Vorlesen

Geschichte des Instituts

Aus der Geschichte des Insti­tuts für Revi­si­ons-, Treu­hand- und Rech­nungs­wesen

  • Julius Ziegler, k.k. außeror­dent­li­cher Professor für Buch­hal­tung, Korre­spon­denz und Bank­wesen vertritt als erster das Fach Revi­si­ons- und Treu­hand­wesen an der dama­ligen k.k. Export­aka­demie.

  • Das Institut für kauf­män­ni­sche Orga­ni­sa­ti­ons- und Betriebs­lehre ist eines der ersten Insti­tute, die an der k.k. Export­aka­demie um die Jahr­hun­dert­wende einge­richtet werden. Erster Insti­tuts­vor­stand ist Professor Anton Schmid. Nach dessen Tod führen die Profes­soren Julius Ziegler und Dr. Karl Seidel das Institut.
    Der Name des  Insti­tuts wird auf Institut für Orga­ni­sa­tion und Revi­si­ons­wesen geändert.

  • Zwischen 1938 und 1951 ist das Institut ohne Leitung.

  • Im Jahr 1951 wird Professor Dkfm. Dr. Leopold Illetschko Insti­tuts­vor­stand des Insti­tuts für Orga­ni­sa­tion und Revi­si­ons­wesen.

  • Im Jahr 1963 wird das Institut in Institut für Treu­hand­wesen umbe­nannt.

  • Von 1964 bis 1971 ist Professor Dr. Erich Loitls­berger der Insti­tuts­vor­stand.

  • In den Jahren 1971 bis 1983 fungiert Professor Dkfm. Dr. Franz Jonasch als Insti­tuts­vor­stand.

  • Im Jahr 1983 wird an der Wirt­schafts­uni­ver­sität Wien in Öster­reich erst­mals die spezi­elle Betriebs­wirt­schafts­lehre Betriebs­wirt­schaft­liche Steu­er­lehre einge­führt und dem Institut für Treu­hand­wesen ange­glie­dert. Das Ordi­na­riat wird von Professor Dkfm. Dr. Michael Hein­hold übern­ommen, der gleich­zeitig die Funk­tion des Insti­tuts­vor­standes über­n­immt. Der gesammte Lehr­be­reich wird in Institut für Revi­si­ons-, Treu­hand- und Rech­nungs­wesen umbe­nannt.

  • 1985 tritt Professor Dkfm. Dr. Anton Egger die Nach­folge von Professor Jonasch an, die Abtei­lung für Revi­si­ons- und Treu­hand­wesen wird begründet.

  • Seit 1987 wird das Institut in zwei getrennten Abtei­lungen geführt:
    Abtei­lung für Unter­neh­mens­rech­nung und Revi­sion,
    Leiter: o. Univ. Prof. Dkfm. Dr. Anton Egger;
    Abtei­lung für Betriebs­wirt­schaft­liche Steu­er­lehre,
    Leiter: o. Univ. Prof. Dkfm. Dr. Michael Hein­hold

  • Im Jahr 1990 wird Professor Dkfm. Dr. Anton Egger Insti­tuts­vor­stand

  • 1991 wird o. Univ. Prof. Mag. Dr. Romuald Bertl an das Institut berufen und über­n­immt die Abtei­lung für Betriebs­wirt­schaft­liche Steu­er­lehre.

  • Seit Dezember 1992 ist o. Univ. Prof. Mag. Dr. Romuald Bertl Insti­tuts­vor­stand.

  • Am 1.10.2000 emeri­tiert o. Univ. Prof. Dr. Dr. h.c. Anton Egger.

  • Am 1.3.2001 über­n­immt o. Univ. Prof. Mag. Dr. Romuald Bertl den Lehr­stuhl für Unter­neh­mens­rech­nung und Revison (Nach­folge o. Univ. Prof. Dkfm. Dr. Anton Egger).

  • Seit 1.3.2002 wird der Lehr­stuhl für Betriebs­wirt­schaft­liche Steu­er­lehre von Univ. Prof. Mag. Dr. Eva Eber­har­tinger, LL.M. vertreten.

  • Am 1.7.2002 über­n­immt Univ. Prof. Mag. Dr. Chris­tian Riegler die neu geschaf­fene Abtei­lung für Inte­grierte Unter­neh­mens­rech­nung (jetzt Unter­neh­mens­rech­nung und Control­ling)

  • Am 1.10.2013 über­n­immt Univ. Prof. Urška Kosi, Ph.D die neu geschaf­fene Abtei­lung für Inter­na­tional Accoun­ting.

  • Am 4.10.2013 wird der neue WU-Campus im Prater offi­ziell eröffnet.

  • Am 1.12.2015 über­n­immt Univ. Prof. Dr. MMag. Klaus Hirschler die neu geschaf­fene Abtei­lung für Rech­nungs­wesen, Steuern und Jahres­ab­schluss­prü­fung.