Garagenaufgang zwischen dem AD und D4 Gebäude

Nicht-traditionelle Studierende. Transition und Resilienz

01. März 2021

Grundlagenforschungs-Projekt gefördert aus dem OeNB Jubiläumsfonds

In diesem Projekt wird die Resilienz von nicht-traditionellen Studierenden untersucht. Die Studie richtet sich auf verschiedene Studiengänge mit Fokus auf Technik. Ein neues Resilienzkonzept wird entwickelt, das auf der Grundlage der Theorie von Bourdieu die Interaktion zwischen den Studierenden und den Hochschulfeldern ins Zentrum stellt. Untersucht werden Teilnehmende von Arbeitsgruppen (Studierende, TutorInnen, Lehrende).

Folgende Forschungsschwerpunkte werden bearbeitet: Wechselwirkung zwischen Habitus von nicht-traditionellen Studierenden und Feld, Bildungsrisiken und Studienabbruch, Resilienz und studentische Arbeitsgruppen. Es wird eine Longitudinalstudie mit einem Mixed-Methods-Ansatz durchgeführt.

zurück zur Übersicht