Vorlesen

Prof. Ewald Nowotny Mobilitätsstipendien

Die Prof. Ewald Nowotny Mobilitätsstipendien richten sich an Studierende, die im Rahmen von internationalen wissenschaftlichen Veranstaltungen ihre akademischen Kompetenzen erweitern und Erfahrungen als Teil der Scientific Community sammeln möchten. Beispielsweise ermöglicht Ihnen die Förderung, Ihre Forschungsprojekte, bzw. Abschlussarbeiten im Rahmen von internationalen Konferenzen bzw. wissenschaftlichen Veranstaltungen zu präsentieren, oder an Moot Courts oder Case Competitions teilzunehmen.

Inhaltliche Voraussetzungen

Gefördert wird die aktive Teilnahme (Vortrag, Diskussion, Präsentation, etc.) an internationalen wissenschaftlichen Veranstaltungen bzw. Konferenzen. Als solche gelten:

  • Internationale wissenschaftliche Konferenzen

  • Symposien

  • Tagungen

  • Moot Courts

  • Internationale Case Competitions

  • Internationale Kurzstudienprogramme

  •  

Thematisch muss der Beitrag bzw. die Veranstaltung in eines der folgenden Themengebiete fallen, um für die Förderung in Frage zu kommen:

  • Alle Themen der Volkswirtschaft (insb. Makroökonomie)

  • Regulatorische Rahmenbedingungen der österreichischen und europäischen Volkswirtschaften (Wirtschaftsrecht)

  • Finanzwissenschaften und Finanzmanagement

  • Finanzmarkt und Finanzmarktstabilität

  • Fragestellungen zu Wachstum, Wettbewerbsfähigkeit, Preisstabilität, Geldpolitik, Zahlungsmittel und Zahlungsverkehr

  • Finanzbildung und Wirtschaftspädagogik

  • Sozioökonomie

  • Wissenschaftskommunikation (Schwerpunkt: Wirtschaftswissenschaften)

  • Europäischer Wirtschaftsraum

  • Chancengerechtigkeit und Diversität

  • Statistik (Schwerpunkt Wirtschaft und Finanzen)

  •  

Achtung: Das Ausmaß der aktiven Teilnahme bemisst sich am Studienfortschritt; von PhD Studierenden wird also ein höheres Ausmaß erwartet als von Bachelorstudierenden.

Formale Voraussetzungen zum Zeitpunkt der Bewerbung

  • Zulassung zu einem ordentlichen Bachelor-, Master, oder PhD-Studium an der WU

  • Einhaltung der Mindeststudiendauer zzgl. 2 Toleranzsemester

  • Bestätigung der Veranstalter/inn/en, über Annahme des Beitrags/Einladung zur Veranstaltung/Teilnahmebestätigung für Moot Courts bzw. Case Competitions

  • Bei Präsentation einer wissenschaftlichen Arbeit (Bachelor-, Masterarbeit, Dissertation): Vorlage einer Betreuungsbestätigung durch den/die Betreuer/in
    [Vorlage Betreuungszusage]

  •  

Finanzielles

Prinzipiell erstattet werden:

  • Reisekosten zwischen Wien und dem Veranstaltungsort (Bahnreisen 2. Klasse, Flugreisen Economy Class)

  • Veranstaltungsgebühren: Teilnahmegebühren für die Veranstaltung samt Nebenkosten

  • Übernachtungskosten: max. €150,- pro Nacht, inkl. aller Steuern, Spesen und Gebühren

  • Mobilität am Veranstaltungsort: Ein- oder Mehrtagestickets für öffentliche Verkehrsmittel am Veranstaltungsort (für die Dauer des Aufenthalts)

  •  

Es werden Kosten in der Höhe von bis zu €2500 übernommen, maximal jedoch 80% des Gesamtaufwandes.

Mehrfachförderungen sind nicht zulässig.

Bewerbungsunterlagen

Folgende Bewerbungsunterlagen müssen via Online-Formular übermittelt werden:

  • Bewerbungs-/Motivationsschreiben

  • Kurzer Lebenslauf + Publikationsliste (falls vorhanden)

  • Angaben zur Veranstaltung

  • Informationen zum Inhalt des geplanten Beitrags (wenn vorhanden: Zusage der Organisator/innen)

  • Kostenaufstellung inkl. Belege (sofern vorhanden)
    [Beispiel Kostenaufstellung]

  • Studienbestätigung

  • Sammelzeugnis

  • Betreuungsbestätigung durch den/die Betreuer/in bei Präsentation einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit (Bachelor-​, Masterarbeit, Dissertation)
    [Vorlage Betreuungszusage]

  • Empfehlungsschreiben des/der Betreuer/in bzw. einer habilitierten/promovierten Person bei Bachelorstudierenden

  • Angabe über mögliche weitere Finanzierungsquellen

  • Nachweise über den Bezug von Stipendien (wo vorhanden)

  •  

zum Bewerbungsformular

Bewerbungsfristen

Die Bewerbung erfolgt über das Online-Formular innerhalb der folgenden Fristen:

Bewerbungsfristen für StudierendeZu- bzw. Absage bis spätestens
Ab 16. Juni bis 15. Oktober
Für Veranstaltungen ab 15. Jänner des Folgejahres
Anfang Jänner
Ab 16. Oktober bis 15. Dezember
Für Veranstaltungen ab 15. März des Folgejahres
Anfang März
16. Dezember bis 15. März
Für Veranstaltungen ab 15. Juni
Anfang Juni
16. März bis 15. Juni
Für Veranstaltungen ab 15. September
Anfang September

Auswahlprozess

Die Auswahl erfolgt durch die Auswahlkommission bestehend aus dem/der Vizerektor/in für Lehre und Studierende, dem/der Vizerektor/in für Finanzen, sowie dem/der Dean for International Affairs und basiert auf folgenden Kriterien:

  • Qualität des Antrages,

  • Qualität bzw. Innovationspotential des aktiven Beitrages des/der Studierenden bei den jeweiligen Veranstaltungen,

  • der zu erwartende positiven Effekt für die weitere Forschungstätigkeit des/der Studierenden sowie

  • der zu erwartende positiven Effekt auf die Fähigkeit des wissenschaftlichen Arbeitens des/der Studierenden

  •  

Bei gleicher Qualität sind als Kriterien auch die bisherigen wissenschaftlichen Tätigkeiten, die bisherigen Studienleistungen sowie die soziale Bedürftigkeit heranzuziehen.

Formalitäten nach dem Aufenthalt

Innerhalb von 2 Monaten nach dem Aufenthalt müssen folgende Unterlagen an das Zentrum für Auslandsstudien übermittelt werden:

  • Belege über die in der Kostenaufstellung angegebenen Aufwendungen (Download Beispiel Kostenaufstellung)
    Achtung: Sollte die Vorschusszahlung die tatsächlichen Ausgaben übersteigen, wird die Differenz zurückgefordert!


  • 1- bis 2-seitiger Erfahrungsbericht (Download Vorlage) über die Ergebnisse und Erfahrungen während des Aufenthalts (Ablauf, Anregungen und Nutzen der Veranstaltung für den weiteren Studienverlauf/der wissenschaftlichen Laufbahn, etc.)

  •