Institut für Nachhaltigkeitsmanagement
Vorlesen

Die Europäische Nachhaltigkeitswoche

Die Euro­päi­sche Nach­hal­tig­keits­woche (ESDW) 2017 findet von 30. Mai bis 5. Juni 2017 statt!

Das Institut für Nach­hal­tig­keits­ma­nage­ment koor­di­niert die Euro­päi­sche Nach­hal­tig­keits­woche (ESDW), die dieses Jahr wieder am 30. Mai beginnt!

Die ESDW ist eine euro­pa­weite Initia­tive, deren Ziel es ist, Akti­vi­täten, Projekte und Veran­stal­tungen zu initi­ieren, die zu nach­hal­tiger Entwick­lung und zur Errei­chung der globalen Nach­hal­tig­keits­ziele  (SDGs) beitragen. Die Akti­vi­täten werden dabei von einer Viel­zahl von verschie­denen Akteuren veran­staltet, z.B. Bürge­rInnen, Unter­nehmen, NGOs, Verwal­tungs­be­hörden, etc. Die Woche findet jedes Jahr von 30. Mai - 5. Juni statt. Akti­vi­täten können auf der ESDW Home­page einge­sehen und regis­triert werden: www. esdw.eu.

Die ESDW hat zum Ziel, die Orga­ni­sa­tion von Akti­vi­täten, die zur nach­hal­tigen Entwick­lung beitragen, zu fördern und diese auf einer gemein­samen Platt­form sichtbar zu machen. Die von den Vereinten Nationen verab­schie­dete Agenda 2030 für nach­hal­tige Entwick­lung und die damit verbun­denen 17 Ziele für nach­hal­tige Entwick­lung – die soge­nannten Sustainable Deve­lop­ment Goals, oder SDGs – heben wich­tige Schlüs­selthemen hervor. Die ESDW trägt durch die Förde­rung von lokalen Akti­vi­täten, Veran­stal­tungen und Projekten, die thema­tisch mit den SDGs verbunden sind, zu dieser ehrgei­zigen, univer­sellen und trans­for­ma­tiven Agenda bei. Es ist also das Ziel der ESDW, euro­päi­sche Bürger dazu anzu­halten, sich mit nach­hal­tiger Entwick­lung und den SDGs aktiv ausein­ander zu setzten.

Dieses Jahr sind schon mehr als 3.600 Akti­vi­täten in 29 euro­päi­schen Ländern regis­triert worden. Es wird erwartet, dass mehr als 4.000 Akti­vi­täten regis­triert werden und die ESDW damit einen wert­vollen Beitrag zu den SDGs leistet! 



zurück zur Übersicht