Institut für Nachhaltigkeitsmanagement
Vorlesen

Humor und Nachhaltigkeit – André Martinuzzi im Interview mit dem ORF

29. Juni 2019

Im Zuge der Aktion Mutter Erde des ORF gab André Martinuzzi im Magazin 1 ein Interview über die Lehrveranstaltung „Humor und Nachhaltigkeit“ im Masterprogramm Management der Wirtschaftsuniversität Wien.

Im Interview betont André Martinuzzi, dass es ihm auf keinen Fall darum gehe, ernste Themen wie den Klimawandel oder Artensterben lächerlich zu machen. Vielmehr sei Humor eine geeignete Methode, um negative gesellschaftliche Entwicklungen und nicht nachhaltige Verhaltensweisen aufzuzeigen. Zum Beispiel könne man sich bei einem ernsten Thema wie dem Bienensterben nicht über die tote Biene lustig machen, wohl aber über eine Person, die Bienen hasst oder der das Sterben gleichgültig ist.

Um seinen Studierenden das Thema Nachhaltigkeit mit Humor näherzubringen, nimmt sich André Martinuzzi in seiner Lehrveranstaltung ein Beispiel am amerikanischen Comedian John Oliver und seiner wöchentlichen Satiresendung „Last Week Tonight“. Nach dem Vorbild dieser Sendung entwickeln die Studierenden in der Lehrveranstaltung eigene Comedyskripte. Dazu arbeiten sie sich zuerst in ein ausgewähltes Nachhaltigkeitsproblem ein und setzen sich fundiert mit diesem auseinander, denn wirklicher Humor, so André Martinuzzi, setze neben Kreativität auch ein grundlegendes Verständnis und tiefere Einsicht voraus. Im Anschluss daran werden die Studierenden u.a. durch professionelle Improv-TheaterschauspielerInnen ermutigt, ihre Kreativität für das Schreiben von humorvollen Skripten zu nutzen.

Humor, sagt André Martinuzzi, sei „eine gute Ergänzung, um Menschen zu erreichen, die durch wissenschaftliche Fakten und Daten nicht mehr erreichbar sind“. So sei es durch den Einsatz von Humor möglich, einem größeren Publikum die Bedeutung von komplexen Nachhaltigkeitsproblemen, wie dem Klimawandel, nahe zu bringen und einen Beitrag zur Lösung dieser Probleme zu leisten.

zurück zur Übersicht