Vorlesen

WU öffnet Sprachkurse für Externe

Die WU ist bekannt für ihr umfassendes Sprachangebot: Grundkurse, Sprachkurse ab Maturaniveau und Möglichkeiten zum autonomen Sprachenlernen, selbstständig oder im Team. In Zukunft wird das breite Angebot im neu gegründeten Kompetenzzentrum für Wirtschaftssprachen gebündelt. Einem internationalen Trend folgend stehen die Grundkurse ab Sommersemester gegen geringe Gebühren auch externen Personen zur Verfügung. Weiterhin kostenfrei bleiben Sprachkurse, die Teil des Lehrveranstaltungsprogramms sind und ab Maturaniveau ansetzen sowie alle Angebote des Raiffeisen Sprachlernzentrums. Wissenschaftlicher Leiter des „Zentrum für Wirtschaftssprachen“ ist Alexander Beer, kaufmännischer Norbert Conti.

Das „Zentrum für Wirtschaftssprachen“ widmet sich in Zukunft insbesondere der Vermittlung von Grundkenntnissen in nachgefragten Sprachen. Diese Basissprachkurse werden nach modernsten didaktischen Prinzipien angeboten. Der Unterricht in kleinen Gruppengrößen ermöglicht eine bessere und intensivere Betreuung als bisher. Die Sprachkurse stehen allen Personen offen, ein Studium an der WU ist keine Voraussetzung mehr. Die Gebühren sind kostendeckend kalkuliert und betragen 279.- (195.- für WU-Studierende) für 30 Unterrichtseinheiten. Weiterhin kostenfrei bleiben Kurse aus dem regulären Lehrveranstaltungsprogramm der WU und die sogenannten Bridging Courses (Auffrischungskurse).

Grundkurse in mindestens fünf Sprachen

Angeboten werden Kurse für Französisch, Italienisch, Russisch und Spanisch für Einsteigerinnen und Einsteiger. Darüber hinaus gibt es bei entsprechender Nachfrage auch Grundkurse in weiteren Sprachen wie z.B. Arabisch oder Portugiesisch. Kurse für Deutsch als Fremdsprache finden auf allen Niveaustufen statt. „Wir sehen gerade bei Deutsch als Fremdsprache ein gesteigertes Interesse unter unseren internationalen Studierenden. Sehr viele studieren in unseren englischsprachigen Studienprogrammen und wollen während des Aufenthalts in Österreich auch Deutsch lernen“, sagt Edith Littich, Vizerektorin für Lehre und Studierende.

Raiffeisen Sprachlernzentrum weiterhin kostenfrei

Das Raiffeisen Sprachlernzentrum bleibt in der aktuellen Form bestehen, das Angebot weiterhin kostenfrei. Organisatorisch wird es in das Kompetenzzentrum für Wirtschaftssprachen integriert. Wie bisher lernen WU-Studierende dort selbstständig eine Sprache. Dazu stehen im Zentrum umfassende Lernmaterialien, sowohl online im digitalen Labor als auch „offline“ in der Bibliothek, für 43 Fremdsprachen zur Verfügung. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf den an der WU unterrichteten Sprachen (u.a. Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Russisch). Weiters gibt es auch ein umfangreiches Angebot an anderen Sprachen z.B. Arabisch, Chinesisch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Deutsch, Niederländisch, Portugiesisch, Schwedisch, Türkisch und Ungarisch. Das Sprachlernzentrum selbst berät Studierende und bietet ein Tandem-Programm an. Dabei werden Studierende unterschiedlicher Muttersprachen und Nationen paarweise zusammengeführt, um ein effektives Erlernen der jeweiligen Wunschsprache zu erleichtern.

Die Anmeldung für die Grundsprachkurse ist ab Anfang Februar geöffnet und sowohl online auf www.wu.ac.at/blc als auch persönlich möglich.

Mit dem Kompetenzzentrum für Wirtschaftssprachen gibt es an der WU nun 7 Kompetenzzentren.



zurück zur Übersicht