Diskutierende im LC Forum

The trend towards de-globalization

Ort: Livestream Startet am 07. April 2021 um 18:00 WU matters. WU talks.
Art Lecture / discussion
SpracheEnglisch
Veranstalter Wirtschaftsuniversität Wien Marketing & Communications

Putting the brakes on international development?

This event is organized by the Department of Global Business and Trade and will be held online only

Growing public discontent with globalization has led to increased nationalist and protectionist policies in economies around the globe. These policies affect how companies operate internationally, especially with regard to their global value chains, resulting in important implications for international development. In this panel, experts discuss the potential effects of a slower globalization or de-globalization on the economic development of emerging and developing countries.

Lecture / discussion:

Hafiz Mirza, Lead, Responsible Agricultural Investment Research, Agriculture & Investment Economic Law & Policy Programme, International Institute for Sustainable Development (IISD), Canada/Switzerland

Annie Wei, Chair in International Business, University of Leeds, United Kingdom

Abel Kinoti, Dean, School of Business, Founding Chair, Academy of International Business – Africa, Innovation and Social Business Incubation Consultant in Africa, China Research Based Study Program, Riara University, Nairobi, Kenya

Moderation:

Alex Mohr, Professor of International Business, Department of Global Business and Trade, WU

LIVESTREAM

Video One on One with...

One on One with...

Alexander Mohr & Valentin Kiefner

*Hinweis: Mit „Anmeldung bestätigen“ erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten (Vor-/Nachname/E-Mail) erhoben, bearbeitet und gespeichert werden.
Die von Ihnen im Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden für die Anmeldung zur obigen Veranstaltung benötigt und für die Organisation und Durchführung dieser Veranstaltung verwendet (gemäß Art 6 Abs 1 lit b DSGVO). Ferner verarbeitet die WU die Daten für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und für eigene Marketingzwecke, insbesondere um Ihnen weitere Veranstaltungshinweise über diese oder auch ähnliche Veranstaltungen zuzusenden und Sie auf die Angebote der WU aufmerksam zu machen. Rechtsgrundlage sind die berechtigten Interessen der WU (gemäß Art 6 Abs 1 lit f DSGVO). Sie können einer Verwendung Ihrer Daten für diese Zwecke jederzeit widersprechen. Die Daten werden drei Monate nach dem letzten Kontakt mit Ihnen gelöscht, sofern nicht gesetzliche Aufbewahrungspflichten eine längere Aufbewahrung erfordern. Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nur, soweit dies nach den geltenden Datenschutzgesetzen zulässig ist, insbesondere wenn dies für die Organisation der Veranstaltung, zu Abrechnungszwecken oder aus sonstigen rechtlichen Gründen erforderlich ist. Weitere Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten während eines Besuchs der WU Website bzw. beim Abrufen der unter der Domain „wu.ac.at“ bereitgestellten Inhalte sowie zu Ihren Rechten als betroffene Person finden Sie in der WU Website Privacy Policy



zurück zur Übersicht