Ein Mann hält ein Papierflugzeug aus einer Weltkarte in die Höhe

IBW - Auslandssemester bis zum Sommersemester 2017

Im Zuge eines Auslandssemesters / Auslandsstudiums haben Sie die Möglichkeit, die gesamte IBW-Auslandserfahrung zu erfüllen.

Welche Kriterien müssen erfüllt werden?

  • Positive Ablegung von Lehrveranstaltungen an einer Universität außerhalb Österreichs und außerhalb des jeweiligen Landes, von dem die Studierenden die Staatsbürgerschaft inne haben. Nachdrücklich empfohlen wird eine Partneruniversität der WU. Bitte beachten Sie die jeweiligen (in einigen Fällen geänderten) Mindestleistungen!

  • Handelt es sich um keine Partneruniversität der WU, müssen die Universität und das Lehrprogramm IM VORAUS durch den Programmdirektor für Internationale Lehre genehmigt werden. Die Entscheidungsvorbereitung erfolgt derzeit durch Christina Plieschounig im ZAS.

Für die IBW-Auslandserfahrung können ausschließlich Wirtschaftskurse herangezogen werden. Das sind:

  • Kurse, die - unabhängig von einer Anerkennung an der WU - in überwiegender Mehrheit wirtschaftlichen Inhalt aufweisen und gemäß Titel als Wirtschaftskurse erkennbar sind.

    • Nicht dazu zählen: Skills-Seminare (Präsentationstechniken, Verhandlungstechniken, etc.), allgemeine Soziologie- oder Politikwissenschaftskurse sowie (Wirtschafts)sprachkurse!

  • Sowie grundsätzlich jeder Kurs, der durch die Studienrechtsabteilung der WU als verpflichtender Studienplanpunkt anerkannt wurde. In diesem Fall ist als Nachweis ist eine Kopie des offiziellen Anerkennungsbescheides vorzuweisen.

    • ACHTUNG! Als freie Wahlfächer anerkannte Lehrveranstaltungen können nur dann für die verpflichtende Auslandserfahrung herangezogen werden, wenn sie überwiegend wirtschaftsbezogene Inhalte aufweisen.

Verlangte Studienleistung:

Partneruniversität der WU

Für die IBW-Auslandserfahrung muss eine festgelegte Anzahl an Wirtschaftskursen absolviert werden. Diese Mindeststudienleistungen wurden für jede Partneruniversität festgelegt, wobei die Credits/ECTS-Punkte der Partneruniversität gelten.

Wenn das Austauschsemester bis inklusive Wintersemester 2016/17 absolviert wurde, gelten folgende Mindestleistungen.

Ab Sommersemester 2017 gelten neue, aktualisierte Mindestleistungen. Diese finden Sie auf dieser Liste!

Keine Partneruniversitäten der WU

  • Bei allen Universitäten (Europa und Überssee): Einzelfallprüfung

  • Inskriptionsbestätigung nachweisen

ACHTUNG! Für jene Studierende, die nicht im Rahmen eines vom ZAS organisierten Austauschprogrammes Auslandserfahrung sammeln möchten, ist es notwendig, sich im Vorfeld des Auslandssemesters die Universität und das ausgewählte Lehrprogramm anhand eines Syllabus (inklusive Informationen zu Kontakt- und Workloadstunden) jedes einzelnen Kurses für die IBW-Auslandserfahrung genehmigen zu lassen (v.a. bei Nicht-Partneruniversitäten).

Workloadstunden werden wie folgt definiert: Gesamtzahl an vorab definierten Stunden, die für eine Lehrveranstaltung aufgewendet werden müssen (Präsenzzeit in der Lehrveranstaltung inkl. Vorbereitungs- und Nachbereitungszeiten).

Bestätigung der IBW-Auslandserfahrung (bis SoSe 17) an der WU:

Bitte beachten Sie, dass die IBW-Auslandserfahrung NICHT automatisch ins System eingetragen wird!

Welche Dokumente, Kopien, Nachweise sind erforderlich?

1. IBW F1 Formular für Bachelorstudierende

2. Zeugnis des Auslandsstudiums: Bei Partneruniversitäten genügt die auf Echtheit bestätigte Kopie des Zeugnisses der Partneruniversität (wird im ZAS bestätigt).
Handelt es sich um keine Partneruniversität der WU, dann gelten die Richtlinien der Abteilung für Studienrecht und Anerkennungen.

3. Eine Kopie des offiziellen Anerkennungsbescheids der Abteilung für Studienrecht und Anerkennungen (nicht der sog. Voraus- oder Feststellungsbescheid), wenn Kurse absolviert wurden, die gemäß Titel nicht eindeutig als Wirtschaftskurse erkennbar sind.

Wann, wie und wo kann ich die Unterlagen zur Bestätigung der IBW-Auslandserfahrung einreichen?

  • Nach erfolgreicher Absolvierung der gesammten Auslandserfahrung

  • Persönlich, durch Bekannte, per E-Mail

  • Im Front Office des Zentrums für Auslandsstudien

Die Bearbeitung der Unterlagen dauert ca. 3-4 Wochen, im Februar und September etwas länger. Bitte beachten Sie, dass bei unvollständigen Anträgen eine fristgerechte Bearbeitung nicht erfolgen kann!