Vorlesen

DGfE-Kommissionstagung Bildungs- und Erziehungsphilosophie

Jan Christoph Heiser mit Vortrag in Wuppertal

Vom 23. bis 25. September 2019 fand die DGfE-Jahrestagung der Kommission Bildungs- und Erziehungsphilosophie in Wuppertal/Deutschland statt. Die Tagung bot Raum zur Diskussion des derzeit intensiv diskutierten Begriffs der Öffentlichkeit. Dieser ist gekennzeichnet durch eine Vielzahl an Zugriffen und Begriffsdefinitionen. Es wurde deutlich, dass sich die Thematisierungen von Öffentlichkeit(en) aus erziehungswissenschaftlicher Sicht nicht zuletzt in programmatischen und institutionellen Dimensionen niederschlagen, z.B. in Vorstellungen von ‚Allgemeinbildung‘ oder einem bildungspolitisch ausgerichteten Diskurs zur ‚Bildungsqualität‘.

Jan Christoph Heiser hielt einen Vortrag zu „Epoché und sensus communis. Eine bildungs- und lerntheoretische Verortung temporärer Urteilssuspendierung und erweiterter Denkungsart“. Der Vortrag diskutierte die (phänomeno)logischen Grundprinzipen der epoché (Husserl/Buck/Waldenfels) und die Kantische Gemeinsinnsmaxime „an der Stelle jedes andern [zu] denken“ (§40, Kritik der Urteilskraft) im Kontext von Öffentlichkeit und Politik, Lerntheorie, päd. Anthropologie und Global Citizenship Education.

Tagungsprogramm
Kommissionshomepage (DGfE)


© Dank an Dan Verständig von der OVG-Universität Magdeburg


zurück zur Übersicht