Vorlesen

News

Awards / Auszeichnungen

Dr. Francisca Bremberger erhält Auszeichnung für exzellente Lehre 2018

Dr. Francisca Bremberger erhält für ihr LV-Design zu „Angewandte Mikroökonomik“ die Auszeichnung für exzellente Lehre 2018. Bei der Auszeichnung „Exzellente Lehre“ erhält die Meinung der Studierenden besonderes Gewicht, da die Nominierung für den Preis ausschließlich von den Studierenden vorgenommen wird. Jede/r Studierende hat die Möglichkeit online zwei Lehrende vorzuschlagen und die Wahl zu begründen. Die Nominierungen und Begründungen der Studierenden werden nach Ablauf der Nominierungsfrist an eine Jury weitergeleitet, die anhand der vorhandenen Syllabi und Evaluierungsergebnisse sowie der Begründungen die Preisträger/innen auswählt.

Die Prämierung der Exzellenten Lehre erfolgt im Rahmen der WU Awards am 14. Juni 2018. 

 

Dániel Békési, PhD; Dr. Andreas Huber, Dr. Dieter Pennerstorfer und Prof. Christoph Weiss  erhalten "Samantha Schmid Award"

Dániel Békési, PhD, Dr. Andreas Huber, Dr. Dieter Pennerstorfer und Prof. Christoph Weiss erhalten für ihre wissenschaftliche Arbeit mit dem Titel "Quality, Reputation and the Price of Wine" den "Samantha Schmid Award".

Mag. Adriana Nikolic und Prof. Christoph Weiss erhalten Best Paper Award

Mag. Adriana Nikolic und Prof. Christoph Weiss erhalten für ihr Paper "Spatial Interactions in Location Decisions: Empirical Evidence from a Bayesian Spatial Probit Model" bei der 26th International Business Research Conference (April 2014, London) den Best Paper Award.

Mag. Agnes Kügler, MSc erhält Auszeichnung für exzellente Lehre 2014

Mag. Agnes Kügler, MSc erhält zusammen mit Dr. Katharina Miko (Kompetenzzentrum für empirische Forschungsmethoden) für ihr LV-Design zu „Interdisziplinäres sozio-ökonomisches Forschungspraktikum I“ die Auszeichnung für exzellente Lehre 2014. Im Rahmen der Exzellenten Lehre 2014 werden LV-Designs prämiert, die sich besonders am Themenschwerpunkt "Analyse und Synthese" orientieren und sich in den Bereichen der Problemanalyse, der Synthese von neuen Ideen aus Altbekanntem bzw. der Anwendung von Theorien auf (neuartige) Probleme (Transferwissen), der Synthese unterschiedlicher disziplinärer Ansätze (Interdisziplinarität) aber auch dem Verstehen von Problemen in ihrem Kontext (Kontextualisierung) hervorheben.
Weitere Infos zum LV-Design

Mag. Agnes Kügler, MSc erhält Auszeichnung für Innovative Lehre 2013

Mag. Agnes Kügler, MSc erhält eine Auszeichnung für das innovative Lehrveranstaltungsdesign ihrer Lehrveranstaltung aus Angewandter Mikroökonomik. Im Rahmen der Initiative werden einmal jährlich innovative Lehrveranstaltungsdesigns und Lehrprojekte an der Wirtschaftsuniversität Wien ausgezeichnet. Weitere Infos zum LV-Design

Deutsches Handelsblatt honoriert VWL-Department der WU

Das deutsche Handelsblatt hat das Ranking zur Volkswirtschaftslehre (VWL) 2011 veröffentlicht. Im Gesamtranking „Top 25 Fakultäten“ der forschungsstärksten Universitäten für VWL in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz belegt die WU den 14ten Rang und stieg damit im Vergleich zum Vorjahr um sechs Plätze. Ebenfalls top: Gleich sechs WU-Wissenschaftler - Harald Badinger, Ulrich Berger, Jesus Crespo Cuaresma, Manfred Fischer, Klaus Gugler und Christoph Weiss - sind in der Kategorie „Top 250 Lebenswerk“ vertreten.

Mag. Matthias Firgo erhält Auszeichnung für Innovative Lehre 2010

Mag. Matthias Firgo erhält eine Auszeichnung für das innovative Lehrveranstaltungsdesign seiner Lehrveranstaltungen aus Angewandte Mikroökonomik. Im Rahmen der Initiative werden einmal jährlich innovative Lehrveranstaltungsdesigns und Lehrprojekte an der Wirtschaftsuniversität Wien ausgezeichnet.

Dr. Gerlinde Fellner erhält Auszeichnung für Exzellente Lehre 2010

Dr. Gerlinde Fellner erhält eine Auszeichnung für die Exzellente Lehre ihrer Lehrveranstaltung aus Angewandter Mikroökonomik. Im Rahmen der Exzellenten Lehre werden bereits erfolgreich umgesetzte Lehrveranstaltungen mit einer hohen Studierendenzufreidenheit, einem gut durchdachten Lehr-/Lerndesign sowie einem außergewöhnlichen Engagement der Lehrenden ausgezeichnet.

Prof. Dr. Christian Bellak erhält WU Best Paper Award 2009

Prof. Dr. Christian Bellak erhält für sein Paper „Do low corporate income tax rates attract FDI? – Evidence from Central- and East European countries“ (gemeinsam mit M. Leibrecht) den WU Best Paper Award. Mit dem WU Best Paper Award werden die besten WU-Publikationen des abgelaufenen Kalenderjahres in international anerkannten Journalen prämiert.

Mag. Agnes Kügler erhält Talenta-Preis 2009

Mag. Agnes Kügler, ehemalige Diplomandin des Instituts, erhält den Talenta-Pries für ihre Diplomarbeit „Korruption – Eine Untersuchung von Ursachen unter besonderer Berücksichtigung von Spill-Over Effekten“. Mit der Talenta zeichnet die WU alljährlich die besten fünf Diplomarbeiten aus.

Dr. Dieter Pennerstorfer erhält Edwin-von-Böventer-Preis

Dr. Dieter Pennerstorfer, ehemaliger Mitarbeiter des Instituts, erhält für seinen Vortrag im Rahmen des Winterseminars der GfR in Innsbruck über sein Paper "Spatial Concentration and Local Market Power: Evidence from the Retail Gasoline Market" den Edwin-von-Böventer-Preis. Dieser wird von der Gesellschaft für Regionalforschung (der deutschsprachigen Sektion der European Regional Science Association) jährlich an eine junge Regionalökonomin / einen jungen Regionalökonomen vergeben.

WU-Assistentin unter den Austria Top 30

Frau MMag. Dr. Gerlinde Fellner, Mitarbeiterin des Instituts, zählt zu den "Jungstars der österreichischen Forschung". Die Auswahl der "BESTEN 30 UM DIE 30" aus allen Wissenschaftsgebieten wurde von den Redakteuren des unabhängigen Wissenschaftsmagazins im Falter heureka! auf Basis von Lebensläufen, vielzitierten Publikationen und renommierten Preisen getroffen.

Frau Dr. Fellner ist Trägerin der Otto-Hahn-Medaille 2004 der Max-Planck-Gesellschaft im Bereich Geistes-, Sozial- und Humanwissenschaften. Für ihre Dissertation hat sie zudem den Heinz-Sauermann-Preis der Gesellschaft für experimentelle Wirtschaftsforschung erhalten.

Frau Dr. Fellner war nach ihren Studien der Volkswirtschaftslehre und Psychologie an der Universität Wien als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max Planck Institut für Ökonomie in Jena (wo sie summa cum laude promovierte) und anschließend im Rahmen eines Sonderforschungsbereiches an der Universität in Bonn tätig.

Seit Dezember 2005 arbeitet Frau Dr. Fellner als Assistentin am Institut an ihrer Habilitation. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Marktmikrostruktur, Verhaltens- und Experimentelle Ökonomie, Behavioral Finance und Kooperationsforschung.

WU Competence Day 2015: Economic Thinking - Forschung am Department Volkswirtschaft

Die Gastredner Karl Aiginger (WIFO) und Christian Keuschnigg (Universität St. Gallen) halten Vorträge zum Themenkomplex "Economic Thinking und Wirtschaftspolitik".

Ludger Wössmann von der Ludwig Maximilians Universität München spricht zum Thema "The Knowledge Capital of Nations: Education and the Economics of Growth".

Termin:16. Dezember 2015
Uhrzeit: 10:00-19:00 Uhr
Ort: Gebäude LC, Campus WU

Weitere Informationen zum WU Competence Day 2015

Teaching / Lehrveranstaltungen

Lehrangebot im WS 2019/20

Workshops / Seminars / Talks

Ökonomisches Forschungsseminar im WS 2019/20

Termine und Ort der Veranstaltung finden Sie hier