Vorlesen

Veranstaltungen

Veranstaltungen © Nick Albert

Vorschau

Nach­hal­tig­keits­Kon­tro­verse XVII "Medien: die Entwick­lung und Zukunft der vierten Macht im Staat" am 19. Juni 2018, 19 Uhr, Wirt­schafts­uni­ver­sität Wien, Fest­saal 1, Gebäude LC, Welt­han­dels­platz 1, 1020 Wien

Die gesell­schaft­liche Kommu­ni­ka­tion über Themen wie Unter­neh­mens­ver­ant­wor­tung, Vertei­lungs­fragen und Klima­wandel ist ein wesent­li­cher Faktor dafür, ob eine Trans­for­ma­tion in Rich­tung Nach­hal­tig­keit gelingen kann. Die Umwäl­zungen der Medi­en­welt und die Verant­wor­tung von Jour­na­list/inn/en sind deshalb für eine nach­hal­tige Entwick­lung von großer Bedeu­tung. Womit Medien ihr Geld verdienen, welchen Stel­len­wert Quali­tätsjour­na­lismus in einer Gesell­schaft hat, inwie­weit soziale Medien als „Echo­kam­mern des Hasses“ fungieren – all das hat profunde Auswir­kungen auf die Zukunft unserer Gesell­schaft. Diese Themen disku­tieren wir mit Expert/inn/en, die das Hand­werk Jour­na­lismus und die Medi­en­land­schaft aus unter­schied­li­chen Perspek­tiven kennen, am Podium und mit dem Publikum.

Disku­tie­rende:

  • Andrea Grisold, Leiterin des Insti­tuts für Insti­tu­tio­nelle & Hete­ro­doxe Ökon­omie WU

  • Karin Bauer, Ressort­lei­tung Karriere, Der Stan­dard

  • Florian Klenk, Chef­re­dak­teur, Falter

  • Claus Reitan, freier Jour­na­list

Am 19. Juni wird die nächste Nach­hal­tig­keits­Kon­tro­verse im Rahmen der Reihe WU matters. WU talks. zum Thema „Medien: die Entwick­lung und Zukunft der vierten Macht im Staat“ durch­ge­führt. Bitte beachten Sie, dass die Anmel­dung über WU matters. WU talks. erfolgt.