Vorlesen

ArchivRSS

Climate Crisis and the Democratic Prospect

Am 28.9. disku­tiert Verena Madner auf einer Veran­stal­tung des WU Kompe­tenz­zen­trum für Nach­hal­tig­keit und des WU-In­stitut für Gesell­schafts­wandel und Nach­hal­tig­keit (IGN) [...]

Start für ein neues FFG-Projekt

Unter der Leitung von Prof. Verena Madner startet am Forschungs­in­stitut die Arbeit an einem neuen FFG-­Pro­jekt [...]

WU matters. WU talks. Globalisierung am Scheideweg: TTIP, CETA, TTP & Co.

WU matters. WU talks. Globalisierung am Scheideweg: TTIP, CETA, TTP & Co.

In den letzten zehn bis fünf­zehn Jahren hat sich ein starker Trend zur Aushand­lung von bila­te­ralen und „megare­gio­nalen“ Handels­ab­kommen wie CETA, TTIP und TPP mani­fes­tiert [...]

Start für ein neues FFG-Projekt

Unter der WU-Pro­jekt­lei­tung von Prof. Verena Madner startet am Forschungs­in­stitut die Arbeit an einem neuen FFG-­Pro­jekt in der Kate­gorie expe­ri­men­telle Entwick­lung [...]

Parlamentarische Enquete zu CETA

Parlamentarische Enquete zu CETA

Am 14.09.2016 war Univ.Prof. Verena Madner als Expertin zu einer parla­men­ta­ri­schen Enquete zum EU-ka­na­di­schen Wirt­schafts- und Handels­ab­kommen CETA einge­laden [...]

2016

Studi­en­prä­s­en­ta­tion und Podi­ums­dis­kus­sion

Am 14. April 2016 präs­en­tiert Univ.-Prof. Verena Madner im Wiener Rathaus im Rahmen einer Keynote die Ergeb­nisse der Studie „Die Auswir­kungen des Compre­hen­sive Economic and Trade Agree­ment (CETA) auf die recht­li­chen Rahmen­be­din­gungen für Dienst­leis­tungen der Daseins­vor­sorge in Öster­reich“. Die Studie unter­sucht dazu eine breite Palette an daseins­vor­sor­ge­re­le­vanten inhalt­li­chen Vorgaben des CETA (vom Verga­be­recht bis zum Inves­ti­ti­ons­schutz), sie analy­siert auf der Basis des ausver­han­delten Vertrags­textes das komplexe Zusam­men­spiel von Verpflich­tungen, EU-weiten und länd­er­spe­zi­fi­schen Ausnahmen und Vorbe­halten und zeigt schließ­lich in einer zusam­men­fas­senden Risi­ko­be­wer­tung auf, welche Auswir­kungen CETA auf die recht­li­chen Rahmen­be­din­gungen der Daseins­vor­sorge in Öster­reich haben kann. Bei der anschlie­ßenden Podi­ums­dis­kus­sion disku­tieren Maude Barlow vom Council of Cana­dians und Univ.-Prof. Verena Madner mit Exper­tInnen und Poli­ti­ke­rInnen.

CETA Studie 2015

Moot Court Umwelt­recht 2016: Tolle Perfor­mance des WU-Teams in der münd­li­chen Verhand­lung

Nach Abschluss der schrift­li­chen Phase fand die münd­liche Verhand­lung des Moot Court Umwelt­recht 2016  am 9. Mai 2016 an der Uni Salz­burg statt. Das Team der WU, beste­hend aus Alex­ander Kautz, Laura Kloiber, Otto Rauter, Stefan Stei­ninger und Elisa­beth Zick, hat als Projekt­wer­berin ihr Einreich­pro­jekt, die Nach­wuchsak­damie Liefe­ring, enga­giert präs­en­tiert, um Fragen der Moot Cour­t-Be­hörde, der Nach­barn, NGO und des Umwelt­an­walts zu klären.

Im Juni 2016 findet im Rahmen des Abschlus­sevents am Juri­dicum Wien die Preis­ver­lei­hung statt –  wir erwarten gespannt das Ergebnis!

PRoBa­teS-­Ab­schluss­prä­s­en­ta­tion

Am 16. Februar 2016 wurden die Ergeb­nisse des Projekts PRoBateS – Poten­ziale im Raum­ord­nungs- und Baurecht für ener­ge­tisch nach­hal­tige Stadt­struk­turen im Rahmen der Städ­te­platt­form Smart Cities präs­en­tiert. In den daran anschlie­ßenden Work­shops bear­bei­teten die Teil­neh­me­rInnen Frage­stel­lungen der Ener­gie­raum­pla­nung zu „Recht­li­chen Rahmen­be­din­gungen & Gover­nance“, „Ener­gie­daten & Moni­to­ring“ sowie „Infra­struktur & Versor­gungs­op­tionen für Wärme“. Die Veran­stal­tung wurde vom Öster­rei­chi­schen Städ­te­bund, dem Klima- und Ener­gie­fonds sowie der Stadt Wien, MA 18 – Stadt­ent­wick­lung und Stadt­pla­nung und MA 20 – Ener­gie­pla­nung, orga­ni­siert. Eine Nach­lese zur Veran­stal­tung ist auf der Home­page des Öster­rei­chi­schen Städ­te­bunds verfügbar.

Für mehr Infor­ma­tionen zum Forschungs­pro­jekt: PRoBa­teS-­Pro­jekt­be­richt

2015

SPRIN­KLE-­Ab­schluss­kon­fe­renz

Im Rahmen der Abschluss­kon­fe­renz des Projekts SPRINKLE – Smar­t-­Ci­ty­-Go­ver­nan­ce-­Pro­zesse in kleinen und mitt­leren Städten am 15.12.2015 an der WU wurden die Projekt­er­geb­nisse einem breiten Publikum präs­en­tiert. Am Programm standen auch Beiträge aus weiteren Stadt­-­der-Zu­kunf­t-­Pro­jekten und aus Demons­tra­ti­ons­vor­haben der (deut­schen) Förder­initia­tive EnEff:Stadt. Die Forschungs­er­geb­nisse wurden ergänzt durch konkrete Erfah­rungen aus der Umset­zungs­praxis in Feld­kirch und Baden sowie aus der Zusam­men­ar­beit in e5-Ge­meinden. Die abschlie­ßende Podi­ums­dis­kus­sion mit Vertre­te­rInnen aus den Part­ner­städten, dem Städ­te­bund und Förder­stellen zu Heraus­for­de­rungen und Empfeh­lungen für die Smar­t-­Ci­ty­-­Ent­wick­lung aus der Perspek­tive kleiner und mitt­lerer Städte rundete die Konfe­renz ab.

UVP-Tag 11.11.2015

Am 11.11.2015 fand an der WU unter Leitung von Univ.-Prof. Dr. Verena Madner und Dr. Waltraud Petek, MBA (BMLFUW) der UVP-Tag 2015 statt. Die Veran­stal­tung, die in Koope­ra­tion mit dem ÖWAV veran­staltet wurde, brachte auch heuer wieder über 150 Exper­tinnen und Experten aus Wissen­schaft, Verwal­tung und Unter­nehmen in Öster­reich an die WU. Die Vortrags­blöcke waren den Themen „Neues aus der Judi­katur“ sowie „Ressourcen und Infra­struktur“ gewidmet. Bei der abschlie­ßenden Podi­ums­dis­kus­sion zur Frage „Rien ne va plus – Sind Groß­pro­jekte noch reali­sierbar?“ disku­tierten Vertre­te­rinnen und Vertreter aus Wirt­schaft, Politik und Verwal­tung unter der Leitung von Dr. Fred Luks.

Start für ein neues FFG-­Pro­jekt

 

 

Unter der Leitung von Prof. Verena Madner startet am Forschungs­in­stitut im Oktober 2015 die Arbeit an einem neuen FFG-­Pro­jekt in der Kate­gorie indus­tri­elle Forschung, das im Rahmen des Programms "Stadt der Zukunft" aus Mitteln des Bundes geför­dert wird:

Mit E_PROFIL, als Metho­denset zur Erstel­lung von Quar­tier­spro­filen, wird ein wich­tiger EDV-­ge­stützter Werk­zeug­kasten geschaffen, der in der Planungs­praxis öster­rei­chi­scher Städte zur Anwen­dung kommen wird, um eine ener­gie- und ressour­cen­ef­fi­zi­ente Stadt­ent­wick­lung zu unter­stützen. Er ist ein wert­volles Asset für die Forschungs- und Planungs­ak­ti­vi­täten in Europa; die Einsatz­mög­l­ich­keit in anderen Sied­lungs­ver­bänden ist gegeben.

Mehr Infor­ma­tion zum Projekt finden Sie unter "Forschungs­pro­jekte".

Abschluss­ver­an­stal­tung Moot Court Umwelt­recht

 

Am 19.6.2015 fand an der WU Wien die Abschluss­ver­an­stal­tung des dies­jäh­r­igen Moot Courts Umwelt­recht statt. Das WU-Team, das heuer erst­mals an diesem Wett­be­werb teil­nahm, wurde von Univ.-Prof. Dr. Verena Madner, Univ.-Prof. Dr. Georg Lien­ba­cher und Rechts­an­wältin Dr. Stefanie Werinos betreut. Das WU-T­V-­Team hat die Abschluss­ver­an­stal­tung begleitet.

Beitrag WUtv

Erfolg­reiche Läufe­rinnen beim 32. Vienna City Mara­thon

 

Auch dieses Jahr hat wieder eine Staffel des Forschungs­in­sti­tuts mit Erfolg am Vienna City Mara­thon teil­ge­nommen. Wir gratu­lieren den Läufe­rinnen Katha­rina Isepp, Julia Kager, Simone Kretz und Katha­rina Prochazka zu ihren Leis­tungen.

Sustaina­bi­lity Chal­lenge

Die Sustaina­bi­lity Chal­lenge ist eine inter­dis­zi­pli­näre, inter­uni­ver­si­täre Lehr­ver­an­stal­tung, die, gemeinsam von den vier größten Univer­si­täten Wiens (WU, Univer­sität Wien, TU, BOKU) ange­boten wird. Der aktu­elle Themen­schwer­punkt liegt auf der Frage "Smart City – Die Stadt der Zukunft?". Die Sustaina­bi­lity Chal­lenge verfolgt ein inno­va­tives Lehr- und Lern­kon­zept: Die Studie­renden suchen gemeinsam mit Stake­hol­dern nach konkreten Lösungen für reale Heraus­for­de­rungen, die von Unter­nehmen und Insti­tu­tionen als Projekte einge­bracht werden. Die Lehr­ver­an­stal­tung fördert das Verständnis sozialer, ökol­o­gi­scher und ökon­o­mi­scher Dimen­sionen der Nach­hal­tig­keit in ihrem Zusam­men­spiel und ihren poten­zi­ellen Ziel­kon­flikten. Prof. Madner­un­ter­sucht in diesem Rahmen mit den Studie­renden Instru­mente und Gover­nan­ce-­Struk­turen für die Reali­sie­rung von Smar­t-­Ci­ty­-­Kon­zepten im natio­nalen und inter­na­tio­nalen Kontext aus einer Perspek­tive von Recht und Urban Gover­nance.

Link zur Chal­lenge

Ausschrei­bung Moot Court Umwelt­recht 2015

Die WU Wien wird im Sommer­se­mester 2015 am univer­si­tätsüberg­rei­fenden "Moot Court Umwelt­recht" teil­nehmen. Im Rahmen einer Koope­ra­tion verschie­dener Univer­si­täten werden mehrere Studie­ren­den­teams in einem fiktiven öffent­li­ch-­recht­li­chen Geneh­mi­gungs­ver­fahren für ein Anla­gen-/Infra­struk­tur­pro­jekt in verschie­denen Rollen (Projekt­werber, Umwelt­an­walt, Nach­barn/Einwender, Behörde) gegen­ein­ander antreten.

2014

WU Compe­tence Day

Am 17.11.2014 veran­stal­tete das Depart­ment Sozio­ö­ko­n­omie den Compe­tence Day 2014. Prof. Verena Madner mode­rierte eine Session zum Thema  „Nach­hal­tige Stadt­ent­wick­lung – Smart City“ und präs­en­tierte aktu­elle Projekte des FI Urban Manage­ment and Gover­nance.

Katha­rina Prochazka, LL.M. (FI Urban Manage­ment and Gover­nance) stellte Ergeb­nisse einer Studie zum Thema Raum­ord­nungs- und Baurecht als Instru­mente städ­ti­scher Klima­po­litik vor. Mag. (FH) Karin Dobernig (Insti­tute for Ecolo­gical Econo­mics, WU) präs­en­tierte aus ihrer Forschungs­ar­beit "Explo­ring Urban Agri­cul­ture in the North American Metro­polis".

Zum Auftakt des zweiten Teils der Session stellte Mag.a Pia Hlava (MA 18) die Smart City Rahmenstra­tegie der Stadt Wien vor. Im anschlie­ßenden Podi­ums­ge­spräch unter­hielt sich Verena Madner mit ihr und mit der Parti­zi­pa­ti­ons­ex­pertin Dr.in Martina Handler (ÖGUT) über Heraus­for­de­rungen bei der Umset­zung einer Smart City Agenda. Die Teil­neh­me­rinnen und Teil­nehmer brachten, sich mit ihren Fragen intensiv in die Diskus­sion ein.

zum Programm

Wiener Vorle­sung

Am 12.11.2014 hielten Frau Univ. Prof. Dr. Verena Madner und Frau Univ. Prof. Dr. Renate Meyer im Rahmen der Talenta/Best Paper Award eine Wiener Vorle­sung zum Thema „Gestal­tung der Stad­ta­genda: Vom Govern­ment zur Gover­nance. Erfolge und Aporien.“ Die Veran­stal­tung fand im Fest­saal 1 an der WU statt.

zum Folder

Buch­prä­s­en­ta­tion im Wiener Rathaus

Am 11.11.2014 fand im Wiener Rathaus die Präs­en­ta­tion des Buches "Recht und Verwal­tung in Wien - Hand­buch für Wissen­schaft und Praxis" statt. Das Hand­buch wurde von Univ. Prof. Dr. Verena Madner gemeinsam mit Univ. Prof. Dr. Michael Holoubek und Mag. Karl Pauer, Bereichs­di­rektor für Recht in der Magis­trats­di­rek­tion der Stadt Wien, heraus­ge­geben und ist im Manz Verlag erschienen.

zum Folder

Start für zwei FFG-­Pro­jekte

Unter der Leitung von Prof. Verena Madner star­tete im September 2014 die Arbeit an zwei Projekten der Grund­la­gen­for­schung, die von der FFG im Rahmen des Programms "Energie der Zukunft/Stadt der Zukunft" aus Mitteln des Bundes geför­dert werden:

Das Projekt PRoBateS (http://www.proba­tes-­pro­jekt.at/)widmet sich Poten­zialen für ener­ge­tisch nach­hal­tige Stadt­struk­turen im Raum­ord­nungs- und Baurecht. (Konsor­ti­al­füh­rung: FI Urban Manage­ment & Gover­nance; Projekt­partner: Austrian Institut of Tech­no­logy - AIT)

Das Projekt SPRINKLE (http://www.haus­der­zu­kunft.at/results.html/id7833)unter­sucht Smart City Gover­nan­ce­pro­zesse in kleinen und mitt­leren Städten (Konsor­ti­al­füh­rung: Öster­rei­chi­sches Institut für Raum­pla­nung - ÖIR; weiterer Projekt­partner: TU Wien, Fach­be­reich Sozio­logie)

Mehr Infor­ma­tion zu den beiden Projekten finden Sie unter "Forschungs­pro­jekte".

UNO-Ex­kur­sion am 15. Mai 2014

Anläss­lich der 23. Sitzung der "Commis­sion on Crime Preven­tion and Criminal Justice" (CCPCJ) des "United Nations Office on Drugs and Crime" (UNODC) orga­ni­sierten Univ. Prof. Dr. Verena Madner (WU, Forschungs­in­stitut für Urban Manage­ment and Gover­nance) und Univ. Prof. Dr. Erich Vranes, LL.M. (WU, Institut für Euro­pa­recht und Inter­na­tio­nales Recht) für 40 Studie­rende der wirt­schafts­recht­li­chen Studien sowie des Master­pro­gramms "Soci­o-E­co­lo­gical Econo­mics and Policy" an der WU Wien eine Exkur­sion zur UNO in Wien.

Zunächst lud Botschaf­terin Dr. Chris­tine Stix-Hackl von der Stän­digen Vertre­tung Öster­reichs bei den Vereinten Nationen in Wien die Teil­neh­me­rinnen und Teil­nehmer zu einem Empfang. Botschaftsrat Martin Krämer, M.A. und Mag. Made­leine Salinger gewährten im Rahmen ihrer span­nenden Vorträge, ebenso wie in der anschlie­ßenden lebhaften Diskus­sion, wert­volle Praxis­ein­blicke in die Arbeit der UNODC und der "United Nations Indus­trial Deve­lop­ment Orga­niza­tion" (UNIDO). Danach stand eine Führung durch die UNO und ein gemein­sames Mittag­essen am Programm. Anschlie­ßend hatten die Teil­neh­me­rinnen und Teil­nehmer die Mögl­ich­keit, im Rahmen des Konfe­renz­be­suchs einen Eindruck von der Tätig­keit der UNODC bzw. der CCPCJ zu erhalten.

Inter­na­tional Work­shop

Giving visual and mate­rial form to ideas, iden­tity and imagi­na­tion: Archi­tec­ture, urba­nism and sustainable construc­tion

WU Vienna Univer­sity of Econo­mics and Busi­ness, MAY 12-13, 2014

Orga­ni­zers: Eva Boxen­baum, CGS Mines Paris­Tech; Candace Jones, Boston College; Renate Meyer, WU Vienna; Silviya Sveje­nova, CBS Copen­hagen Busi­ness School

Keynote spea­kers were:

  • Trevor Pinch, Cornell Univer­sity

  • Roy Suddaby, Univer­sity of Alberta

Exper­ten­ge­spräch

Am 15.01.2014 fand in Koope­ra­tion mit der ÖVO ein Praxis­dialog zum Thema "Orga­ni­zing the Open - Open Data and Open Govern­ment" statt.


Weitere Infor­ma­tionen entnehmen Sie bitte folgendem Link oder der Home­page der ÖVO.

2013

EUFJE-­Kon­fe­renz von 29.-30. November 2013

Vom 29.-30. November 2013 fand an der WU unter der Leitung von Verena Madner eine Konfe­renz zum Thema "Access to Justice in Matters of Envi­ron­mental Law" statt. Vertre­te­rInnen aus 14 EU-Mit­glied­staaten sowie Exper­tInnen der EU-Kom­mis­sion disku­tierten dabei im Licht der aktu­ellen Judi­katur des EuGH sowie des Aarhus Comp­li­ance Committee die jüngsten rechts­po­li­ti­schen Entwick­lungen im Bereich des Rechts­schutzes im Umwelt­recht.

Zum Tagungs­pro­gramm

1. Öster­rei­chi­scher UVP-Tag am 5. November 2013

Über 160 Exper­tinnen und Experten aus Wissen­schaft, Verwal­tung und Unter­nehmen in Öster­reich konnte Verena Madner beim 1. UVP-Tag im Großen Fest­saal an der WU begrüßen. (zu den Fotos)

Die Tagung, die aus Anlass von 20 Jahren UVP in Koope­ra­tion mit dem Lebens­mi­nis­te­rium und dem Öster­rei­chi­schen Wasser- und Abfall­wirt­schafts­ver­band (ÖWAV) veran­staltet wurde, stand unter dem Thema: "UVP in Öster­reich und Beitrag der UVP zur Ener­gie­wende".

Fred Luks stellte zur Begrü­ßung den Nach­hal­tig­keits­schwer­punkt an der WU und die Akti­vi­täten des neuen Kompe­tenz­zen­trums Nach­hal­tig­keit vor.

Gene­ral­se­kretär und Sekti­ons­leiter Rein­hard Mang präs­en­tierte Zahlen, Daten und Fakten zu 20 Jahren UVP und würdigte die Recht­schutz­tä­tig­keit des unab­hän­gigen Umwelt­se­nats.

Die anschlie­ßenden Vorträge und Diskus­sionen gingen folgenden Fragen nach: Was ist der Beitrag der UVP zum Umwelt­schutz und was kann die UVP zu Klima­schutz und Ener­gie­wende beitragen? Wie fällt die Bilanz der Öffent­lich­keits­be­tei­li­gung in der UVP aus? Wie wird Rechts­schutz in UVP-Ver­fahren gewährt und was verän­dert sich mit der Auflö­sung des Umwelt­se­nats und der Verwal­tungs­ge­richts­bar­keit NEU ab 01.01.2014? Gibt es einen "Kultur­wandel" durch die UVP bei Projekt­pla­nung, Verfah­rens­ma­nage­ment und in der Koope­ra­tion von Behörden und Sach­ver­stän­digen?

Bei der abschlie­ßenden Podi­ums­dis­kus­sion zur Frage "Wie umwelt­ver­träglich ist die Ener­gie­wende?" disku­tierten Vertre­te­rInnen aus Wirt­schaft, Umwelt­schutz und Wissen­schaft unter der Leitung von Birgit Dalheimer aus der Ö1 Wissen­schafts­re­dak­tion durchaus kontro­ver­siell über die viel­fäl­tigen Inter­es­sen­kon­flikte beim Ausbau erneu­er­barer Energie.

Es refe­rierten:

o.Univ.-Prof. Dr. Bern­hard Raschauer, Univer­sität Wien; Univ.-Prof. Dr. Verena Madner, WU Wien, Vorsit­zende des unab­hän­gigen Umwelt­se­nats; Dr. Marlies Meyer, Grüner Parla­ments­club; Dr. Helmut Witt­mann, Witt­mann, Rücker, Kyek & Ellmauthaler Institut für Ökol­ogie OG; Dr. Wilhelm Bergthaler, Haslinger/Nagele & Partner Rechts­an­wälte GmbH; Mag. Michael Patrick Reimelt, Amt der Stmk. Landes­re­gie­rung.

Mode­ra­tion: Univ.Prof. Dr. Eva Schu­le­v-Steindl; Dr. Waltraud Petek

Podi­ums­dis­kus­sion: Wie umwelt­ver­träglich ist die Ener­gie­wende?

Es disku­tierten: Mag. Thomas Alge, ÖKOBÜRO; Dr. Ulrike Baum­gartner–Gabitzer; Mag. Martin Nieder­huber, Nieder­huber & Partner Rechts­an­wälte GmbH; MMag. Ute Pöllinger, Stei­er­mär­ki­sche Umwelt­an­walt­schaft; DI Dr. Günther Unfer, Univer­sität für Boden­kultur Wien.

Mode­ra­tion: Mag. Birgit Dalheimer, Ö1 Wissen­schafts­re­dak­tion

Details zum Programm

Besich­ti­gung der 2. Wiener Hoch­quell­was­ser­lei­tung

Kein Bild hinterlegt

Im Rahmen des Disser­t­an­tIn­nen­se­mi­nars "Wasser­recht und Wasser­ver­sor­gung" von Prof. Madner und Prof. Graben­warter besich­tigten Mitar­bei­te­rInnen des Forschungs­in­sti­tuts, Vertre­te­rInnen der Stadt Wien und Studie­rende am 16. Mai 2013 die 2. Wiener Hoch­quell­was­ser­lei­tung.

Forst­di­rektor SR Dipl.-Ing. Janus­ko­vecz (MA 49) und SR Dipl.-Ing. Dr. Zerobin (MA 31) leiteten die Exkur­sion und gewährten den Teil­neh­me­rInnen seltene Einblicke in den Ursprung des Wiener Hoch­quell­was­sers.

2012

Am 17. Jänner 2012 fand die Antritts­vor­le­sung von
Verena Madner
zum Thema:

"Smart Cities - Urbane Konzepte aus der Perspek­tive von Recht und Gover­nance"

im Großen Sitzungs­saal der WU statt.

Praxis­dialog am 04.06.2012: Dr. Chris­toph Herbst

 

Im letzten Praxis­dialog dieses Semes­ters, am 04.06.2012, freuten wir uns Herrn Dr. Chris­toph Herbst (Verfas­sungs­richter, Rechts­an­walt und ehem. Vorsit­zender des Aufsichts­rates und des Vorstandes der Flug­hafen Wien AG) begrüßen zu dürfen. In seinem Vortrag sprach er mit seiner lang­jäh­r­igen Erfah­rung über das Thema "Public Corpo­rate Gover­nance".

Praxis­dialog am 14.05.2012: Mag. Andreas Mihaltis

 

Im Praxis­dialog am 14.05.2012 freuten wir uns  Mag. Andreas Miha­lits vom Öster­rei­chi­schen Rech­nungshof begrüßen zu dürfen. Das Thema war "Betei­li­gungs­ma­nage­ment der öffent­li­chen Hand - Struktur & Aufbau".

Praxis­dialog am 07.05.2012: Mag. Vero­nika Haunold

Im Praxis­dialog am 07.05.2012 freuten wir uns  Mag. Vero­nika Haunold (Geschäftsfüh­r­erin des EU-Um­welt­büros, Stell­ver­tre­tende Präsi­dentin der „Öster­rei­chi­sche Public Affair­s-Ver­ei­ni­gung“ und Vorstand des NPO Frau­en­Netz­werkes) begrüßen zu dürfen. Das Thema war "Lobby­ieren NGOs anders? - Beispiele aus der Praxis".

Praxis­dialog am 23.04.2012: Mag.(FH) Eva-­Maria Kriech­baum

Im Praxis­dialog am 23.04.2012 freuten wir uns  Mag.(FH) Eva-­Maria Kriech­baum (Leitung Kommu­ni­ka­tion Dialog im Dunkeln) begrüßen zu dürfen. Das Thema war Social Busi­ness am Beispiel von "Dialog im Dunkeln".

Praxis­dialog am 16.04.2012: Hon.-Prof. Dr. Wilfried Stadler

 

Im Praxis­dialog am 16.04.2012 freuten wir uns Hon.-Prof. Dr. Wilfried Stadler (Unter­neh­mens­be­rater, ehem. Vorstands­vor­sit­zender der Invest­kredit Bank AG) begrüßen zu dürfen. Das Thema wird "Corpo­rate Gover­nance und Aufsichts­rats-Ver­ant­wor­tung in öffent­li­chen und privaten Unter­nehmen".

Praxis­dialog am 26.03.2012: Mag. Markus Roboch

 

Im Praxis­dialog am 26.03.2012 freuten wir uns Mag. Markus Roboch (Kauf­män­ni­scher Leiter des Jüdi­schen Museums Wien) begrüßen zu dürfen. Das Thema war "NPO Manage­ment am Beispiel des Jüdi­schen Museum Wien".

Praxis­dialog am 09.01.2012: Monika Honeder, MBA

Im Praxis­dialog am 09.01.2012 freuten wir uns Monika Honeder, MBA (Vorstands­mit­glied Landes­ver­band Hospiz NÖ, Regio­nal­be­reichs­lei­terin Kura­to­rium Wiener Pensio­nis­ten-­Wohn­häuser) begrüßen zu dürfen. Das Thema "Was es kostet, wenn es das Leben kostet! - Ehrenamt im Bereich Hospiz und Pallia­tive Care".

2011

Praxis­dialog am 28.11.2011: Dr. Johannes Ditz

Im Praxis­dialog am 28.11.2011 freuten wir uns Herrn Dr. Johannes Ditz (Aufsichts­rats­vor­sit­zenden der Hypo Group Alpe Adria, Bundes­mi­nister a.D. für wirt­schaft­liche Ange­le­gen­heiten und ehem. Vorstand der ÖIAG) begrüßen zu dürfen. Das Thema "Der Staat als Unter­nehmer" sowie Einblicke in seine zahl­rei­chen beruf­li­chen Funk­tionen waren dabei im Zentrum seines Vortrages.

Praxis­dialog am 21.11.2011: Mag. Chris­tine Sumper-­Bil­linger

Im Praxis­dialog am 21.11.2011 durften wir Mag. Chris­tine Sumper-­Bil­linger (Geschäftsfüh­r­erin des Bundes­re­chen­zen­trums) begrüßen. Sie hielt einen Vortrag zum Thema "Bundes­re­chen­zen­trum GmbH - der IT-Dienst­leister Öster­reichs - Einfüh­rung eines modernen Risi­ko­ma­nage­ment".

Praxis­dialog am 14.11.2011: KR Dr. Klaus Liebs­cher

Im Praxis­dialog am 14.11.2011 durften wir KR Dr. Klaus Liebs­cher (Vorstand FIMBAG Finanz­markt­be­tei­li­gung Akti­en­ge­sell­schaft des Bundes, Gouver­neur a.D. der Öster­rei­chi­schen Natio­nal­bank, Präsi­dent des Verwal­tungs­rats des Rudol­fi­ner-Ver­eins) begrüßen.

Praxis­dialog am 07.11.2011: Senatsrat DI Gerald Loew

 

Im zweiten Praxis­dialog des WS 2011/12 durften wir Senatsrat DI Gerald Loew, der Einblicke in seine Arbeit als Leiter der MA 45 (Wiener Gewässer) gewährte, begrüßen.

Praxis­dialog am 24.10.2011: Mag. (FH) Wolf­gang Hermann

Der Geschäftsführer von NEUSTART hielt einen Vortrag über "NEUSTART - moderne justiz­nahe Sozi­al­ar­beit im Auftrag der öffent­li­chen Hand".

Alan Cadogan war zu Gast am Forschungs­in­stitut für Urban Manage­ment and Gover­nance

Alan Cadogan ist Stra­tegy Director der Stadt Sydney und verant­wortet in dieser Funk­tion die gesamt­stra­te­gi­sche Ausrich­tung der Stadt. Während der letzten 25 Jahre war er in den Berei­chen Archi­tektur, Städ­tebau und Stadt­pla­nung tätig, mit einem Schwer­punkt auf der Lebens­qua­lität von Sydney. Alan Cadogan war Leiter des Projekts "Nach­hal­tiges Sydney 2030" - einer Vision für eine grüne, globale und vernetzte Zukunft. Aktuell befasst er sich mit der Entwick­lung einer Stra­tegie zur wirt­schaft­li­chen Ausrich­tung der Stadt.