Vorlesen

E_Profil - Quartiersprofile für optimierte energietechnische Transformationsprozesse

Forschungsfeld: Urbane Transformationsprozesse zur Nachhaltigkeit aus der Perspektive von Recht und Governance

Das von der FFG im Rahmen des Programms „Stadt der Zukunft“ geförderte Projekt soll einen Orientierungsrahmen für die Steuerung von energiebezogenen Transformationsprozessen in Stadtteilen (im Sinne eines Übergangs zu erneuerbaren bzw. effizienteren Energieversorgungs- und Energiemanagementsystemen) entwickeln. Das Projekt zielt auf eine Verknüpfung von sozioökonomischen und rechtlichen Rahmenbedingungen, um daraus Transformationspfade hin zu energie- und ressourceneffizienten Stadtquartieren abzuleiten. Am Beispiel von zwei bestehenden Quartieren in der Stadt Linz werden planerische Ansätze für quartiersspezifische Transformationsprozesse demonstriert sowie ein Umsetzungspfad im Sinne einer Roadmap erarbeitet. Das Team am Forschungsinstitut für Urban Management und Governance untersucht Grundlagen und Weiterentwicklungsmöglichkeiten von rechtlichen Instrumenten für eine energie- und ressourceneffiziente Stadtentwicklung in bestehenden Stadtquartieren. Der Schwerpunkt der Analyse liegt, den Zielsetzungen des Projekts entsprechend, auf Ansätzen und Instrumenten zur Weiterentwicklung von bestehenden Stadtquartieren. Untersucht wird dazu eine Reihe von Rechtsmaterien in ihrem Zusammenspiel: Neben dem Bau- und Raumordnungsrecht stehen insbesondere auch das Energierecht, das Förderwesen und Querbezüge zum Wohn- und Mietrecht im Fokus. Internationale Beispiele werden auf ihre Übertragbarkeit in den österreichischen Kontext hin untersucht und auch Möglichkeiten zur Weiterentwicklung des Instrumentariums analysiert.

www.eprofil.at

Projektleitung WU: Univ.Prof. Dr. Verena Madner

Partner: Technische Universität Wien (Department für Raumplanung und Institut für Architekturwissenschaften), Ars Electronica Linz GmbH, Mecca Consulting Dr. Johannes Franz Schaffer e.U., LINZ AG für Energie, Telekommunikation, Verkehr und Kommunale Dienste, Magistrat Linz – Geschäftsbereich Planung, Technik und Umwelt

Fördergeber: Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft

Laufzeit: 1.10.2015-30.9.2017