Institut für Nachhaltigkeitsmanagement

Team

Institutsleitung

André_Martinuzzi

a. Prof. Dr. André Martinuzzi
andre.martinuzzi (at) wu.ac.at
Tel.: +43-1-31336-4698

Evaluationsforschung, CSR, Nachhaltige Entwicklung, Knowledge Brokerage

André Martinuzzi verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Koordinierung und Leitung EU-weiter Forschungsprojekte sowohl für die Europäische Kommission als auch für internationale Organisationen oder Ministerien. Er ist Experte im Bereich Evaluationsforschung, CSR, nachhaltige Entwicklung und Knowledge Brokerage. Als Mitglied der European Evaluation Society leitet er die Arbeitsgruppe "Evaluating Sustainable Development" und koordinierte neun Jahre eine Reihe von Konferenzen im Rahmen des „EASY-ECO – Evaluation of Sustainability“ Programms. André ist ebenfalls Mitglied der CEMS Fakultätsgruppe „Business and the Environment“ und des VHB - Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft.

Forschungsteam

Mag. Markus Hametner
markus.hametner (at) wu.ac.at
Tel.: +43-1-31336-5135

Monitoring und Evaluierung Nachhaltiger Entwicklung, Nachhaltigkeitsindikatoren

Markus Hametners Forschungsschwerpunkte sind Monitoring und Evaluierung Nachhaltiger Entwicklung sowie Nachhaltigkeitsindikatoren. Als Forschungsbereichsleiter hat Markus langjährige Erfahrung mit EU-geförderten Projekten der Europäischen Kommission und arbeitet überwiegend an Indikatoren für nachhaltige Entwicklung. Gegenwärtig setzt er sich beispielsweise mit den EU-Nachhaltigkeitsindikatoren auseinander und befasst sich mit dem Umsetzungstand der Europa 2020-Strategie. Markus studierte Ökologie an der Universität Wien (AT) und spezialisierte sich im Rahmen des interdisziplinären Studienprogramms an der Wirtschaftsuniversität Wien (AT) im Bereich Umweltökonomik und -management.

Alexander Graf

Dr. Alexander Graf

alexander.graf (at) wu.ac.at

verantwortungsvolle Rohstoffbeschaffung und Innovation

Alexander Graf ist Projektmanager und Research Fellow in den Bereichen verantwortungsvolle Rohstoffbeschaffung und Innovation. Zurzeit koordiniert er das Horizon 2020 Projekt RE-SOURCING zu den Herausforderungen verantwortungsvoller mineralischer Rohstoffversorgung in globalen Lieferketten. Seine Aktivitäten beinhalten insbesondere die Vernetzung von und den Wissensaustausch zwischen Akteursgruppen zur Festlegung internationaler Nachhaltigkeitsagenden. Alexander Graf besitzt einen Magister der Philosophie von der Universität Wien und absolvierte sein Doktorat in transkulturellen Studien an der Universität Heidelberg. Mit seiner Expertise in Wissenschaft sowie nachhaltiger Entwicklungszusammenarbeit arbeitete er auch an internationalen Beratungsprojekten für NGOs, Business Alliances und diversen UN-Organisationen im Bereich strategischer Planung sowie Monitoring & Evaluierung. 

Anja Grüll

Anja Grüll, M.Sc.

anja.gruell (at) wu.ac.at

Tel.: +43-1-31336- 5714

Kreislaufwirtschaft, Soziale Netzwerk Analyse

Anja Grüllhat sich in Forschung und Lehre auf Kreislaufwirtschaft spezialisiert. Im Rahmen ihrer Dissertation analysiert sie die aus EU Förderprogrammen entstandenen Kooperationsbeziehungen von Universitäten, Unternehmen und NGOs, sowie die Implementierung von zirkulären Geschäftsmondellen. An der WU Wien ist sie in der Lehrveranstaltung „Zukunftsfähiges Wirtschaften II“ aktiv und betreut Bachelorarbeiten. Als wissenschaftliche Projektmitarbeiterin des EU Projektes www.LIVING-INNOVATION.net hat sie Workshop-Moderationstools für blinde und sehbehinderte Menschen mitentwickelt und das grafische Design von 10 High-End Videos gestaltet. Anja ist Mitglied der „Academy of Managmenet“ (AOM) und insbesondere in der Division „Organisations and the Natural Environment“ (ONE) aktiv.

Svetlana Ivanova

Svetlana Ivanova, MSc

svetlana.ivanova (at) wu.ac.at

Responsible Innovation

Angelo Spörk, LL.B. (WU)
angelo.spoerk (at) wu.ac.at
Tel.: +43-1-31336-5454

Storytelling, Videoproduktion

Angelo Spörk befasst sich im Rahmen der Kommunikation des Living Innovation Projekts mit Storytelling. Dabei hat er sich auf die Vermittlung von komplexen wissenschaftlichen Inhalten spezialisiert. Außerdem ist er am Dreh und der Produktion von Videos beteiligt. Angelo war zuvor mehr als fünf Jahre als Moderator, Redakteur und Programmgestalter beim Radio in Österreich und Deutschland tätig. Darüber hinaus hat er in der Kreativ-Abteilung in einem Wiener FinTech Startup gearbeitet. Momentan studiert er an der WU Wirtschaftsrecht. 

Mariia Kostetckaia, M.A.
mariia.kostetckaia (at) wu.ac.at
Tel.: +43-1-31336-5453

Monitoring Nachhaltige Entwicklung

Mariia Kostetckaia hat sich auf das Monitoring Nachhaltiger Entwicklung spezialisiert. Sie arbeitet an Eurostat Monitoring Berichten zur nachhaltige Entwicklung und der Implementierung der Europa 2020 Strategie. Mariia hat Internationale Beziehungen an der staatliche Universität Sankt Petersburg (RU) studiert und ihre Ausbildung durch ein Masterstudium in Global Studies an der Universität Leipzig (DE) und der Universität Wien (AT) vertieft, wobei ihr Fokus auf internationalem Recht und Menschenrechten lag.

Ursula Kopp

Di-in Ursula Kopp, MSc, MBA

ursula.kopp (at) wu.ac.at

Tel.: +43-664 5027649

Nachhaltigkeitsinnovation, Multi-Stakeholder Prozesse, Evaluierung Nachhaltiger Entwicklung, Nachhaltigkeitsnetzwerke

Ursula Kopp bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung mit Begleitung von Multi-Stakeholder Prozesse im Bereich Nachhaltiger Entwicklung mit, wie der Erstellung er Österreichischen Nachhaltigkeitsstrategie, der Österreichischen CSR Strategie und des Österreichischen Walddialoges. Darüber hinaus hat sie zu Innovation Nachhaltiger Entwicklung geforscht und mit der Methode Design Thinking gearbeitet. Systemische Evaluierung von Nachhaltigkeitsprogrammen und –projekten gehörten ebenfalls zu Ihren Tätigkeitsfeldern. Derzeit betreut sie im Rahmen des ESDN – European Sustainable Development Network – das ESDN Jugendnetzwerk für UN Delegierte und andere nationale Repräsentanten zu Nachhaltiger Entwicklung.

Mag. Andreas Endl
andreas.endl (at) wu.ac.at

Tel.: +43-1-31336-5452

Nachhaltiger Konsum und Produktion, Minerals Policy, Governance

Zu Andreas Endl‘s Forschungsthemen gehören nachhaltiger Konsum und Produktion, sowie Good Governance und Rohstoffpolitik. Während seines Studium an der Universität Wien (AT) sowie an der Freien Universität Brüssel (BE) im Fach Humanökologie hat er sich verstärkt mit Ansätzen zu Mensch-Umwelt Beziehungen auseinandergesetzt. Im Speziellen, liegt seine Expertise sowohl in naturwissenschaftlichen Umwelt- und Ökosystem Disziplinen (z.B. Klimatologie, Bodenstoff- und Wasserkreisläufe) als auch sozialwissenschaftlichen Disziplinen (z.B. politikwissenschaftliche Theorien zu Formen gesellschaftlicher Steuerung im Bereich Umwelt und Nachhaltiger Entwicklung). Durch seine langjährige Arbeit in EU-finanzierten Forschungsprojekten wie COBALT, MIN-GUIDE und Minland hat er weitläufige Erfahrung in Politikfeldanalyse im Rohstoffsektor und der Gestaltung von Workshop basierten stakeholder- und peer-learning Prozessen.

Florian Findler, Ph.D.

Corporate Sustainability, Sustainability in Higher Education

Florian Findler ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter am Institut für Nachhaltigkeitsmanagement. Seine Forschungsschwerpunkte sind Corporate Sustainability, Responsible Innovation, Sustainability Reporting und Nachhaltigkeit von Hochschulen. Insbesondere beschäftigt er sich mit der Entwicklung von Management-Frameworks, um die Wirkungen von Organisationen auf eine nachhaltige Entwicklung mess- und steuerbar zu machen und Innovationen verantwortungsvoll zu gestalten. Daneben unterrichtet Florian im Bachelorstudiengang "Wirtschafts- und Sozialwissenschaften" und im Masterstudiengang "Management". Er studierte Management an den Universitäten Marburg (DE), Hohenheim (DE) und der BI Norwegian Business School in Oslo (NO) und promovierte in Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien. Vor seiner Tätigkeit am Institut war er u.a. wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Marketing & Business Development an der Universität Hohenheim-Stuttgart und Freiberufler in der Internetbranche. Dazu sammelte Erfahrungen im internationalen Vertrieb in der Automobilindustrie und war vor seinem Studium in der IT-Branche tätig. Florian ist Mitglied der "Academy of Management" (AOM) und engagiert sich insbesondere in der Fachgruppe "Social Issues in Management" (SIM).

Doris Schober

Dr. Doris Schober
doris.schober (at) wu.ac.at
Tel.: +43-1-31336-4268

Non-Profit-Organisationen, Personal- und Freiwilligenmanagement

Die Expertise von Doris Schober zeichnet sich durch langjährige Erfahrung in Evaluierungen und Auswirkungsmessungen sowie zahlreiche Forschungsprojekte im Bereich gemeinnütziger Organisationen (NPO) aus. In ihrem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der WU Wien hat sie ihren Fokus auf Marketing, Wirtschaftsinformatik und Ökologie und Gesellschaft gelegt. Ihre Dissertation verfasste sie zum Thema Personalmanagement, Arbeitszufriedenheit und Motivation in Pflege- und Betreuungsorganisationen. Als zertifizierte Resilienz-Trainerin beschäftigt sie sich auch insbesondere mit Belastungen, Konflikten, Krisen, Arbeitszufriedenheit und Motivation in Organisationen. Darüber hinaus ist sie Geschäftsführerin des NPO-Instituts, einem Verein, der Wissen praxisrelevant an gemeinnützige Organisationen weitergeben möchte und somit eine Brücke zwischen Forschung und Praxis schafft.

Mariana Kovacic-Lukic

Mariana Kovacic-Lukic, B.A. M.Sc.

mariana.kovacic-lukic (at) wu.ac.at

Tel.: +43-1-31336- 6853

Servitization and Sustainability in Supply Chain Management

Mariana Lukic beschäftigt sich mit Nachhaltigkeit in Lieferketten und vertieft dieses Thema in ihrer Dissertation. Die Umsetzung von gesetzlichen Regulatorien in Unternehmen, proaktives unternehmerisches Handeln und die Auswirkungen auf das Wertschöpfungsnetzwerk sind für sie besonders von Interesse. Sie arbeitet in den Horizon-2020 Projekten RE-SOURCING http://re-sourcing.eu/ und SUMEX https://www.sumexproject.eu/, die sich mit verantwortlicher Beschaffung in Rohstofflieferketten auseinandersetzen. Gemeinsam mit Andre Martinuzzi erstellt sie derzeit eine Analyse österreichischer Erfolgsbeispiele für Lieferkettenverantwortung. Nach ihrem Bachelorstudium der Internationalen Betriebswirtschaft an der Universität Wien hat Mariana ihren Master in Supply Chain Management an der WU mit Auszeichnung bestanden. Neben ihrem Interesse an Lieferketten, beschäftigt sie sich auch mit Sprachwissenschaft und absolviert einen Master in Angewandter Linguistik.

Pooja Patki

Pooja Patki

pooja.patki (at) wu.ac.at

Die Arbeit von Pooja Patki konzentriert sich auf die Überwachung nachhaltiger Entwicklung. Sie arbeitet an Eurostat-Überwachungsberichten zur Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung im EU-Kontext. Für ihren Bachelor hat Pooja Wirtschaft und Statistik studiert und später einen Master-Abschluss in Wirtschaft von der Universität Mumbai, Indien, erworben. Derzeit verfolgt sie ihren zweiten Master-Abschluss in Sozio-Ökologischer Ökonomie und Politik an der Wirtschaftsuniversität Wien, wo sie sich auf räumliche Ungleichheiten spezialisiert.

Luis Nacken

Luis Nacken

luis.nacken (st) wu.ac.at

Luis Nacken arbeitet für das RE-SOURCING Projekt und ist verantwortlich für die zielgruppengerechte und spannende Aufbereitung der Projektergebnisse. Er verfasst den RE-SOURCING Insights Newsletter, der über die verschiedenen Projektergebnisse berichtet, und ist für die Erstellung und Pflege weiterer Texte für die Projektwebsite und andere Kommunikationskanäle verantwortlich. Er hat einen Bachelor in Sprach- und Kommunikationswissenschaften von der RWTH Aachen und studiert derzeit im Masterstudiengang Publizistik- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Wien.