Vorlesen

ECER 2019 in Hamburg

Abteilungsmitglieder mit Einzelvorträgen und in Symposium vertreten

Die diesjährige ECER-Konferenz in Hamburg/Deutschland – organisiert von der European Educational Research Association (EERA) und damit auch größte bildungswissenschaftliche Konferenz Europas – stand unter dem Motto: „Education in an Era of Risk – the Role of Educational Research for the Future“. Die Abteilung für Bildungswissenschaft war mit zwei Vorträgen vertreten.

Im Rahmen des Symposiums „Contributing to Better Learning Opportunities and a Better School Environment: Research into Students’ School Alienation and Disengagement“, welches von Prof. Andreas Hadjar geleitet wurde, präsentierten Prof. Erna Nairz-Wirth und Franziska Lessky eine Studie zu “Self-Regulated Learning - Disengagement and Dropping-Out”.

Franziska Lessky hielt darüber hinaus einen Vortrag mit dem Titel: „Being The First In The Family Attending University And Working Term-Time. Do These Characteristics Make You A Student At Risk?“.



zurück zur Übersicht