anna Matznerde/en
Mikroökonomie/SpieltheorieWarum kooperieren Menschen im Gefangenendilemma?erste Kenntnisse aus SpieltheorieUlrich Bergerde/en
Mikroökonomie/SpieltheorieSpieltheoretische Erklärungsansätze für interpersonelles Vertrauenerste Kenntnisse aus SpieltheorieUlrich Bergerde/en
Microeconomics/behavioural economicsDoes overconfidence have positive consequences on the labor market?basic knowledge of game theoryGerlinde Fellner-Röhlingen
Microeconomics/behavioural economicsTransparency of conflict-of-interest in principal agent relationshipsbasic knowledge of game theoryGerlinde Fellner-Röhlingen
Microeconomics/behavioural economicsMeasures and consequences of digital control  in the workplacebasic knowledge of game theoryGerlinde Fellner-Röhlingen
Microeconomics/behavioural economicsMoral licencing in power relationsbasic knowledge of game theoryGerlinde Fellner-Röhlingen
Öffentliche VerschuldungStudierende mögen sich mit einem konkreten Themenvorschlag an den Betreuer wenden. Martin Zaglerde/en
Ökonometrie/empirische MakroökonomieDie Messung heterogener Effekte von makroökonomischen ShocksMakroökonomik und Ökonometrie; idealerweise „Vertiefende Makroökonomik“ und „Ökonometrie II“Michael Pfarrhoferde/en
Ökonometrie/empirische MakroökonomiePrognosen von Wirtschaftswachstum und Inflation in EchtzeitMakroökonomik und Ökonometrie; idealerweise „Vertiefende Makroökonomik“ und „Ökonometrie II“Michael Pfarrhoferde/en
Ökonometrie/empirische MakroökonomieLangfristige makroökonomische Trends und die Modellierung des KonjunkturzyklusMakroökonomik und Ökonometrie; idealerweise „Vertiefende Makroökonomik“ und „Ökonometrie II“Michael Pfarrhoferde/en
RegulierungsökonomikCarbon Border Adjustment Process Francisca Brembergerde/en
RegulierungsökonomikKlimaneutralität in der EU Francisca Brembergerde/en

Bewerbung Bachelorarbeit

Bitte füllen Sie den untenstehenden Fragebogen aus um sich um ein ausgeschriebenes Thema zu bewerben bzw. ein eigenes Thema vorzuschlagen. Bitte laden Sie am Ende ein PDF mit einem aktuellen Notentranskript hoch.

Bitte wählen Sie eine Betreuer:in aus der Faculty des Departments https://www.wu.ac.at/en/economics/people/

Bitte Laden Sie hier ein Transkript Ihrer Noten hoch.

* Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) gekennzeichnet.