Vorlesen

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen

Der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen

An der WU (Wirtschaftsuniversität Wien) gibt es seit 1991 einen Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen.


Der Arbeitskreis hat die Aufgabe, Diskriminierungen durch Universitätsorgane auf Grund des Geschlechts sowie auf Grund der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung entgegenzuwirken und die Angehörigen und Organe der Universität in diesen Angelegenheiten zu beraten und zu unterstützen.


Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen
an der WU (Wirtschaftsuniversität Wien)
Equal Opportunities Committee
Campus WU Wien
Welthandelsplatz 1, A-1020 Wien
Gebäude D1, 2. Stock

Tel.: +43/1/31336/5799; 5116 Fax: +43/1/31336/905799
E-Mail: ak-gleich@wu.ac.at
Letzte Änderung: 11.01.2019

Gleichstellungsplan der Wirtschaftsuniversität Wien
(Anhang 9 der Satzung der WU)

 

 

 

Broschüre NEIN zu Belästigung!

Unterstützung für Betroffene von Konflikten, Mobbing oder sexueller Belästigung

Dual Career Services an österreichischen Universitäten:
www.dualcareer.ac.at

Mit Vielfalt erfolgreich - Diversität an der WU (WU Magazin Ausgabe 1/2014)

Anstoß für mehr Chancengleichheit - Die neue Stabstelle Gender Policy@WU (wu-Memo, 07.02.2014)
Von "physiologisch schwachsinnig" zu 50 % - Frauen im Wirtschaftsstudium einst und jetzt (von Sonja Lydtin, wu-memo, 06.03.2014)
Link: Demokratiezentrum Wien - Genderperspektiven
Publikation: "Gender, Wissenschaftlichkeit und Ideologie" - Argumente im Streit um Geschlechterverhältnisse
Link: Study on the Role of Men in Gender Equality"
Der Bericht vermittelt die Ergebnisse der ersten systematischen Forschung über 27 EU-Mitgliedstaaten und die assoziierten EFTA-Staaten zu folgenden Themen: die Bedeutung von Bildung und Arbeit für die Rolle von Männern im Gleichstellungsprozess, die Einbeziehung von Männern in Familie, Betreuungs- und Haushaltsarbeit, Männergesundheit, Gewalt im Geschlechterverhältnis und die Mitwirkung von Männern an der Gleichstellungspolitik.
Der Bericht gewährt Einblick in internationale Ergebnisse, ermöglicht europaweite Vergleiche und nimmt Bezug auf die Kosten traditioneller Geschlechterrollen sowie auf den Nutzen der Geschlechtergleichstellung.
Study on the Role of Men in Gender Equality, prepared for the European Commission, edited by Elli Scambor, Katarzyna Wojnicka, Nadja Bergmann. Consortium led by L&R Social Research, with Dissens, abz*Austria, INBAS. Written by Sophia Belghiti-Mahut, Nadja Bergmann, Marc Gärtner, Jeff Hearn, Oystein Gullvag Holter, Majda Hrzenjak, Ralf Alan White & Katarzyna Wojnicka, 2012.
Der Bericht enthält auch eine ausführliche Zusammenfassung in deutscher Sprache (ab Seite 34):
http://www.lrsocialresearch.at/files/final_report_role_of_men_en.pdf
VIDEOS zum Workshop Genderstereotype in der Wirtschaftskommunikation
VIDEOS - GENDER BUDGETING - Veranstaltung GENDER BUDGETING 08.04.2011
CEWS-Journal
Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung CEWS

Promotionsstipendien der Heinrich-Böll-Stiftung
JOHANNA DOHNAL FÖRDERPREIS
Informationen und Richtlinien für die Vergabe: www.johanna-dohnal.at