Vorlesen

„Raising Hands“ - Gemeinsam das fast Unmögliche erreicht

Am 24.6.2019, 18:00 Uhr, war es nach monatelanger intensiver gemeinsamer Arbeit soweit. Unsere Kooperationspartnerin Julia Bugram, Künstlerin und Projektleiterin von „Raising Hands“, erreichte mit 93 UnterstützerInnen das hochgesetzte Crowdfunding-Ziel von € 25.000. Wir gratulieren Julia Bugram zu diesem großartigen Erfolg! Bei der Entwicklung der Crowdfunding-Kampagne war das Institut für Marketing-Management maßgeblich beteiligt. Elke Scheidl, Desiree Matzenauer und Nikolaus Weigel entwickelten in enger Zusammenarbeit mit der Künstlerin im Rahmen ihrer Bachelorarbeiten ein integriertes Kommunikationskonzept für die Fundraising-Phase. U.a. wurde eine geeignete Wort-Bild Marke, eine Kernbotschaft mit Subslogan, sowie die Gestaltung der Website (www.raisinghands.net) datenbasiert entwickelt und gemeinsam mit der Künstlerin Schritt für Schritt umgesetzt. Zusätzlich wurde die Auswahl und der Auftritt auf der Crowdfunding-Plattform (wemakeit.com/projects/raising-hands), inkl. geeigneter Incentivierungen, Newslettergestaltung und einem Kurzvideo unterstützt.

„Raising Hands“ ist ein partizipatives Projekt im öffentlichen Raum, bei dem aus einer Million Ein-Cent-Münzen eine Skulptur von sich reichenden Händen erschaffen werden soll. Das konzipierte Kunstwerk besteht aus 52 Plattenteilen, welche bei verschiedensten Veranstaltungen in Wien unter Mithilfe zahlreicher Einzelpersonen angefertigt werden. Voraussetzung für die Projektrealisation „Raising Hands“ war eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne. Wir freuen uns auf die Umsetzungsphase und hoffen, dass diese genauso gut gelingt, wie die Finanzierungsphase!



zurück zur Übersicht