Vorlesen

Programmreform

Das CoE mit neuen Ideen

Die mit der Umstellung von Diplom- auf Masterstudien verbundenen Programmreform, kann nun als erfolgreich abgeschlossen bezeichnet werden: mit dem neuen Gruppensponsor AGRANA darf im Herbst 2012 die Gruppe 43 mit „excellenten“ Voraussetzungen an den Start gehen.

Bereits mit dem Start der Gruppe 42 stellte die Programmleitung das bis dato übliche Verfahren zur Aufnahme der CoE-Studierenden grundlegend um. Ausschlaggebend für eine Änderung war vor allem die Studienreform, bei dem unter anderem das Diplomstudium durch das Bachlor bzw. Masterstudium ersetzt wurde. Nun konnte man für das CoE die Noten des zweiten Abschnitts (im Diplomstudium) nicht mehr als Leistungskriterium heranziehen. Zunächst dachte man an eine Umstellung von vier auf drei Semestern im CoE, damit man zur Auswahl der Studierenden deren Noten im ersten Semester des Masterstudiums heranziehen konnte. Allerdings bedeutet der Verlust eines ganzen Semesters ein auf lange Sicht gesehen eine Verschlechterung des Programms.

Nunmehr setzt man auf die Eigeninitiative der Studierenden. Wurde man bisher aufgrund der Noten eingeladen und direkt aufgenommen, muss man sich nun bewerben. Alle Studierenden der Masterprogramme werden Mitte/Ende Oktober eingeladen sich zu bewerben.

Dieser Auswahlprozess hat sich bei der Bildung der Gruppe 42 bestens bewährt und wird nun bei der Gruppe 43 im Oktober 2012 weiterhin angewendet.