Vorlesen

27. März 2017: WU-NachhaltigkeitsKontroverse „Zukunft als Katastrophe?"

Am 27. März findet die 13. WU-NachhaltigkeitsKontroverse „Zukunft als Katastrophe? Nachhaltigkeit, die Welt von Morgen und Bilder des Kommenden“ statt. Es geht um Zukunftsbilder und ihre Relevanz für die Suche nach nachhaltigen Entwicklungen. Die Germanistin Eva Horn, Autorin von „Zukunft als Katastrophe“, wird die Veranstaltung mit einem Vortrag eröffnen. Zukunftsfiktionen, so Horn in ihrem Buch, machen durchsichtig, was „die Voraussetzungen einer Erkenntnis der Zukunft und damit auch die Voraussetzungen eines Handelns in der Gegenwart wären.“ Diese und andere Gedanken erörtert Frau Horn mit dem Publikum und dem Podium, zu dem der Netzwerkanalytiker Harald Katzmair, die Programmkoordinatorin des WU-SEEP-Masterstudiengangs Judith Kohlenberger, der WU-Transformationsforscher Andreas Novy und Norman Shetler, Geschäftsführer des Gartenbaukinos, gehören.

Details und Anmeldung finden Sie hier...



zurück zur Übersicht