Vorlesen

Sozialer Aufstieg in Österreich. Eine Leiter ohne Sprossen?

Wirtschaftsuniversität Wien , Library & Learning Center Festsaal 1 29.05.2019, 18:00 WU matters. WU talks.

Art Vortrag/Diskussion
Veranstalter Wirtschaftsuniversität Wien Marketing & Kommunikation

Vortrag und anschließende Diskussion über die Ergebnisse der OECD-Analyse

Das Leben ist oft ungerecht, schon gleich zu Beginn. In welche Familie man hineingeboren wird, prägt in großem Ausmaß künftige Lebens- und Einkommenschancen. Trotz großen persönlichen Engagements verbleiben viele letztlich in der sozioökonomischen Schicht ihrer Eltern. Schichtzugehörigkeit wird damit auch – und vor allem – in Österreich über Generationen hinweg vererbt. Das bestätigt auch eine aktuelle OECD-Analyse. Sozialer Aufstieg erweist sich also als schwieriges, wenn nicht unmögliches Unterfangen. Warum sozialer Aufstieg hierzulande noch immer so oft misslingt, wie auf der Systemebene „Sprossen in die Aufstiegsleiter eingezogen werden können“ und warum diese politisch auf unebenem Grund steht, wird im Rahmen dieser Veranstaltung von profunden KennerInnen der nationalen und internationalen Forschung zum Thema „soziale Mobilität“ aufgezeigt und diskutiert.

Diskutierende:

Michael Förster, Chefanalyst, OECD

Christoph Badelt, Department Sozioökonomie, WU

Alyssa Schneebaum, Department Volkswirtschaft, WU

Moderation:

Karin Heitzmann, Leiterin des Instituts für Verteilungsfragen, WU

 

Da es im Festsaal 1 eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen gibt, gilt bei der Sitzplatzwahl das „First Come First Served“-Prinzip.

*Hinweis: Mit „Anmeldung bestätigen“ erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten (Vor-/Nachname/E-Mail) erhoben, bearbeitet und gespeichert werden.
Die von Ihnen im Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden für die Anmeldung zur obigen Veranstaltung benötigt und für die Organisation und Durchführung dieser Veranstaltung verwendet (gemäß Art 6 Abs 1 lit b DSGVO). Ferner verarbeitet die WU die Daten für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und für eigene Marketingzwecke, insbesondere um Ihnen weitere Veranstaltungshinweise über diese oder auch ähnliche Veranstaltungen zuzusenden und Sie auf die Angebote der WU aufmerksam zu machen. Rechtsgrundlage sind die berechtigten Interessen der WU (gemäß Art 6 Abs 1 lit f DSGVO). Sie können einer Verwendung Ihrer Daten für diese Zwecke jederzeit widersprechen. Die Daten werden drei Monate nach dem letzten Kontakt mit Ihnen gelöscht, sofern nicht gesetzliche Aufbewahrungspflichten eine längere Aufbewahrung erfordern. Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nur, soweit dies nach den geltenden Datenschutzgesetzen zulässig ist, insbesondere wenn dies für die Organisation der Veranstaltung, zu Abrechnungszwecken oder aus sonstigen rechtlichen Gründen erforderlich ist. Weitere Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten während eines Besuchs der WU Website bzw. beim Abrufen der unter der Domain „wu.ac.at“ bereitgestellten Inhalte sowie zu Ihren Rechten als betroffene Person finden Sie in der WU Website Privacy Policy



zurück zur Übersicht