Vorlesen

Smart City Governanceprozesse in kleinen und mittleren Städten - SPRINKLE

Das Projekt "SPRINKLE" wird eine umfas­sende Unter­su­chung der Ansätze für die Koor­di­na­tion und Steue­rung einer Smart City Entwick­lung in klei­neren und mitt­leren Städten durch­führen. Dabei werden im Rahmen von Fall­stu­dien für ausge­wählte ener­gie­be­zo­gene städ­ti­sche Hand­lungs­felder sowohl rele­vante recht­li­ch-in­sti­tu­tio­nelle Rahmen­be­din­gungen als auch Gover­nan­ce­pro­zesse betrachtet. Als Projekt­er­gebnis stehen neue Erkennt­nisse zur Smart City Entwick­lung in kleinen und mitt­leren Städten zur Verfü­gung. Im Beson­dern werden wesent­liche Barrieren und Treiber für ener­gie­be­zo­gene städ­ti­sche Gover­nan­ce­struk­turen und -pro­zesse analy­siert und Hand­lungs­emp­feh­lungen zur Imple­men­tie­rung von Smart City Stra­te­gien in kleinen und mitt­leren Städten zur Verfü­gung gestellt. Im Rahmen der Abschluss­kon­fe­renz des Projekts SPRINKLE am 15.12.2015 an der WU wurden die Projekt­er­geb­nisse einem breiten Publikum präs­en­tiert. Die Forschungs­er­geb­nisse wurden ergänzt durch konkrete Erfah­rungen aus der Umset­zungs­praxis in Feld­kirch und Baden sowie aus der Zusam­men­ar­beit in e5-Ge­meinden.

http://www.haus­der­zu­kunft.at/results.html/id7833

Projekt­lei­tung WU:  Univ. Prof. Dr. Verena Madner

Projekt­partner: ÖIR GmbH, Tech­ni­sche Univer­sität Wien (Depart­ment für Raum­pla­nung, Fach­be­reich Sozio­logie)

Förder­geber: Öster­rei­chi­sche Forschungs­för­de­rungs­ge­sell­schaft

Lauf­zeit: 1.9.2014-31.12.2015