Vorlesen

WUtv Video Detailansicht

Video

WU matters: Social Media: Wofür haftet man wirklich?

Titel Information
WU matters: Social Media: Wofür haftet man wirklich? Link: https://www.wu.ac.at/wutv/show/clip/20190306-wumatters
Adresse zum Einbetten: https://player.vimeo.com/video/323236453?autoplay=1
Datum: 06.03.2019

lles kommentieren und mit anderen teilen. Jederzeit und überall. Mit Facebook, Twitter oder Instagram ist die Veröffentlichung der eigenen Meinung nur einen Klick entfernt. So dauert es nicht lange, bis die Ansichten eines Einzelnen landesweit oder sogar weltweit verbreitet sind. Social Media Plattformen haben Grenzen abgebaut und im Netz zu einer Revolution der Meinungsfreiheit geführt. Das bringt viele Vorteile mit sich, hat aber auch seine Schattenseiten. Die Kehrseite der Medaille ist ein drastischer Anstieg von Persönlichkeitsverletzungen und Kreditschädigungen. Die wenigsten wissen, worauf sie achten müssen. Wie weit reicht die Meinungsäußerungsfreiheit tatsächlich? Was darf ich sagen, schreiben und tun und womit mache ich mich haftbar? Und welche Schritte kann ich unternehmen, um eine Haftung zu vermeiden? Eine Diskussion unter Expert/inn/en bringt mehr Klarheit in die Frage des verantwortungsvollen Umgangs mit den Neuen Medien.

Diskutierende:

Sang Wha Lee, Universitätsassistent für Unternehmensrecht, IT/IP-Law

Anna Katharina Struth, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, VfGH

Peter Zöchbauer, Rechtsanwalt, Zöchbauer & Partner