Vorlesen

Univ.-Prof. Dr. Michael Holoubek

Holoubek Michael

Universitätsprofessor

Tel: +43-1-313 36 - 4660

Fax: +43-1-313 36 - 904660

michael.holoubek @ wu.ac.at

Sprechstunden: nach Vereinbarung

Sekretariat

Tätigkeitsschwerpunkte

Staatsorganisation, europäische Integration, Grund- und Menschenrechte, Öffentliches Wirtschaftsrecht, Allgemeines Wirtschaftsverwaltungsrecht, Medien- und Kommunikationsrecht, Recht der Daseinsvorsorge, Infrastrukturrecht, Recht der Auftragsvergabe, Regulierung und Selbstregulierung

Publikationen

Publikationsliste (PDF)


Publikationsliste (FIDES-Datenbank)

Lebenslauf


5.11.1962 Geboren in Wien
1973 - 1981 Neusprachliches Gymnasium am Zweiten BG XIX, Billrothstraße 73
1982 - 1986 Diplomstudium Rechtswissenschaften; Diplomstudium Germanistik/Publizistik- und Kommunikationswissenschaften
2.7.1986 Sponsion zum Magister der Rechtswissenschaften
1986/1987 Post-Graduate Lehrgang für internationale Studien an der Universität Wien
1986/1987 Gerichtspraxis
1987/1988 Assistent am Institut für Verfassungs- und Verwaltungsrecht der Wirtschaftsuniversität Wien (o.Univ.Prof. Dr. Karl Korinek)
31.3.1989 Promotion zum Doktor iuris
1989/1990 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Verfassungsgerichtshof (o.Univ.Prof. Dr. Karl Spielbüchler)
1990 - 1997 Universitätsassistent am Institut für Verfassungs- und Verwaltungsrecht der Wirtschaftsuniversität Wien
1993 - 2006 Stellvertretender Vorsitzender, ab 24.11.1997 bis Jänner 2006 Vorsitzender der Bundes-Vergabekontrollkommission
1.1.1994 - 31.3.2001 Mitglied der (Regionalradio-/Kabel- und Satellitenrundfunk- bzw) Privatrundfunkbehörde des Bundes
14.6.1996 Habilitation an der Wirtschaftsuniversität Wien für "Öffentliches Recht"
1997/1998 Vertretung einer Professur für Öffentliches Recht am Institut für Technik- und Umweltrecht der Juristischen Fakultät der TU Dresden; Ruf auf diese Professur abgelehnt
seit SoSe 1998 Universitätsprofessor für "Öffentliches Recht" am Institut für Verfassungs- und Verwaltungsrecht der Wirtschaftsuniversität Wien
Dezember 1999 Ruf auf die Planstelle eines Universitätsprofessors für Öffentliches Recht am Institut für Verwaltungsrecht und Verwaltungslehre der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Linz abgelehnt
1999/2000 vom österreichischen Nationalrat nominiertes Ersatzmitglied in der Ad-hoc-Arbeitsgruppe des Europäischen Rates ("Konvent") zur Erarbeitung einer "Charta der Grundrechte der Europäischen Union"
2000 - 2003 Vorsitzender des Universitätskollegiums der Wirtschaftsuniversität Wien
2001 - 2003 Mitglied des erweiterten Präsidiums der Österreichischen Rektorenkonferenz und der Vorsitzenden der obersten Kollegialorgane
August 2001 - Juni 2005 Ersatzmitglied des Bundeskommunikationssenats
Oktober 2001 - Mai 2009
Mitglied des Aufsichtsrats der Wien Holding GmbH
2002/2003 Vorsitzender des Gründungskonvents der Wirtschaftsuniversität Wien
Oktober 2003 - Juni 2005 Mitglied des Senats der Wirtschaftsuniversität Wien
Oktober 2003 - Mai 2006
Vorstand des Instituts für Österreichisches und Europäisches Öffentliches Recht
2004/2005 Mitglied des Österreich-Konvents
seit Juni 2005 Mitglied des Bundeskommunikationssenats
Studienjahr 2005/2006 Forschungsaufenthalt und Gastprofessur an der School of Law, University of Limerick, Irland
Oktober 2007 - März 2011 Vizerektor für Infrastruktur und Personal der Wirtschaftsuniversität Wien
2006 - 2011 Rektoratsbeauftragter für Neubauangelegenheiten der WU (Neubau "Campus WU")
seit März 2009 Mitglied des Aufsichtsrats der Wiener Stadtwerke Holding AG
seit Oktober 2009 Vorsitzender des Fachbeirats zur Vergabe der Mittel an den nichtkommerziellen Rundfunk und privaten Rundfunk bei der RTR-GmbH
seit 2011 Mitglied und ständiger Referent des Verfassungsgerichtshofes