Vorlesen

IBW/Chinesisch

ab WS 2012/13:


国际企业管理学 汉语

INTER­NA­TIO­NALE BETRIEBS­WIRT­SCHAFT UND CHINE­SISCH

(Wirt­schafts­uni­ver­sität Wien mit Univer­sität Wien/ Institut für Ostasi­en­wis­sen­schaften Abt. Sino­logie)

Die öster­rei­chi­sche Wirt­schaft braucht Mana­ge­rInnen, die Chine­sisch spre­chen.

Geboten wird eine fundierte wirt­schaft­liche Ausbil­dung in Kombi­na­tion mit einem inten­siven Trai­ning in der chine­si­schen Sprache.

Das ange­bo­tene indi­vi­du­elle Bache­lor­stu­dium (iB) ist eine Kombi­na­tion der beiden Studien Bachelor Wirt­schafts- und Sozi­al­wis­sen­schaften, Zweig Inter­na­tio­nale Betriebs­wirt­schaft an der WU Wien und Sino­logie an der Univer­sität Wien. Der Studi­en­plan bietet eine solide Ausbil­dung in den wirt­schaft­li­chen Kern­fächern gemeinsam mit einem inten­siven Studium der chine­si­schen Sprache, wobei die Wirt­schafts­fächer an der WU Wien belegt werden und die chine­si­sche Sprach­aus­bil­dung prak­tisch ausschließ­lich am Institut für Sino­logie der Univer­sität Wien erfolgt. Die Mindest­stu­di­en­dauer des indi­vi­du­ellen Bache­lor­stu­diums beträgt 6 Semester. Es wird gemäß § 55 Abs 4 Univer­si­täts­ge­setz 2002 mit dem akade­mi­schen Grad "Bachelor (BA)" (ohne Zusatz) abge­schlos­senen, was der Zulas­sung zu einem Master­stu­dium an der WU jedoch nicht entge­gen­steht. Alle Master­stu­dien fordern als Zulas­sungs­vor­aus­set­zung ausschließ­lich ein fach­lich in Frage kommendes Studium, das mindes­tens 180 ECTS umfasst sowie eine konkrete Anzahl an ECTS in bestimmten Fächern. Eine darüber hinaus­ge­hende Zulas­sungs­vor­aus­set­zung, wie zB das Knüpfen an einen Abschluss als Bachelor of Science exis­tiert nicht.

Da ein indi­vi­du­elles Bache­lor­stu­dium ein indi­vi­duell gestal­tetes ordent­li­ches Studium ist, muss jede/r einzelne einen Antrag auf Bewil­li­gung inner­halb der allge­meinen Zulas­sungs­frist des jewei­ligen Semes­ters dieses indi­vi­du­ellen Bache­lor­stu­diums stellen. Die Anträge sind im Gebäude LC, Study Service Center, Schalter 3 (Frau Andrea Forstner) zu stellen.

Nach Erhalt des Bescheides muss das iB IBW und Chine­sisch sowohl an der WU als auch an der Uni Wien gemeldet werden.

Studie­rende, die an einem indi­vi­du­ellen Studium inter­es­siert sind, müssen bei einer Erst­an­mel­dung an der WU keine Aufnah­me­prü­fungen durch­laufen. Dabei ist aller­dings zu beachten, dass man bei der Online­vor­an­mel­dung "Wirt­schafts­recht" als gewüns­chtes Studium angeben muss, da IBW/Chine­sisch aus tech­ni­schen Gründen nicht wählbar ist und beim Studium Wirt­schafts­recht auch keine Aufnah­me­prü­fung notwendig ist.

 

 

 

Antrag auf Geneh­mi­gung:

Frau Andrea Forstner

studi­en­rech­t@wu.ac.at

Tel.: +43 (1) 31336/3506

Institut für Sino­logie (Uni Wien)

Spital­gasse 2-4, 2. Hof (Univ.campus)

1090 Wien

Tel. Sekre­ta­riat: 4277/43840

Institut für Slawi­sche Spra­chen (WU)
Welt­han­dels­platz 1, Gebäude D2, Eingang D, 2.OG, 1020 Wien

Tel. Sekre­ta­riat: 31336/4161

Studi­en­plan für das indi­vi­du­elle Bache­lor­stu­dium regulär

Studi­en­plan für das indi­vi­du­elle Bache­lor­stu­dium alter­nativ