Vorlesen

Was macht die zunehmende Beschleunigung mit Menschen und Organisationen?

Wirtschaftsuniversität Wien, Library & Learning Center Festsaal 110.04.2019, 18:00WU matters. WU talks.

Art Vortrag/Diskussion
Veranstalter Wirtschaftsuniversität Wien Marketing & Kommunikation

Vortrag und anschließende Diskussion des Departments für Welthandel

Wir leben in einem Zeitalter der Beschleunigung. Kürzere Innovationszyklen, steigende Unsicherheiten und die sinkende Halbwertszeit von Wissen sind nur einige Belege dafür, dass sich die Welt immer schneller dreht. Aber wie wirkt sich diese Beschleunigung auf Menschen und Organisationen aus? Ist überhaupt noch Zeit für Konsolidierungs- und Stabilisierungsphasen? Oder ist „die Krise“ bereits ein Dauerzustand? Was heißt das für die Identität einer Organisation? Welche Möglichkeiten und Herausforderungen ergeben sich dadurch für Führungskräfte und Mitarbeitende? Wer sind die „Beschleuniger“? Wer die „Beschleunigten“? Und wie gehen Stress, Glück und Zufriedenheit mit der Beschleunigung im Arbeitsleben zusammen? Wie gesund ist der Fast-Forward-Modus? – Wir ziehen Schlussfolgerungen aus empirischen Befunden für unser eigenes Wohlbefinden in einer zunehmend beschleunigten Welt.

Diskutierende:

Dietmar Rößl, Leiter Institut für KMU-Management, WU

Isabella Hatak, KMU-HSG, Universität St. Gallen

Barbara Kump, Institut für KMU-Management, WU

Wolfgang Lalouschek, Gründer, The Tree Gesundheitszentrum und Consulting GmbH

Matthias Lang, Co-Founder & Evolutionary Catalyst, dwarfs and Giants

Martin Zagler, CEO, SOLUTO VertriebsGmbH

Moderation:

Leo Chini, Institut für KMU-Management, WU

 

Da es im Festsaal 1 eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen gibt, gilt bei der Sitzplatzwahl das „First Come First Served“-Prinzip.

*Hinweis: Mit „Anmeldung bestätigen“ erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten (Vor-/Nachname/E-Mail) erhoben, bearbeitet und gespeichert werden.
Die von Ihnen im Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden für die Anmeldung zur obigen Veranstaltung benötigt und für die Organisation und Durchführung dieser Veranstaltung verwendet (gemäß Art 6 Abs 1 lit b DSGVO). Ferner verarbeitet die WU die Daten für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und für eigene Marketingzwecke, insbesondere um Ihnen weitere Veranstaltungshinweise über diese oder auch ähnliche Veranstaltungen zuzusenden und Sie auf die Angebote der WU aufmerksam zu machen. Rechtsgrundlage sind die berechtigten Interessen der WU (gemäß Art 6 Abs 1 lit f DSGVO). Sie können einer Verwendung Ihrer Daten für diese Zwecke jederzeit widersprechen. Die Daten werden drei Monate nach dem letzten Kontakt mit Ihnen gelöscht, sofern nicht gesetzliche Aufbewahrungspflichten eine längere Aufbewahrung erfordern. Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nur, soweit dies nach den geltenden Datenschutzgesetzen zulässig ist, insbesondere wenn dies für die Organisation der Veranstaltung, zu Abrechnungszwecken oder aus sonstigen rechtlichen Gründen erforderlich ist. Weitere Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten während eines Besuchs der WU Website bzw. beim Abrufen der unter der Domain „wu.ac.at“ bereitgestellten Inhalte sowie zu Ihren Rechten als betroffene Person finden Sie in der WU Website Privacy Policy



zurück zur Übersicht