Vorlesen

Benützung

4 Biblio­theks­stand­orte

Zutritt

Um Zutritt zu den Biblio­theken zu haben und Bücher entlehnen zu können, benö­tigen Sie einen WU-Stu­die­ren­den­aus­weis oder einen Biblio­theks­aus­weis.

Bücher, Zeit­schriften und elek­tro­ni­sche Ressourcen

Der Biblio­theks­be­stand umfasst gedruckte Bücher und Zeit­schriften, E-Jour­nals und E-Books. Zur Recherche im Biblio­theks­be­stand benutzen Sie bitte den WU-Ka­talog. Zusätz­lich bieten wir Zugang zu Daten­banken, die wissen­schaft­liche Lite­ratur, statis­ti­sches Daten­ma­te­rial und Bran­chen, Markt- und Unter­neh­mens­in­for­ma­tionen enthalten.

Der gedruckte Bestand der Univer­si­täts­bi­blio­thek ist auf die vier Stand­orte verteilt, die unter­schied­liche Sammel­schwer­punkte haben.

Infor­ma­tionen zu Benut­zungs- und Entlehn­kon­di­tionen finden Sie auf den Seiten zur Entleh­nung.

Garde­robe

Vor dem Betreten der Biblio­theken sind insbe­son­dere Taschen und Ruck­säcke in den Garde­ro­ben­käst­chen (zu bedienen mit dem WU-Stu­die­ren­den- bzw. Biblio­theks­aus­weis) abzu­legen. Die Mitnahme von Lern­un­ter­lagen in durch­sich­tige Plas­tik­ta­schen ist gestattet.

Im Lese­saal

Im Benut­zungs­be­reich der Univer­si­täts­bi­blio­thek ist das Rauchen (auch E-Zi­ga­retten), Essen und die Mitnahme von Getränken ohne Verschluss nicht gestattet. Die Benut­zung von Mobil­te­le­fonen ist nur in den gekenn­zeich­neten Zonen erlaubt.

Lern­plätze

Insge­­samt gibt es im Biblio­theks­zen­­trum 1.500 Selbst­s­tu­­di­en­­plätze, die in unter­­schie­d­­li­cher Art ausge­staltet sind. Es gibt ruhige Zonen, Bereiche der Kommu­­ni­­ka­­tion, Projekträume und Carrels (Nutzung und Online­­re­­ser­vie­­rung nur für WU-S­tu­­die­­rende) und die Mondi News­­lounge.

Reser­vieren von Sitz­­plätzen

Das Reser­vieren von Lese­­plätzen und PC-Ar­beits­­plätzen durch Ablegen von Gegen­­ständen für einen durch­­­ge­henden Zeit­­raum von länger als 30 Minuten ohne persön­­liche Anwe­­sen­heit ist nicht gestattet. Desglei­chen ist es nicht erlaubt, Plätze für andere Benut­ze­rInnen frei­zu­­halten. 

Macht man eine Pause, so stellt man auf der Pausenuhr die Zeit ein, wann man in Pause gegangen ist und legt die Pausenuhr gut sichtbar auf den Arbeits­­platz. So ist der Platz 30 Minuten lang „blockiert“. Ist man nach 30 Minuten nicht zurück, können andere Biblio­theks­be­­nutzer/innen Ihre Mate­­ri­a­­lien beiseite räumen und den Tisch neu belegen. Plätze ohne Pausen­uhren dürfen eben­­falls neu besetzt werden.
Wenn Sie die Biblio­thek nach getaner Arbeit verlassen, legen Sie bitte die Pausenuhr wieder zurück in die Sammel­boxen.

Benüt­zungs­ord­nungen