Vorlesen

Das Gastronomieangebot in aspern Seestadt – Learning by Consulting

23. Juni 2020

Bei der Entwicklung eines lebendigen Stadtteils spielt die Gastronomie eine wesentliche Rolle - auch, oder gerade, in Zeiten von COVID-19. Für aspern die Seestadt Wiens, Stadtentwicklungsprojekt und Praxispartner des Instituts für Marketing-Management, sind Fragen rund um ihr kulinarisches Angebot entsprechend zentral. Was wünschen sich diejenigen, die bereits in der Seestadt wohnen und arbeiten? Was lockt Nicht-SeestädterInnen für einen Besuch an? Und welche Faktoren beeinflussen die Standortwahl potentieller GastronomInnen? Vier Studierendengruppen aus dem SBWL-Kurs 5 „Marketing Consulting Project“ zeichneten hier mittels Interviews und einer großangelegten Online-Umfrage ein umfassendes Bild über die unterschiedlichen Zielgruppen hinweg. Cornelia Bredt, Marketingleitung wien3420, sowie Stephan Kalteis und Martin Hemetsberger, Spar European Shopping, unterstützten auf Projektpartnerseite mit Input und Feedback. Als Ergebnis zeigt sich unter anderem: Während das aktuelle Angebot gut ankommt, bestehen noch vielfältige Potenziale zB im Take-Away, Afterwork- oder Event-Bereich. Diese werden insbesondere für den Ausbau des Seestadt-Nordteils relevant – wir werden die nächsten Schritte daher mit Spannung verfolgen!

Mit einem bunten Mix aus Erlebnisgastronomie, Shopping und einem vielfältigen Freizeitangebot rund um den See schärft die Seestadt ihr Markenprofil. Um die Bedürfnisse ihrer Zielgruppen zu verstehen,  setzt das Entwicklungsteam der Wien 3420 AG auf co-kreative Produktentwicklung ebenso wie auf Research und Kooperationen mit dem Institut für Marketing-Management der WU Wien. „Was in Shoppingcentern am Stadtrand funktioniert, holt man hier in die Stadt und verbindet es mit hochwertigem öffentlichen Raum“ bringt Dr. Scharitzer das Vorhaben auf den Punkt.

https://issuu.com/asperndieseestadtwiens/docs/aspern_workflow_20200612_issuu

zurück zur Übersicht