Vier Studierende sitzen auf einer Stiege

Neue Freundschaften und Soft Skills mit Mentoring@WU – Infoabend am 06. Dezember

23. November 2022

Als Mentor*in unterstützt ihr neue Bachelorstudierende und verbessert wichtige Skills wie: eine Gruppe führen, vor Publikum sprechen, andere beraten. Kommt zum Mentoring@WU Infoabend am 06. Dezember!

Ihr seid im Bachelorstudium (WISO oder WIRE) schon fortgeschritten, möchtet euch sozial engagieren, neue Leute kennenlernen und wichtige Soft Skills verbessern?

Werdet Mentor*in im Sommersemester 2023 bei Mentoring@WU!

  • Informiert euch online und/oder beim Mentoring@WU Infoabend am Dienstag, 06. Dezember 2022, 17:00-18:30 (online). Meldet euch hier an.  

  • Bewerbt euch zwischen 05. Dezember 2022 und 16. Jänner 2023 als Mentor*in für das kommende Sommersemester unter „Mentor*in werden

Was macht ein*e Mentor*in?

Als Mentor*in begleitet ihr eine Gruppe von neuen Bachelorstudierenden (Mentees) in regelmäßigen Treffen während des Semesters. Ihr gebt eure WU Erfahrungen weiter und unterstützt eure Mentees bei der Studienorganisation und beim Vernetzen untereinander.

Der Clou: Ihr sammelt dabei praktische Gruppenführungserfahrung, lernt besser vor Publikum zu sprechen und andere zu beraten. Diese Skills sind ein Riesenplus bei der Jobsuche. Außerdem lernt ihr in der Mentee-Gruppe, aber auch in der Mentor*innen-Gruppe, viele neue Leute kennen. Hier entstehen schöne neue Freundschaften.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme beim Infoabend und bei Interesse auf eure Bewerbungen als Mentor*in für das Sommersemester 2023!

Fragen zu Mentoring@WU? Schreibt uns: mentoring@wu.ac.at

WU Blog

Zum Blog
Studentin, Mutter & Unternehmerin: Erfolgreich Studieren

Studentin, Mutter & Unternehmerin: Erfolgreich Studieren

"Ich habe zwei Tage vor der Geburt noch eine Prüfung geschrieben"

Back to Campus

Back to Campus

4 Empfehlungen für deinen gelungenen Semesterstart

"Eine Auszeichnung wie diese war für mich nie das eigentliche Ziel"

"Eine Auszeichnung wie diese war für mich nie das eigentliche Ziel"

Interview mit Promotio sub auspiciis Absolvent Timo Goßler