Institut für Nachhaltigkeitsmanagement
Vorlesen

ESDN Konferenz 2019: Der Weg zu einem nachhaltigen Europa – von Reflektion zum Handeln

04. November 2019

Am 30. – 31. Oktober 2019 fand die Jahreskonferenz des Europäischen Nachhaltigkeitsnetzwerkes (ESDN), „Towards a Sustainable Europe 2030 – From Reflection to Action“, in Helsinki, Finnland statt. Das Institut für Nachhaltigkeitsmanagement, wo das ESDN Office ansässig ist, war für die inhaltliche Gestaltung und Organisation der Konferenz verantwortlich.

Die ESDN Konferenz 2019 war die einzige Konferenz während der gesamten finnischen EU-Ratspräsidentschaft, die sich mit Nachhaltigkeitsthemen auseinandersetzte. Insgesamt nahmen über 130 Personen aus mehr als 30 Ländern aus den Bereichen Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Unternehmen, internationale Organisationen und NGOs an der Konferenz teil. Das Programm wurde umrahmt von hochrangigen RednerInnen, wie dem damaligen Premierminister Finnlands, Antti Rinne, dem finnischen Minister für Entwicklungszusammenarbeit und Außenhandel, Ville Skinnari und der Generalsekretärin der Vereinten Nationen, Amina J. Mohammed, die sich mit einer Videobotschaft zum Prozess der globalen Agenda 2030 an die Teilnehmenden richtete.

Die Konferenz beschäftigte sich mit vielen verschiedenen Themen, die die Umsetzung der Agenda 2030 und der Nachhaltigkeitsziele in Europa betreffen, als auch den Stand der Umsetzung in Europa nach vier Jahren. Eine vergleichende Bilanz wurde auch in einem vor kurzem veröffentlichten Bericht des ESDN Office über die praktische Umsetzungserfahrungen in Europa gezogen. Andere Themen, die diskutiert wurden, beinhalteten die 2030 Agenda und ökonomische Realitäten, als auch Meta-Governance für Nachhaltigkeit. Zudem hatte die Konferenz einen Fokus auf die diversen Herausforderungen Europas in Bezug auf die Erreichung der 2030 Agenda und der Nachhaltigkeitsziele. Dazu gab es die Möglichkeit, tiefere Einblicke in Themenbereiche wie Circular Economy, Economy of Well-Being, Sustainable Finance und Global Responsibility zu erhalten.

Eine der Hauptschlussfolgerungen der Konferenz war die Wichtigkeit der Budgetierung für die Nachhaltigkeitsziele in der gesamten Umsetzung und dem praktischen Erfolg der Agenda 2030. Dabei wurde die These aufgestellt, dass alle Beteiligten ein Verständnis darüber entwickeln sollten, wie Budgetierung einen Beitrag zur Umsetzung der Agenda 2030 und der Nachhaltigkeitsziele beitragen kann.

Nur wenn alle dieses Verständnis haben, kann die Umsetzung erfolgreich durchgeführt werden. Abgesehen von EU und nationaler Budgetierung, wird private Finanzierung eine wichtige Rolle bei der Erreichung der Nachhaltigkeitsziele spielen. Die Mobilisierung des privaten Sektors und der Privatsektor- Finanzierung für Nachhaltige Entwicklung ist auch deshalb wichtig, weil es einen steigenden Bedarf an nachhaltigen Geschäftsmodellen gibt, die die reale Transformation zu mehr Nachhaltigkeit beschleunigen können.

Die komplette Dokumentation der ESDN Konferenz 2019, inklusive der Präsentationen und die Ergebnisse der Tischdiskussionen und Gruppenarbeit sind auf der ESDN Webseite zu finden.  

zurück zur Übersicht