Institut für Nachhaltigkeitsmanagement
Vorlesen

Special Issue in Sustainability

Special Issue in Sustainability: Evaluierung der Ziele der nachhaltigen Entwicklung. Messung und Steuerung von Projekten, Programmen und Politikmaßnahmen

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat im Jahr 2015 die Agenda 2030 ins Leben gerufen, darin enthalten sind die global gültigen Ziele der nachhaltigen Entwicklung. Monitoring und Evaluierung werden dabei explizit als Erfolgsfaktoren zur Erreichung dieser Ziele genannt. Dahingehende Bemühungen werden allerdings durch ein hohes Ausmaß an Komplexität, der Notwendigkeit von Kompromissen, Verflechtungen, systemischen Effekten und unterschiedlichen Interessen und Perspektiven verschiedener Akteure erschwert. Während sich aktuelle Debatten hauptsächlich mit Indikatoren auseinandersetzen, wird Evaluation nur selten adressiert. Diese Diskussionen finden in verschiedenen, jedoch nur lose verknüpften wissenschaftlichen Diskurskreisen statt. Das Ziel des Special Issues ist es, diese unterschiedlichen Debatten zusammenzuführen.

In Zeiten, in denen evidenzbasierte Politikgestaltung missachtet wird und falsche (vermeintlich wissenschaftlich belegte) Behauptungen die Glaubwürdigkeit wissenschaftlicher Methoden untergraben, ist dies besonders wichtig. Eine stabile Gesellschaft benötigt verlässliche Evaluationen von umgesetzten Maßnahmen, um gemeinsame Ziele auf unterschiedlichen Ebenen (Politik, Projekte, Programmen etc.) zu erreichen. Eine kritische Reflexion über die Institutionalisierung einer Evaluierung der Ziele der nachhaltigen Entwicklung im privaten und öffentlichen Sektor könnte neue Einblicke gewähren, wie Qualität und Wirkung solcher Ansätze, Maßnahmen und Methoden verbessert werden kann.

ForscherInnen und PraktikerInnen werden dazu aufgerufen:

  • Fundierte Hintergrundinformationen zum jeweiligen Projekt, Programm oder zur Politikmaßnahme und zur Umsetzung von Monitoring und Evaluierung der Nachhaltigkeitsziele, bereitzustellen

  • Den Evaluierungs-Ansatz detailliert darzustellen und die Verbindung zur aktuellen wissenschaftlichen Debatte sowie zum Nachhaltigkeitsdiskurs herzustellen

  • Erfahrungen, Herausforderungen und Lerneffekte und/oder die Umsetzung von Evaluierung der Nachhaltigkeitsziele zu präsentieren

  • Die Übertragbarkeit und Generalisierbarkeit des jeweiligen Falls kritisch zu diskutieren

  • Den Beitrag zum wissenschaftlichen Diskurs und zur Praxis von Evaluierung der Nachhaltigkeitsziele hervor zu streichen

Die Gast-Herausgeber des Special Issue sind:

  • Assoz.Prof.Dr. André Martinuzzi, Vorstand des Instituts für Nachhaltigkeitsmanagement, Wirtschaftsuniversität Wien, Österreich

  • Assoz.Prof.Dr. Wolfgang Meyer, Stellvertretender Leiter des Centrum für Evaluation, Saarland Universität, Deutschland

  • Dr. Andrew Jenkins, Gastprofessor an der Judge Business School, Universität Cambridge, Vereintes Königreich und der BRAC Universität, Dhaka, Bangladesh

Einreichungsfrist: 31. März 2019

Nähere Informationen finden Sie hier.



zurück zur Übersicht