Vorlesen

Symposion 65. Geburtstag Prof. Marhold

Am 14. Februar fand im großen Festsaal ein Symposion anlässlich des 65. Geburtstages von o.Univ.-Prof. Dr. Franz Marhold, Vorstand des Instituts für Österreichisches und Europäisches Arbeitsrecht und Sozialrecht, statt; mehr als 130 Personen waren der Einladung gefolgt. Nach der Europahymne folgten Grußworte von Vizerektor Univ.-Prof. Dr. Harald Badinger und Sektionschef im Wissenschaftsministerium Mag. Elmar Pichl. Den Festvortrag hielt Prof. Dr. Martin Henssler (Universität Köln), die Laudatio Univ.-Prof. Dr. Rudolf Mosler (Universität Salzburg). Die über 900 Seiten umfassende Festschrift mit 75 Beiträgen, verfasst in vier Sprachen von Autor*innen aus zwölf verschiedenen Ländern, wurde Franz Marhold von den Herausgebern Univ.-Prof. Dr. Elisabeth Brameshuber (Universität Wien), ao.Univ.-Prof. RA Dr. Michael Friedrich (Universität Graz) und Vizerektorin ao. Univ.-Prof. Dr. Beatrix Karl (PH Steiermark und Universität Graz) überreicht. Den musikalischen Rahmen gaben der Feier die Wiener Philharmoniker Clemens Horak, Martin Kubik, Thomas Hajek und Bernard Hedenborg, die Mozarts Oboenquartett in F Dur, KV 370, spielten.