Vorlesen

Bachelor

Hier finden Sie alles rund um Ihr Austauschsemester auf Bachelorlevel.

Beratungsangebote am Zentrum für Auslandsstudien

Das Zentrum für Auslandsstudien ist die zentrale Anlaufstelle der WU für Studierendenaustausch. Neben den Informationen auf unserer Webseite bieten wir folgende Veranstaltungen und Beratungsformate an, die Sie bei der Planung eines Auslandssemesters unterstützen:

Planung eines Auslandssemesters

Wie finde ich die richtige Partneruniversität?

Folgende Denkanstöße können Ihnen bei der Beantwortung dieser Frage vielleicht behilflich sein:

  • Welche Sprache spreche ich gut und gerne?
    Bzw. in welcher Sprache möchte ich meine Kenntnisse vertiefen?

  • Welche Länder interessieren mich besonders?
    Welche Länder möchte ich kennenlernen oder zu welchen Ländern habe ich einen besonderen Bezug und gibt es in diesen Ländern WU-Partneruniversitäten?

  • Welche Universität passt zu mir?
    Universitäten haben, wie Studierende auch, sehr unterschiedliche Profile und fachliche Schwerpunkte. Auch Größe, Lage und Campusstruktur der Universität spielen für viele Studierende eine wichtige Rolle. Für Studierende des Studienzweigs VWL empfehlen wir bestimmte Universitäten. Mehr Informationen finden Sie hier.

  • Finanzielle Gesichtspunkte
    Bitte beziehen Sie in Ihre Überlegungen auch finanzielle Aspekte, wie zB Reisekosten, Unterbringung und Lebenskosten vor Ort mit ein und beachten Sie, dass es an einzelnen Partneruniversitäten Pflicht sein kann eine umfangreiche, und damit kostspielige Krankenversicherung abzuschließen. Eine gute Auskunft geben diesbezüglich die weiter unten erläuterten Erfahrungsberichte von WU-Studierenden.

    Für Studierende mit Behinderung/chronischen Krankheiten, oder auch mit Betreuungspflichten, die diesen während des Auslandssemesters im Gastland nachkommen müssen, gibt es die Möglichkeit, bei einem Aufenthalt in einem der Erasmus+ Programmländer, zusätzliche Erasmus+ Gelder zu beantragen. Die Höhe der entsprechenden Förderung ist nicht pauschal festgelegt, sondern basiert auf der tatsächlichen zusätzlichen finanziellen Belastung, die sich durch die Behinderung bzw. die Betreuungsplichten ergibt. Somit kann die Förderung eine erhebliche Entlastung darstellen.

    Studierende mit entsprechendem Status müssen dies spätestens bei der Bewerbung für ein Erasmus+ Stipendium bekanntgeben und bei der Antragstellung eine genaue Auflistung der voraussichtlichen zusätzlichen Kosten beilegen. Empfohlen wird die Kontaktaufnahme mit der Stipendienabteilung des ZAS schon bei der Bewerbung für ein Auslandssemester, um den Antrag sorgfältig und fristgerecht ausarbeiten zu können.

  •  

Partneruniversitäten

Die WU hat auf Bachelorebene weltweit rund 180 Partneruniversitäten.
Folgende Informationsquellen helfen Ihnen bei der Wahl der richtigen Universität:

  • Infosheet und Factsheet
    Infosheets sind von der WU bereitgestellt Informationsblätter zu unseren Partneruniversitäten. Sie enthalten u.a. Informationen über Bewerbungsvoraussetzungen an der PU, Semesterdaten etc.
    Factsheets werden von den jeweiligen Partneruniversitäten zur Verfügung gestellt und enthalten allgemeine Informationen für Austauschstudierende. Sowohl Info- als auch Factsheets finden Sie auf unserer Partneruni Map

  • Webseiten der Partneruniversitäten
    Auf den Webseiten der Partneruniversitäten können Sie sich beispielsweise über das Kursangebot für Incoming-Studierende und Unterkunftsmöglichkeiten informieren. Entsprechende Links finden Sie in den Info- bzw. Factsheets. Bitte beachten Sie, dass Ihnen diese Informationen nur zur Orientierung dienen, da sich das Angebot der Universitäten bis zum Antritt Ihres Auslandssemesters ändern kann.

  • Online-Anerkennungsdatenbank
    Die Online-Anerkennungsdatenbank enthält Kurse, die in der Vergangenheit von WU-Studierenden im Ausland absolviert und an der WU anerkannt wurden. Die Datenbank dient zur Orientierung für Studierende, bietet aber keine Garantie, dass diese Kurse jedes Semester an der Partneruniversität angeboten werden bzw. dass WU Studierende den Kurs belegen können (Bsp. Kurs ist bereits ausgebucht, akademische Voraussetzungen werden nicht erfüllt).

  • Erfahrungsberichte ehemaliger Outgoing-Studierender
    Alle Studierenden, die ein über das ZAS organisiertes Auslandssemester absolvieren, füllen einen Erfahrungsbericht aus, der für zukünftige Austauschstudierende online einsehbar ist. Die Erfahrungsberichte bilden eine wertvolle Informationsquelle zu Fragen bezüglich Anreise, Unterkunft, Kosten, Kursanmeldung Besonderheiten vor Ort.

  • Go Global – Auslandsstudienmesse im Oktober
    Bei der Go Global stellen jedes Jahr ehemalige Outgoings und aktuelle Incomings die Partneruniversitäten der WU vor. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich aus erster Hand über das Studentenleben im Ausland berichten.

  • "What's it actually like?"
    Hier finden Sie ausführlichere Berichte von Studierenden über deren Auslandssemester an bestimmten Partneruniversitäten.

  • Broschüren im Frontoffice des ZAS
    Viele Partneruniversitäten stellen uns Infomaterial zu Verfügung, welches Sie innerhalb der Front Office Öffnungszeiten jederzeit einsehen können

  •  

Verfügbare Austauschplätze

Untenstehend finden Sie die verfügbaren Austauschplätze und die Bewerbungsstatistik der letzten Semester. Diese geben Ihnen genaue Auskunft wie viele Plätze zum nächsten Termin ausgeschrieben werden und wie hoch die Nachfrage bei den vorherigen Bewerbungsterminen war. Bitte beachten Sie, dass sich das Angebot an Austauschplätzen von Semester zu Semester ändern kann.

Austauschplatzliste Europa für das Wintersemester 2020/2021

Austauschplatzliste Zusatztermin (vorerst nur Übersee) für das Wintersemester 2020/2021

Bewerbungsvoraussetzungen

Sobald Sie Lehrveranstaltungen im Umfang von mind. 38 ECTS-Credits (exkl. freie Wahlfächer) positiv absolviert haben, können Sie sich für ein Auslandssemester an einer unserer Partneruniversitäten bewerben. Ob Sie die Bewerbungsvoraussetzungen erfüllen, können Sie jederzeit online überprüfen.

Wenn Sie im Bachelorstudium bereits ein Auslandssemester absolviert haben oder dafür nominiert sind, können Sie während Ihres Bachelorstudiums kein zweites Auslandssemester absolvieren. Eine Bewerbung für eine Internationale Sommeruniversität steht Ihnen jedoch grundsätzlich weiterhin offen.

Für einige Partneruniversitäten sind zusätzliche Voraussetzungen wie bspw. Sprachnachweise (TOEFL, IELTS, EBC1, EBC2 ), notwendig. Information zu diesen sonstigen Voraussetzungen finden Sie in den Infosheets der Partneruniversitäten, die Sie mittels der Partneruni Map erreichen. Etwaige notwendige Nachweise müssen nicht zum Zeitpunkt der Bewerbung vorhanden sein, sondern erst im Falle einer erfolgreichen Nominierung vorgelegt werden. Studierende im Studiengang Business and Economics können sich einen Nachweis im Zentrum für Auslandsstudien austellen lassen, der als Bestätigung für ein englischsprachiges Studium gilt. 

Bewerbung

Bewerbungstermine

Sie können sich während der Bewerbungstermine für ein Auslandssemester bewerben, wobei die Bewerbung immer ein Jahr im Vorhinein erfolgt. Bewerben Sie sich z.B. bei einem Bewerbungstermin im Wintersemester, dann können Sie Ihr Auslandssemester nach erfolgreichem Auswahlprozess im darauffolgenden Wintersemester absolvieren.

Jedes Semester stehen drei Bewerbungstermine zur Verfügung und diese sind nach Regionen geteilt: Übersee bzw. Europa. Beim dritten Termin ("Zusatztermin") werden die nicht vergebenen Plätze des Übersee- und Europa-Termins erneut angeboten.

Bewerbungsablauf

  • Die Bewerbung erfolgt vollständig online und Sie können sich im Rahmen eines Bewerbungstermins für bis zu drei Universitäten bewerben, die Sie nach Ihren Präferenzen reihen.

  • Für Studierende des Studiums IBW Chinesisch, und aller weiteren individuellen Studien gilt, dass sich die Studierenden vor dem Bewerbungstermin von den Regionalkoordinator/inn/en am ZAS manuell freischalten lassen müssen, damit eine Online-Bewerbung möglich ist.

  • Die Bewerbungsunterlagen werden nach Ende der Bewerbungsfrist an die Kooperationsbeauftragten weitergeleitet. Kooperationsbeauftragte sind wissenschaftliche Mitarbeiter/innen der WU, welche die Zusammenarbeit der WU mit einer bestimmten Partneruniversität unterstützen. Diese nehmen  für die von ihnen jeweils betreute(n) Partneruniversität(en) eine Vorauswahl aufgrund der schriftlichen Unterlagen vor und führen mit den in die engere Wahl kommenden Studierenden in der Regel ein Auswahlgespräch. Bitte beachten Sie, dass die Einladung zu einem Auswahlgespräch direkt durch die Kooperationsbeauftragten erfolgt. Die Kooperationsbeauftragten sind angehalten auch jene Studierende, die nicht zu einem Auswahlgespräch eingeladen werden, und damit aus dem weiteren Auswahlverfahren ausscheiden, zeitnah darüber zu informieren. Sollten im Ausnahmefall keine Interviews durch den/die Kooperationsbeauftragte/n durchgeführt werden, so werden Sie über diese Tatsache ebenfalls informiert.

  • Folgende Beurteilungskriterien werden für die Auswahl herangezogen:

    • Studienerfolg und Studienfortschritt

    • Gesamtnotendurchschnitt (tagesaktuell zum Zeitpunkt der Abgabe der Bewerbung)

    • Notenkriterium (die besten 27 ECTS ausgenommen freie Wahlfächer)

    • Sprachkenntnisse (insbesondere Landessprache und Unterrichtssprache)

    • Motivation für das Auslandssemester und für die Wahl der Partneruniversität

    • Anerkennungsmöglichkeit der geplanten Kurse an der Partneruniversität für das Studium an der WU

    • Zusatzqualifikationen (Praktika, berufliche Erfahrung, Auslandserfahrung, etc.)

    • Persönlicher Eindruck beim Interview

    • Gesamteindruck

  • Auf Basis der Auswahlinterviews (in Ausnahmefällen ausschließlich aufgrund der schriftlichen Unterlagen) führen die Kooperationsbeauftragten für die von Ihnen betreute/n Universität/en jeweils eine Reihung durch. Die Kooperationsbeauftragten geben den Hauptgrund für die Reihung/Ablehnung im Online-Bewerbungstool bekannt. Die Gründe sind von den Studierenden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens im Bewerbungstool ersichtlich.

  • Die Reihung wird mit den von den Studierenden angegebenen Präferenzen automatisiert abgeglichen und die Bewerber/innen auf dieser Basis der Partneruniversität mit der höchsten Präferenz zugeteilt. Der Unterschied zwischen Reihung und Zuteilung besteht darin, dass die Reihung eine von den Kooperationsbeauftragten durchgeführte (Vor-)Auswahl von Studierenden ist, die sich auf die jeweilige Partneruniversität beworben haben. Bei der Zuteilung werden dann die von den Kooperationsbeauftragten bestgereihten Studierenden den jeweiligen Austauschplätzen an den Partneruniversitäten zugewiesen.
    Bitte beachten Sie: Die Kooperationsbeauftragen beurteilen immer nur die Bewerbungen für die von ihnen betreuten Universitäten. Je nach Bewerberlage für die einzelnen Universitäten kann es also vorkommen, dass Sie für eine bestimmte Universität gereiht werden, Sie aber aufgrund der verfügbaren Plätze nicht zugeteilt werden.

  • Die Bekanntgabe der Auswahlergebnisse per E-Mail erfolgt etwa ein Monat nach Bewerbungsende durch das Zentrum für Auslandsstudien und alle Studierenden erhalten eine E-Mail mit Zu- oder Absage.

  •  

Sollten Sie bei einem Bewerbungstermin keinen Platz erhalten haben, so hat dies keinerlei Auswirkung auf Ihre Folgebewerbungen. Sie können sich jederzeit wieder bei nachfolgenden Terminen neu bewerben.
 

Das Online-Bewerbungstool

  • Die Bewerbungsfrist endet jeweils um 12:00 Uhr Mittag des letzten Bewerbungstages.

  • Die Bewerbung muss unbedingt vor Ablauf der Bewerbungsfrist mit dem Button „Zustimmen und Bewerbung absenden“ bestätigt werden

  • Die Online-Bewerbung kann jederzeit unterbrochen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgenommen werden. Änderungen nach Ende der Bewerbungsfrist sind jedoch nicht mehr möglich.

  • Bitte achten Sie darauf, die Bewerbung unbedingt fristgerecht abzusenden und die Vollständigkeit der Bewerbungsunterlagen zu überprüfen! Verspätete Einreichungen sind nicht möglich.

  • Sie können sich für max. 3 Partneruniversitäten (Präferenzen) bewerben.

  • Im Rahmen der Bewerbung kommt es zur Verarbeitung personenbezogener Daten, weshalb an dieser Stelle auf das Dokument "Datenschutz und Belehrung" hingewiesen werden soll.

  •  

Bewerbungsunterlagen

Im Rahmen des Online-Bewerbungsprozesses müssen folgende Bewerbungsunterlagen hochgeladen werden:

  • Motivationsschreiben (PDF) für jede Ihrer Präferenzen (also bis zu 3 Motivationsschreiben)

    • Sprache: siehe Infosheet auf Partnerunimap - 'language for motivation letter' 

    • max. 3200 Zeichen (inklusive Leerzeichen), an den/die jeweilige/n Kooperationsbeauftragte/n adressiert.

  • Lebenslauf (PDF)

    • Sprache: Englisch (außer die Bewerbung erfolgt ausschließlich für Universitäten im deutschsprachigen Raum)

    • Daten zu Ausbildung, Berufserfahrung/Praktika, Auslandserfahrung, Sprachkenntnissen und weiteren Kompetenzen

    • Foto ist optional

  •  

Die folgenden Dokumente/Informationen werden autmatisch aus der WU Datenbank übernommen:

  • WU Erfolgsnachweis

  • Notenkriterium (die besten 27 ECTS ausgenommen freie Wahlfächer)

  • Gesamtnotendurchschnitt (tagesaktuell zum Zeitpunkt der Abgabe der Bewerbung)

  •  

Nominierung durch die WU an die Partneruniversität und Registrierung

Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden Ihre Daten zunächst an die betreffende Partneruniversität weitergeleitet ("Nominierung"). In der Folge müssen Sie sich normalerweise an der Partneruniversität noch registrieren. Die hierfür erforderlichen Unterlagen erhalten Sie direkt von der Partneruniversität oder über das ZAS, wobei dies von Universität zu Universität unterschiedlich ist. Die Bewerbungsunterlagen (inkl. etwaiger zusätzlicher Voraussetzungen wie z.B. Sprachnachweis) sowie in der Regel ein Anmeldeformular (Application form) müssen vollständig und fristgerecht an die Partneruniversität übermittelt werden.

Je nach Partneruniversität bekommen Sie vor oder während des Registrierungsprozesses alle Informationen bezüglich Visum, Unterkunft, Orientierungsprogramm, Kursanmeldung, etc. per E-Mail oder Post zugesandt. Sollten Sie ein halbes Jahr vor Ihrem Auslandsaufenthalt noch nicht mit Ihrer Partneruniversität in Kontakt stehen, wenden Sie sich bitte an Ihre/n Regionalkoordinator/in am ZAS.

Folgende Fragen werden im Anmeldeformular (Application forms) häufig gestellt:

  • Are you a full-time student? Yes

  • Program: Business Administration / International Business Administration / Economics and Socio-Economics /Business Law/ Information Systems

  • Institutional/Exchange Coordinator: Regionalkoordinator/in am ZAS

  • Departmental Coordinator: Kooperationsbeauftragte/r

  • Major: Kurse, die in Ihre „Spezialisierung“ passen, z.B. Marketing, Finance, Management etc.

  • Semesterdaten: Bitte darauf achten, dass in anderen Ländern oft andere Semesterbezeichnungen gebräuchlich sind, z.B. „spring term“ für unser Sommersemester, oder "autumn/fall term" für unser Wintersemester.

  • Erasmus Code: Der Erasmus Code der WU ist: A WIEN05

  •  

Häufig geforderte Unterlagen:

  • Transcript: Oft verlangen Partneruniversitäten die Vorlage eines „Transcripts“, einer englischen Übersetzung des Sammelzeugnisses. Dieses können Sie sich an den Terminals vor dem Study Service Center oder über die WU-Webseite selbst ausdrucken.

  • Bankbestätigung/Financial Statement: Alle US-amerikanischen und manche andere Übersee-Universitäten verlangen einen Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel für das Austauschsemester. Die genaue Höhe variiert je nach Partneruniversität. Muster Financial statement/Bank Letter

  • Medical Report und Impfpass: Viele Übersee-Universitäten verlangen eine englischsprachige Auskunft über Ihren Gesundheitszustand, ausgestellt von Ihrem Hausarzt. Außerdem werden häufig Impfungen verlangt. Muster Medical report

  • Sprachnachweise: Einige Partneruniversitäten verlangen die Absolvierung des TOEFL- oder IELTS-Tests oder einen EBC-Nachweis bzw. einen Nachweis, dass Sie in einem englischsprachigen Programm studieren. Welche Universitäten dies anfordern und wie viele Punkte nachgewiesen werden müssen, können Sie den Infosheets der jeweiligen Partneruniversitäten entnehmen.
    OeAD International Testing Services: http://testing.oead.at/
    British Council: www.ielts.org
    Sofern die LV Wirtschaftskommunikation I Englisch an der WU erfolgreich absolviert wurde, können Sie sich am ZAS ein Zertifikat ausstellen lassen, das einem EBC-Nachweis entspricht. Dasselbe gilt für Nachweise über englischsprachige Studienprogramme.

  •  

Rücktritt vom Austauschsemester

Ein Rücktritt nach erfolgter Nominierung für ein Austauschprogramm ist nur aus schwerwiegenden Gründen (Krankheit, Schwangerschaft, etc.) sowie unter Vorlage einer entsprechenden Bestätigung möglich. Bitte kontaktieren Sie in solchen Fällen umgehend die/den zuständige/n Regionalkoordinator/in am ZAS. Sollte ein Rücktritt ohne nachvollziehbare Gründe erfolgen, hat dies die Sperre für weitere durch das ZAS organisierte Auslandsaufenthalte zur Folge. Diese Sperre beschränkt sich jedoch auf den jeweiligen Studienzyklus.

Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes

Kurswahl an der Partneruniversität
Bitte beachten Sie bei der Auswahl der Kurse, dass diese nach Ihrer Rückkehr an der WU für den Bezug eines Stipendiums anerkannt werden müssen. Ziel ist es, während des Auslandssemesters eine „full workload“ zu absolvieren. Dies entspricht in Europa Kursen im Ausmaß von 30 ECTS-Credits; außerhalb von Europa beachten Sie sich bitte an die Anforderungen für eine „full workload“ der jeweiligen Partneruniversität.

Stipendien
Jeder Aufenthalt an einer WU-Partneruniversität wird durch ein Stipendium unterstützt – die Art des Stipendiums hängt davon ab, in welchem Land Sie das Auslandssemester absolvieren. Im Rahmen der verpflichtenden Stipendien- und Anerkennungsveranstaltung erhalten Sie im Semester vor Ihrem Auslandsaufenthalt alle erforderlichen Informationen und Unterlagen. Vorab können Sie sich bereits hier informieren.

Feststellungsbescheid und Learning Agreement

Mittels des rechtlich verbindlichen Feststellungsbescheids können Sie online die Gleichwertigkeitsprüfung von Kursen beantragen. Sämtliche wesentlichen Informationen dazu und zum ebenfalls online zu beantragenden Learning Agreement im Rahmen der Erasmus+ Studierendenmobilität finden Sie hier. Sie werden außerdem im Semester vor Ihrem Auslandsaufenthalt gesondert zur verpflichtenden Stipendien- und Anerkenungsveranstaltung eingeladen, wo Ihnen alle Informationen dazu vermittelt werden.

Internationale Betriebswirtschaftslehre (IBW)

Studierende, die den Zweig IBW gewählt haben, müssen während Ihres Auslandsaufenthalts Kurse mit wirtschaftlichem Bezug im Umfang von 24 ECTS-Credits absolvieren. Für Universitäten ohne ECTS-Credit-System finden sie die Credit-Umrechnung in der Online-Anerkennungsdatenbank. Auch hier können Sie mithilfe des Feststellungsbescheids überprüfen lassen, welche Kurse für die IBW-Auslandserfahrung bestätigt werden können. Bitte beachten Sie, dass in Bezug auf die IBW-Auslandserfahrung die Anerkennung der Kurse nicht notwendig ist, sondern diese lediglich im Ausland absolviert werden müssen, um für die Studienabschluss herangezogen werden zu können. Nähere Informationen dazu erhalten Sie ebenfalls im Rahmen der verpflichtenden Stipendien- und Anerkennungsveranstaltung und auf den Seiten zur IBW-Auslandserfahrung.

Interkulturelle Kompetenz
Alle nominierten Studierenden müssen VOR dem Auslandsaufenthalt das verpflichtende Seminar zum interkulturellen Kompetenztraining absolvieren. Dieses dient der kulturellen Vorbereitung auf den Auslandsaufenthalt.

ÖH-Beitrag
Der ÖH-Beitrag ist auch für den Zeitraum des Auslandssemesters unbedingt einzuzahlen, ansonsten werden Sie automatisch von Ihrem Studium abgemeldet.

Studiengebühren
Die Teilnahme an einem Austauschsemester führt zu einer Studiengebührenbefreiung für ein Semester sowohl an der WU als auch an der Partneruniversität.

Unterkunft bzw. Zimmervermietung
Viele Partneruniversitäten bieten für nominierte WU-Studierende Hilfestellung bei der Suche nach einer Unterkunft. Informationen dazu werden von der Partneruniversität zugeschickt. Darüber hinaus ist es sinnvoll, die Infosheets und die Erfahrungsberichte von ehemaligen WU Outgoings zu lesen.

Das Zentrum für Auslandsstudien kooperiert mit Housing Anywhere, einer Unterkunftsplattform mit Angeboten für Studierende von Studierenden. Einerseits können Sie mittels Housing Anywhere eine Unterkunft in ihrem Gastland suchen - Registrierung: http://go.housinganywhere.com/38g. Andererseits können Sie ihr Zimmer oder ihre Wohnung während ihres Auslandsaufenthaltes (unter)vermieten. Die Services sind für WU-Studierende kostenlos und das ZAS empfiehlt diese Plattform auch den Incoming Studierenden der WU.

Bitte beachten Sie, dass bei der Unterkunftssuche auf inoffiziellen Platformen besondere Vorsicht geboten ist.

Visum

Einreise in Nicht-EU-Länder
Bitte erkundigen Sie sich rechtzeitig nach den Einreisebestimmungen des Gastlandes, sollten Sie Ihr Auslandssemester in einem Nicht-EU-Land absolvieren oder falls Sie keine EU-Staatsangehörigkeit besitzen.

Für die Einreise in die USA, Russland, Lateinamerika, Australien und Asien benötigen österreichische Studierende ein Studierendenvisum, Nicht-Österreicher/innen benötigen unter Umständen zusätzliche Dokumente.

Sobald Sie die Anmeldeformulare und den Letter of Acceptance der Partneruniversität (USA zusätzlich das DS-2019-Formular; Russland zusätzlich einen Invitation Letter) erhalten haben, können Sie bei der jeweiligen Botschaft bzw. dem jeweiligen Konsulat in Wien um ein Visum ansuchen. Bitte vorher bei der zuständigen Stelle erkundigen!

USA/Kanada: Das US-Konsulat erhebt im Zuge der Visumsausstellung zusätzlich eine sog. SEVIS fee. Im Flugzeug ist das weiße Einreiseformular auszufüllen. Für die Einreise in Kanada mit einem Aufenthalt bis zu 6 Monaten brauchen Studierende mit österreichischer Staatsbürgerschaft kein Studierendenvisum. Allerdings muss der Letter of Acceptance der Partneruniversität bei der Einreise unaufgefordert vorlegen und den Behörden mitgeteilt werden, dass man als Studierende/r und nicht als Tourist einreist.

Einige Länder verlangen für das Visum eine zusätzliche Reise- bzw. Krankenversicherung. Bitte erkundigen Sie sich hierzu direkt beim jeweiligen Konsulat.

Einreise in EU-Länder
Sollten Sie nicht EU-Bürger/in sein, erkundigen Sie sich rechtzeitig nach den Einreisebestimmungen des Gastlandes.

Reise- und Krankenversicherung

Übersee/Nicht-EU-Länder
Es empfiehlt sich, eine zusätzliche Reise- bzw. Krankenversicherung abzuschließen. Bei in Österreich abgeschlossenen Versicherungen raten wir in jedem Fall, eine englischsprachige Bestätigung mit Informationen über den Versicherungsumfang mitzunehmen. Manche Universitäten verlangen eine obligatorische Studierendenversicherung, die im Gastland bzw. über die Universität abgeschossen werden muss.

EU-Länder
Sollten Sie Staatsbürger/in eines Mitgliedsstaats der EU sein, reicht üblicherweise die Versicherung, die Sie in Ihrem Heimatland haben. Vergessen Sie nicht, Ihre europäische Versicherungskarte ins Ausland mitzunehmen. Sollten Sie keine EU-Staatsbürgerschaft haben, kümmern Sie sich bitte rechtzeitig um den passenden Versicherungsschutz.

Im Ausland an der Partneruniversität

Zeugnis
Bitte erkundigen Sie sich vor der Abreise bei Ihrer Partneruniversität, ob das Zeugnis automatisch verschickt wird oder ob Sie das Zeugnis zuerst beantragen müssen.

Erasmus+
Für Bezieher/innen des Erasmus+ Stipendiums: Vergewissern Sie sich, dass Sie das von Ihrer Partneruniversität unterschriebene Learning Agreement und die Confirmation of Stay mit nach Hause nehmen.

Vertreten Sie die WU an Ihrer Gastuniversität
Viele Partneruniversitäten veranstalten sogenannte „exchange fairs“, ähnlich wie die Go Global der WU, bei der Incomings und Outgoings Ihre Gast- bzw. Heimuniversitäten vorstellen. Sollte so eine während Ihres Auslandsaufenthaltes an der Partneruniversität stattfinden, sind Sie dazu angehalten, die WU in diesem Rahmen zu vertreten und vorzustellen. Infomaterialien werden zu diesem Zweck direkt an das International Office der Partneruniversität gesendet. Eine Präsentation mit allgemeinen Informationen zur WU finden Sie hier.

WU Alumni Hubs
Absolvent/inn/en der WU bringen es weit. Sie sind auf der ganzen Welt zu finden, auch in vielen Städten, in denen sich WU Partneruniversitäten befinden. Für nominierte Outgoings bieten die sogenannten Alumni Hubs eine einmalige Gelegenheit sich während Ihrem Auslandssemester zusätzlich zu vernetzen und Kontakte zu knüpfen. Finden Sie heraus ob es einen Alumni Hub in der Nähe Ihrer Gastuniversität gibt und nehmen Sie an Alumni Events Teil. Die WU Alumni vor Ort freuen sich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Teilen Sie Fotos von Ihrem Aufenthalt mit #WUInternational auf Instagram
Taggen Sie Ihre Instagramposts während Ihres Auslandssemesters mit #WUInternational oder senden Sie uns direkt ein Foto zu. Wir teilen die schönsten Fotos auf unserem Account @wuinternationaloffice.

Nach Ihrer Rückkehr an die WU

Kleingruppenberatungen "Welcome Back"

Das Zentrum für Auslandsstudien bietet für zurückkehrende Studierende eine spezielle Form der Kleingruppenberatung an, die sämtliche nach der Heimkehr notwendigen Schritte erläutert und die auch das Wiedereinfinden in den Alltag erleichtern soll.

Zusätzlich möchten wir auch auf den hilfreichen Beitrag der psychologischen Studierendenberatung unter dem Titel "Zurück aus dem Ausland" hinweisen.

Zeugnis von der Partneruniversität

Zeugnisse der Partneruniversität (Transcript of Records) werden normalerweise direkt an das ZAS geschickt und sofort auf Echtheit bestätigt. Sie werden von Ihrer/m Regionalkoordinator/in per E-Mail verständigt, sobald das Zeugnis eingetroffen ist (je nach Universität ca. 1-2 Monate nach Semesterende). Es liegt dann im Front Office des ZAS inkl. 1 Kopie zur Abholung bereit.

Manche Partneruniversitäten schicken die Zeugnisse jedoch per E-Mail oder Post direkt an die Studierenden. Leiten Sie dieses E-Mail bitte direkt an Ihre/n Regionalkoordinator/in weiter oder kommen Sie mit dem noch verschlossenen Kuvert an das ZAS, um Ihr Zeugnis auf Echtheit bestätigen zu lassen.

Prüfungsanerkennung und Bestätigung IBW-Auslandserfahrung

Bitte beachten Sie, dass die im Ausland absolvierten Kurse nicht automatisch an der WU anerkannt werden, sondern Sie die Anerkennung im Study Service Center, LC, 2.Stock (Bereich Studienrecht- und Anerkennung) beantragen müssen. Dies muss innerhalb von drei Monaten nach ihrer Rückkehr bzw. nach Ihrem Semesterende an der Partneruniversität geschehen. Dafür benötigen Sie u.a. das auf Echtheit bestätigte Zeugnis von Ihrer Partneruniversität. Detaillierte Informationen zum Thema Anerkennung finden Sie hier. Sobald der Anerkennungsvorgang abgeschlossen ist und Sie Ihren Anerkennungsbescheid abgeholt haben, muss eine Kopie des Bescheids im ZAS abgebenen werden.

Erfahrungsbericht

Alle WU-Studierenden, die ein über das ZAS organisiertes Auslandssemester absolviert haben, sind dazu verpflichtet, nach ihrem Aufenthalt den ZAS - Erfahrungsbericht inkl. Lehrveranstaltungsanalyse zu verfassen. Der Bericht wird vom ZAS auf Vollständigkeit geprüft und anschließend online gestellt.

Die Erfahrungsbericht-Vorlage ist zu vervollständigen und hier hochzuladen.

Outgoing-Befragung

Kurz nach Beendigung Ihres Aufenthalts erhalten Sie einen Link zu unserer Outgoing-Befragung. Bitte füllen Sie diese so genau wie möglich aus.

Stipendienformalitäten

Nach Ihrer Rückkehr sind auch einige Formalitäten in Zusammenhang mit dem Stipendium zu erledigen. Detaillierte Informationen zu den Stipendien finden Sie hier.

Erzählen Sie im Rahmen unserer KGBs zukünftigen Outgoings von Ihren Erfahrungen

Wir würden uns freuen, wenn Sie nominierten Studierenden in unseren KGBs von Ihren Erfahrungen im Ausland erzählen und nützliche Tipps mit Ihren Kolleg/inn/en teilen. Bei Interesse können Sie uns gerne kontaktieren.

Mitwirkung bei der Go Global

Teilen Sie die positiven Erfahrungen Ihres Auslandssemesters mit anderen Studierenden und repräsentieren Sie Ihre Gastuniversität bei unserer Auslandsstudienmesse Go Global.

Diploma Supplement

Über das ZAS absolvierte Auslandsaufenthalte werden bei Ihrem Studienabschluss im Diploma Supplement vermerkt. Sollten Sie mehrere Studien an der WU abschließen scheint der Auslandsaufenthalt nur in jenem Studium auf, über das Sie den Auslandsaufenthalt absolviert haben.

Abholung von Dokumenten bei Abwesenheit

Sollten Sie nicht persönlich an die WU kommen können, um Ihre Dokumente abzuholen, können Sie eine Vertrauensperson bevollmächtigen, Sie in universitären Angelegenheiten zu vertreten. Folgende Dokumente müssen von der bevollmächtigten Person dafür mitgebracht werden:

  • Vollständig ausgefüllte Vollmacht (siehe unten)

  • Ausweiskopie (Lichbildausweis/Studierendenausweis) der/des Studierenden, den der/dem die Vollmacht ausgestellt wurde

  • Lichtbildausweis der bevollmächtigten Person

Achtung: Bitte achten Sie darauf, die "Angabe zur Art der Erledigung" genau zu definieren. Bei ungenauer oder fehlender Definition können keine Dokumente ausgegeben werden.

Vollmacht_2019pdf.pdf
Vollmacht_2019pdf.pdf