Vorlesen

BIPA-Filialsortiment, durch die Konsumentenbrille gesehen

Gesundheit, Haushalt, Ernährung - der Drogeriefachhandel wird zunehmend zum Allrounder und muss Kompetenz in ganz unterschiedlichen Warengruppen entwickeln. Im Auftrag von BIPA widmeten sich Studierende im Projektkurs „Marketing Consulting Project“ vor diesem Hintergrund der Warengruppe „Haushalt“, welche von der Schuhcreme über die Glühbirne bis zur Alufolie vielfältiger nicht sein könnte. Doch welche Produkte erwartet der/die KonsumentIn hier tatsächlich, wo sucht er diese, und wie ergänzen die einzelnen Sub-Kategorien das übrige Filialsortiment?

Store-Checks und eine Einkaufsstudie mit 110 KonsumentInnen in 22 Filialen in ganz Wien adressierten diese und ähnliche Fragestellungen. Am Montag präsentierten die Teams ihre umfangreichen Ergebnisse in der REWE-Zentrale und konnten die Implikationen direkt mit einer sechsköpfigen BIPA-Delegation aus Geschäftsführung, Floor Management, Einkauf und Vertrieb diskutieren. Von der Regalorganisation bis zur Sortimentsoptimierung ergaben sich dabei spannende Diskussionen, insbesondere im Lichte aktuell laufender Filial-Umgestaltungen und der Einführung neuer Eigenmarken bei BIPA. Wir gratulieren zu den gelungenen Präsentationen und bedanken uns bei unseren Studierenden und BIPA für die exzellente Zusammenarbeit!



zurück zur Übersicht