Vorlesen

Sustainability Challenge

Sustainability Challenge © RCE Vienna

Projektbeschreibung

Die Sustainability Challenge ist eine inter- und transdisziplinäre Ringlehrveranstaltung, die, angeboten an den vier größten Universitäten Wiens, den StudentInnen von heute und somit den EntscheidungsträgerInnen von morgen, das Thema Nachhaltige Entwicklung näherbringt.

Als Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik verfolgt die Sustainability Challenge das Ziel der Zusammenarbeit verschiedener Sektoren um eine gerechte, lebensfähige und lebenswerte Welt zu sichern. Die Tatsache, dass Nachhaltige Entwicklung nur durch interdisziplinäre Zusammenarbeit funktionieren kann, ließ die Sustainability Challenge als Lösungsansatz entstehen und bietet einen Weg um dem internationalen Ruf nach Interdisziplinarität nachzukommen.

Das Programm beinhaltet die Universität Wien, die Technische Universität Wien (TU), die Wirtschaftsuniversität Wien (WU) und die Universität für Bodenkultur Wien (BOKU). Es ist unter der Schirmherrschaft der Österreichischen UNESCO-Kommission und wird vom österreichischen Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung kofinanziert. Jedes Sommersemester wird das Programm für 80 Wiener Studierende angeboten und basiert auf den vier Themen Klimawandel, ökologische Wirtschaft, nachhaltiges Bauen und Energie sowie sozial-ökologische Politiken.

Innovatives Design und Model Character

Die Sustainability Challenge ergänzt den konventionellen Unterricht durch interdisziplinäre Arbeitsgruppenaufgaben und die Service Learning-Methodik. Ein Konzept, dass experimentelles Lernen mit dem Klassenzimmer verbindet und mit lokalen Organisationen und Bedürfnisse in der lokalen Gemeinschaft adressiert.

Studierende sollen künftig über ein Basiswissen über die möglichen Konsequenzen von Handlungen in ihrem privaten und Arbeitsumfeld verfügen. Aus diesem Grund orientieren sich die Lehr- und Lernmethoden an den Kompetenzen einer Nachhaltigkeitspädagogik - System-, Transdisziplinaritäts-, Dekonstruktions- sowie Diskurskompetenz - und fokussieren Netzwerk-, Kreislauf- und Diskurslernen.

Mehr dazu hier.

Kontakt: Elena Zepharovich