Vorlesen

August Österle

Wirtschaftsuniversität Wien (WU)
Institut für Sozialpolitik
Raum D4.3.242
Welthandelsplatz 1/D4
1020 Wien

August Österle ist Ao. Universitätsprofessor für Sozialpolitik und Stv. Leiter des Instituts für Sozialpolitik der WU Wien sowie Gastprofessor an der Corvinus Universität Budapest. Außerdem ist er Stv. Programmdirektor des Masterprogramms „Sozioökonomie“. Er war Gastprofessor für International Comparative Studies an der Universität Bremen und am Hanse Wissenschaftskolleg, Gastprofessor am Institut d’Études Politiques, Sciences Po Grenoble, und Gastforscher am Europäischen Hochschulinstitut Florenz und an Universitäten in Bath, London, Bratislava und Budapest.

Sprechstunde

nach Vereinbarung

Lehre

Alle Lehrveranstaltungen finden Sie im Vorlesungsverzeichnis der Wirtschaftsuniversität

Arbeitsschwerpunkte

Detaillierte Informationen erhalten Sie in der FIDES-Datenbank

  • Sozialpolitik

  • Vergleichende und internationale Wohlfahrtsstaatsforschung (insbesondere in den Bereichen Gesundheits- und Pflegepolitik)

  • Grenzüberschreitende und transnationale Fragen der Sozialpolitik

  • Zugang zu sozialen Rechten

  • Gerechtigkeit und Sozialpolitik

Publikationen

Eine vollständige Publikationsliste finden Sie hier...

Ausgewählte aktuelle Publikationen:

Österle, August. 2018. Employing Migrant Care Workers for 24-hour Care in Private Households in Austria: Benefits and Risks for the Long-term Care System, in: Christensen, Karen, Pilling, Doria (Eds): The Routledge Handbook of Social Care Work Around the World, Routledge.

Zhu, Yumei, Österle, August. 2017. Rural-urban Disparities in Unmet Long-term Care Needs in China: The Role of the Hukou Status. Social Science and Medicine 191: 30-37.

Österle, August. 2016. Long-term Care Policies in Europe. Between Fiscal and Social Sustainability. Politiche Sociali / Social Policies III (1): S. 3-20.

Bauer, Gudrun, Österle, August. 2016. Mid and Later Life Care Work Migration. Patterns of Re-organising Informal Care Obligations in Central and Eastern Europe. Journal of Aging Studies 37: 81-93.

Österle, August, Bauer, Gudrun. 2016. The Legalization of Rotational 24-hour Care Work in Austria: Implications for Migrant Care Workers. Social Politics 23 (2): 192-213.

Österle, August, Heitzmann, Karin. 2016. Reforming the Austrian Welfare System: Facing demographic and economic challenges in a federal welfare state. In: Schubert, Klaus, de Villota, Paloma, Kuhlmann, Johanna (Hrsg.): Challenges to European Welfare Systems, 11-35, New York: Springer.

Weicht, Bernhard, Österle, August. Hrsg.2016. Im Ausland zu Hause pflegen. Die Beschäftigung von MigrantInnen in der 24-Stunden-Betreuung. Wien: LIT Verlag.

Vogler, Sabine and Österle, August and Mayer, Susanne. 2015. Inequalities in medicine use in Central Eastern Europe: an empirical investigation of socioeconomic determinants in eight countries. International Journal for Equity in Health 14 (124): 1-19.

Mayer, Susanne, Österle, August. 2015. Socioeconomic Determinants of Prescribed and Non-presribed Medicine Consumption in Austria. European Journal of Public Health 25 (4): 597-603.

Da Roit, Barbara, Le Bihan, Blanche, Österle, August. 2015. Cash-for-care benefits. In: Gori, Cristiano, Fernández, José-Luis, Wittenberg, Raphael (Eds.): Long-term Care Reforms in OECD Countries, 143-166, Bristol: Policy Press.

Österle, August. 2014. Care Regime in den neuen EU-Mitgliedsstaaten. Soziale Welt. Zeitschrift für sozialwissenschaftliche Forschung und Praxis 65 (20): 363-378.

Österle, August. Hrsg. 2011. Long-term Care in Central and South Eastern Europe. Frankfurt a.M.: Peter Lang Internationaler Verlag der Wissenschaften.