Außenansicht des D3 Gebäudes

Neuerscheinung: Holoubek/Kahl/Schwarzer, Wirtschaftsverfassungsrecht

03. Juni 2022

Vor kurzem ist die von Michael Holoubek, Arno Kahl und Stephan Schwarzer herausgegebene Auseinandersetzung zum Begriff der "österreichischen Wirtschaftsverfassung" erschienen.

Innovative Auseinandersetzung mit dem österreichischen Begriff der Wirtschaftsverfassung 

Karl Korinek hat vor 50 Jahren in Österreich begrifflich das Wirtschaftsverfassungsrecht "entdeckt". Das (geo)politische und rechtliche Umfeld heute ist freilich gegenüber dem damaligen vollkommen anders. Während die Literatur die einschlägigen Umwälzungen im Wirtschaftsverwaltungsrecht akribisch begleitet hat, fehlen vergleichbare Forschungen zum Wirtschaftsverfassungsrecht weitestgehend.

Vor diesem Hintergrund wird in dem Buch der Begriff des Wirtschaftsverfassungsrechts kritisch reflektiert, eine begriffliche Weiterentwicklung in Betracht gezogen und somit die heutige Bedeutung der "österreichischen Wirtschaftsverfassung" in rechtlicher Hinsicht ausgelotet. In diesem Sinn haben die Herausgeber die im Buch versammelten Autor*innen für eine innovative Betrachtung dieser Materie gewonnen.

Erschienen ist diese Auseinandersetzung beim Verlag Österreich.

zurück zur Übersicht