Ein Mann hält ein Papierflugzeug aus einer Weltkarte in die Höhe

Erasmus+ Auslandspraktikum

Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Praktikumsplatz in Europa. Auf dieser Website finden Sie alle Informationen dazu, wie Sie das Erasmus+ Stipendium beantragen können.

Allgemeine Informationen

Teilnahmeberechtigt sind ordentliche WU Studierende, welche ein Vollzeitpraktikum für mindestens zwei ganze Monate bis maximal zwölf Monate in einem der 27 EU-Mitgliedsstaaten sowie Island, Liechtenstein, Norwegen, Nordmazedonien, Serbien oder der Türkei selbst organisiert haben.

Es gibt zwei Arten von Erasmus+ Praktika:

  • Studierendenpraktikum:
    Der/die Praktikant/in muss während des gesamten Studierendenpraktikums an der WU rückgemeldet sein und mindestens eine Prüfung nach Ende des Praktikums absolvieren.

  • Graduiertenpraktikum:
    Die Beantragung für ein Graduiertenpraktikum muss während des Studiums, vor dem Datum der letzten Studienleistung, erfolgen und das Praktikum dann innerhalb von zwölf Monaten nach dem Studienabschluss beendet werden. Zum Zeitpunkt (auch zu Beginn) des Praktikums darf der/die Praktikant/in nicht rückgemeldet sein (auch nicht in einem anderen Studium).

Bitte beachten Sie, dass ein Stipendium nur für einen physischen Aufenthalt am Ort der aufnehmenden Organisation/des aufnehmenden Unternehmens gewährt werden kann. Wechsel zwischen virtuellem und physischem Austausch ist möglich, solange Sie sich vor Ort im Gastland aufhalten.

Praktika können bei sämtlichen Organisationen, die unternehmerisch tätig sind, absolviert werden. Ausgeschlossen sind Einrichtungen der Europäischen Union und Organisationen, die EU-Programme verwalten. Informationen dazu und zu weiteren Praktikumsplätzen finden Sie hier.

Mehrere geförderte Auslandsaufenthalte im Ausmaß von bis zu zwölf Monaten sind pro Studienzyklus möglich. Die Mobilität in das Herkunftsland ist grundsätzlich möglich, allerdings wird dieser bei der Auswahl die niedrigste Priorität eingeräumt. Ausgeschlossen sind Aufenthalte im benachbarten Ausland, in dem Studierende sich gewöhnlich aufhalten und ihren Lebensmittelpunkt haben (Grenzgänger/innen).

Eine Mobilität in das Herkunftsland ist dem International Office zu melden.

Convention de Stage/Bestätigung: Sollten Sie für Ihr Praktikum im Ausland eine Bestätigung in Form einer „Convention de stage“ bzw. ähnliches benötigen, können Ihnen die Kolleginnen und Kollegen in der Abteilung Studieninformation im Study Service Center gerne weiterhelfen. In den Studienplänen der WU (außer CEMS) sind Praktika nicht verpflichtend vorgeschrieben, weshalb es sich um ein freiwilliges Praktikum handelt.

Bewerbungsvoraussetzungen

Bachelorstudierende

Um sich für ein Erasmus+ Praktikum bewerben zu können, müssen Sie Lehrveranstaltungen im Umfang von mind. 38 ECTS-Credits positiv absolviert haben. Freie Wahlfächer zählen nicht zu den 38 ECTS-Credits.

Ob Sie die Bewerbungsvoraussetzungen erfüllen, können Sie jederzeit online überprüfen. Loggen Sie sich dafür bitte mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein.

BBE Studierende können für ihr Praktikum 8 ECTS-Credits zugeteilt bekommen, sofern sie das Praktikums-Seminar positiv absolviert haben.

Masterstudierende

Zulassung zu einem Masterstudium der WU. Ein CEMS-Pflichtpraktikum kann nicht über Erasmus gefördert werden, weil es die erforderliche Mindestleistung für das Stipendium (3 ECTS pro Monat) nicht erfüllt.

Bewerbungsunterlagen

  • Motivationsschreiben (Relevanz des Praktikums für das Studium, Darstellung der Motivation für die Aufgaben des Praktikums,...)

  • Lebenslauf

  • Learning Agreement for Traineeships muss für die Bewerbung von der/dem Studierenden und Aufnahmeeinrichtung unterschrieben werden.

  • Aktuelle Studienbestätigung (nur beim Studierendenpraktikum)

  • Aktuelles Sammelzeugnis

  • Nachweis für das Top Up Individual Support (optional)

Finanzielles

Bei den Fördermitteln handelt es sich um einen Zuschuss zu den erhöhten Lebenshaltungskosten im Ausland.

LänderMonatlicher Zuschuss in Euro
Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Nordmazedonien, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn530
Belgien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Malta, Niederlande, Portugal, Spanien, Zypern580
Dänemark, Finnland, Irland, Island, Liechtenstein, Luxemburg, Norwegen, Schweden630

Die Auszahlung erfolgt direkt über die WU. 80% des Gesamtzuschusses werden zu Beginn des Aufenthalts, die restlichen 20% nach Beendigung des Auslandsaufenthalts und fristgerechter Vorlage der gesamten Dokumentation ausbezahlt.

Top Up Individual Support

Außerdem gibt es für Personen mit geringeren Chancen die Möglichkeit, das Top Up Individual Support in der Höhe von 250 Euro pro Monat zu beantragen. Für folgende Personengruppen ist dies möglich:

  • Studierende, die eine österreichische Studienbeihilfe beziehen (darunter auch Bezieher/innen des Selbsterhalter/innenstipendiums)

  • Studierende mit betreuungspflichtigen Kindern, die an den Studienort mitgenommen werden

  • Studierende mit Behinderung

  • Studierende mit chronischer Krankheit, wenn dadurch erhöhter finanzieller Aufwand während des Auslandaufenthalts entsteht (im Vergleich zum Aufenthalt im Entsendeland).

Top Up Green Travel
Green icon of a plant sprout

Das Top Up Green Travel von einmalig 50 Euro kann von Studierenden beantragt werden, die sich sowohl bei Hin- als auch Rückfahrt für umweltfreundliches Reisen per Bus oder Zug entscheiden. Zusätzlich ist eine individuelle Unterstützung für Reisetage im Umfang von je 2 Tagen für die Hin- und Rückfahrt möglich (insgesamt maximal 4 Tage).

Erasmus+ Inklusionsunterstützung

Erasmus+ Teilnehmer/innen mit Behinderung oder chronischer Krankheit können zusätzlich um die Erasmus+ Inklusionsunterstützung ansuchen. Dabei gibt es keine Pauschale, sondern es sollen die tatsächlichen Kosten, die durch die Behinderung oder chronische Krankheit zusätzlich entstehen, gedeckt werden.

Studierende mit entsprechendem Status müssen dies spätestens bei der Bewerbung für ein Erasmus+ Stipendium bekanntgeben und bei der Antragstellung eine genaue Auflistung der voraussichtlichen zusätzlichen Kosten beilegen. Melden Sie sich schon so früh wie möglich bei uns, um den entsprechenden Antrag rechtzeitig vorzubereiten. Informationen erhalten Sie außerdem hier.

Studienbeihilfe

Die Studienbeihilfe kann für die Dauer des Erasmus+ Praktikums weiter bezogen werden, wenn die/der Studierende grundsätzlich in vollem Umfang zum Studien- und Prüfungsbetrieb in Österreich zugelassen ist. Anspruch auf die Beihilfe für ein Auslandsstudium (BAS) besteht allerdings nicht.

Bewerbung

Die Bewerbungsunterlagen müssen gesammelt spätestens 4 Wochen vor Beginn des Praktikums per Antragsformular bei uns eintreffen. Spätere Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden.
Die Stipendien werden vorbehaltlich der zur Verfügung stehenden Mittel vergeben.

Nach der Bewerbung

Vor dem Auslandspraktikum

Während des Auslandspraktikums

Nach dem Auslandspraktikum

EU Logo