Außenansicht des D2 Gebäudes

Michaela Neumann, MSc (WU)

Michaela NEUMANN, MSc (WU)

Michaela NEUMANN, MSc (WU)

Zur Person

Michaela Neumann ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungsinstitut für Urban Management and Governance (WU) und am Institut für Recht und Governance (WU). 2020 schloss Michaela Neumann ihr Masterstudium Socio-Ecological Economics and Policy an der WU ab. Im Rahmen ihrer Spezialisierung in Globalization and Multi-Level Policy führte sie mit einer Gruppe von Studierenden ein Forschungsprojekt zu Smarter Together, ein von der EU im Rahmen des Horizon 2020 Programms gefördertes Smart Cities Projekt, durch. Außerdem war sie als Tutorin für die Kurse International Institutions, Governance and Policy Evaluation und Environmental Change and Policy tätig. Im Zuge ihrer Masterarbeit führte Michaela eine Fallstudie der französischen Genossenschaft SCOP TI durch und analysierte, wie deren Fabrikarbeiter*innen eine postkapitalistische Organisation der Arbeit vorleben. Ihr Bachelor-Studium der Soziologie schloss sie mit einer Arbeit über die Geschichte des Gemeindebaus in Wien an der Universität Wien ab.


Als wissenschaftliche Mitarbeiterin ist Michaela Neumann Teil des Forschungsteams, das den APCC Special Report 22 über Strukturelle Bedingungen für klimafreundliches Leben koordiniert und verfasst. Der Special Report, welcher am Institut für Recht und Governance koordiniert und von Verena Madner mit-herausgegeben wird, befasst sich mit Österreichs Herausforderungen und Chancen in Hinblick auf die Erreichung der Ziele des Pariser Abkommens. Der Bericht fordert eine gesellschaftliche Transformation, die alle Aspekte des täglichen Lebens in Österreich umfasst. Zuvor war Michaela Neumann Mitglied des Organisationskomitees der 11th International Sustainability Transitions Conference 2020 (IST2020), die vom Forschungsinstitut für Urban Management and Governance, dem Institut für Recht und Governance, dem Austrian Institute for Technology (AIT) und mit dem Sustainability Transitions Research Network (STRN) organisiert wurde. Auf der Konferenz war sie u.a. für die Koordination des Teams der Conference Ambassadors und der studentischen Mitarbeiter*innen verantwortlich.