NPO-Institut (Verein)

npoSandpits

Was sind npoSandpits?

„Sandpits“ sollen die Entwicklung innovativer Forschungsprojekte begünstigen, indem PraktikerInnen schon in der Konzeptionsphase der Projekte eingebunden werden. Mit dieser Veranstaltung wollen wir diesen Ansatz bei npoAustria erstmals ausprobieren, um praxisrelevante Forschung zu fördern.

  • Erster npoSandpit zu "Praktiken von NPOs zur Anwerbung und Bindung von Ehrenamtlichen mit Migrationshintergrund"
  • Donnerstag,15.4.2021, 9.00-12.00
  • Ort: online 
  • Berta Terzieva, MSc (Institut für Nonprofit Management)

23,7% der österreichischen Bevölkerung hat Migrationshintergrund, aber in den meisten NPOs ist ein viel geringerer Anteil an Menschen mit Migrationshintergrund unter den Ehrenamtlichen vertreten. Menschen mit Migrationshintergrund fürs Ehrenamt zu gewinnen ist daher für viele NPOs Zukunftsthema.

Wir laden VertreterInnen von NPOs, die gerne mehr Menschen mit Migrationshintergrund als Freiwillige ansprechen würden, und/oder von NPOs, die Good Practice Beispiele in diesem Bereich einbringen möchten, zur Teilnahme ein. Mit ihnen möchte Berta Terzieva Ideen für ihr Dissertationsprojekt über Praktiken von NPOs zur Anwerbung und Bindung von Ehrenamtlichen mit Migrationshintergrund entwickeln. Es geht um die Gewinnung von operativ tätigen Ehrenamtlichen ebenso wie um ehrenamtliche FunktionärInnen in Leitungspositionen. Es geht vor allem um Engagement in NPOs, die keine MigrantInnenorganisationen im engen Sinn sind (wobei diese durchaus als Teilaspekt der Studie von Interesse sein könnten).

Wir starten mit einem kurzen Input zum aktuellen Stand der Forschung. Danach sind Ihre Erfahrungen gefragt: Sie analysieren in Einzelarbeit und in Kleingruppen Fragen rund um die Gewinnung vom Ehrenamtlichen mit Migrationshintergrund, z.B.: Worin bestehen Ihrer Erfahrung nach dabei die größten Schwierigkeiten? Welche Erwartungen haben Sie an ein Forschungsprojekt zu diesem Thema? Welche Stolpersteine könnte es auf dem Weg eines solchen Projekts geben? Alle aus den Diskussionen gewonnenen Erkenntnisse und weiterführende Fragen werden wir anschließend gemeinsam bearbeiten und bündeln.

Idealerweise

  • gibt Ihnen dieser Workshop die Möglichkeit, sich mit anderen PraktikerInnen zum Thema auszutauschen, 

  • Ihre Schwerpunkte und Interessen in das Forschungsprojekt einzubringen und

  • zu nützlichen Forschungsergebnissen über die Förderung der zivilgesellschaftlichen Partizipation von Menschen mit Migrationshintergrund beizutragen. 

Berta Terzieva ist wissenschaftliche Mitarbeiterin Prae Doc am Institut für Nonprofit Management der WU. Sie arbeitet am Forschungsprojekt Civic Life of Cities, welches Nonprofit Organisationen im urbanen Raum, ihre Leistungen, Strukturen und Herausforderungen untersucht.

Anmeldung unter npoaustria@wu.ac.at    

Die Anzahl der verfügbaren Plätze bei dieser Veranstaltung ist begrenzt.